Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von Kiebitz »

Die Nachrichten zum Corona Virus werden immer Besorgnis erregender:

- Städte in China unter Quarantäne.
- Autoverkehr eingestellt.
- Reiseverbote. Keine Gruppenreisen.
- Erste Fälle außerhalb Chinas.

Die Ursache scheint eine Fledermaus Suppe gewesen zu sein. Perversion im Quadrat so was zu sich zu nehmen.

Was zur Besorgnis beiträgt ein offizieller Alarmzustand. Was wissen wir nicht? Was steckt dahinter? Was wird verheimlicht?

Hier eine Zusammenfassung auf n-tv:

https://www.n-tv.de/panorama/Zahl-der-I ... 34243.html
Zuletzt geändert von Kiebitz am So 26. Jan 2020, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10967
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von Cozumel »

@ Kiebitz

Mir scheint, Du neigst zu Verschwörungstheorien. :d
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von Kiebitz »

Wir haben den ersten konstruktiven Beitrag. ;)
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
Eisbär
activo
activo
Beiträge: 443
Registriert: Di 18. Dez 2018, 07:21

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von Eisbär »

Hallo,
ja, auch ich verfolge das Geschehen (Mer kann man als Einzelperson eh nicht tun). Man muss dabei berücksichtigen, dass die Faktenlage aufgrund lokaler Motive vermutlich nicht ganz klar sein dürfte.

Wenn man nur die bisher bekannten Fälle ansieht, ist ein exponentielles Wachstum und damit eine echte Epedemie nicht von der Hand zu weisen.
In der letzten Wochen stiegen die bekanntgewordenen Fallzahlen von knapp 100 auf nun fast 2000 an. Man kann mit aller Vorsicht von einer kurzen Inkubationszeit (Zeit zwischen Ansteckung und dem Krankheitsausbrechen) ausgehen. Andererseits könnte es an einer Bereinigung der bisherigen Taktik liegen, die den scheinbar rasanten Anstieg der gemeldeten Fälle hervorruft. Inwieweit die bereits getroffenen Massnahmen greifen, wird sich erst zeigen.

Ich vermute, die WHO wird Anfang der Woche eine neue Krisensitzung anberaumen. Die jetzigen Fälle ausserhalb Chinas sind zumindest bis heute noch begrenzt (Einzelfälle) und durch Quaratäne keine Bedrohung. Daher sehe ich keinen Grund zur Panik.

Gruss Eisbär
Gute Gedanken, gute Worte, gute Taten
Wären Yin und Yang ein Paar, hätten dann all ihre Kinder eine gleichmässig graue Haut?

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1330
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von Hessebub »

Ich würde das auch nicht auf die leichte Schulter nehmen und ganz genau beobachten wie sich die Lage entwickelt. :roll:
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10967
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von Cozumel »

Ja, natürlich muss man diese Vorfälle beobachten. Ich persönlich glaube aber nicht an eine Pandemie. Deutschland zum Beispiel soll gut vorbereits sein. Und da die Ein- und Ausreise nun verhindert ist, sollte sich das totlaufen.

Aber etwas anderes finde ich skandalös.

Es wird davon ausgegangen, dass sich das Virus von einem Markt in der Stadt Wuhan aus verbreitet haben soll. Dort wurden unter anderem Wildtiere wie Krokodile, Wolfswelpen und Riesensalamander verkauft. Wildtiere, die auf Märkten auf engstem Raum angeboten werden, gelten als Brutstätte für Viren, die sich verändern und auch auf Menschen übertragen werden können.
Inzwischen hat man fesgestellt, dass es durch den Verzehr von Fledermäusen, ausgelöst wurde.

China hat deshalb nun den Handel mit Wildtieren vorübergehend untersagt. Das landesweite Verbot gelte für Märkte und Onlineplattformen, teilten die Marktaufsicht, das Landwirtschafts- und das Forstministerium mit.


Die Chinesen (und nicht nur die) sollten endlich die Finger von Wildtieren und Nashörner lassen.
Ganze Spezien sterben auf diese Art und Weise aus.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Eisbär
activo
activo
Beiträge: 443
Registriert: Di 18. Dez 2018, 07:21

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von Eisbär »

@Cozumel:
Die Nutzung von Wildtieren alleinig zum Zweck der Nahrungsgewinnung oder vermeintlichen Heilmitteln sollte in zivilisierten Länder verboten werden. Eine gewisse Kontrolle des Wildtierbestandes ist aber auch bei uns notwendig (z.B. Füchse, Wölfe und Bären). Jedoch käme bei uns kaum jemand auf die Idee, diese zu Scheinmedikamenten zu verarbeiten.

Gerade die fernöstliche "Naturheilkunde" mit Tierkadavern und Tierexkrementen hat leider inzwischen wieder zugenommen, ist aber aus meiner Sicht auf Aberglauben bzw. Unwissen begründet und hält keiner auf Fakten basierten Untersuchung stand. Leider finden sich auch in der westlichen Welt zum Teil Anhänger solcher Abstrusitäten, die dieses Vorgehen damit direkt oder indirekt unterstützen.

Ob wirklich ein Zusammenhang der Erkrankungen mit Wildtieren vorliegt, sollte man sehr vorsichtig bewerten, vor allem, da eine Verwandschaft zum bereits vorhandenen SARS-Virus gegeben sein dürfte.
Gute Gedanken, gute Worte, gute Taten
Wären Yin und Yang ein Paar, hätten dann all ihre Kinder eine gleichmässig graue Haut?

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1330
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von Hessebub »

Ganz schwieriges Thema meiner Meinung nach. Was für uns ein No-go ist, ist in anderen Ländern ganz normal. Die fressen halt alles was nicht schnell genug auf den Bäumen ist, leider. Bedrohte Tierarten sollten aber mit allen Mitteln geschützt werden! Leider fehlt für viele Menschen die Einsicht das zu unterlassen :roll:
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

camahewe
activo
activo
Beiträge: 318
Registriert: Do 8. Aug 2013, 10:54

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von camahewe »

Sicher ist es notwendig, diese Erkrankung im Auge zu behalten. Aber wer redet von den Grippeopfern bei uns? Alleine in Deutschland sind im Winter 2017/18, laut einem deutschen Arzt, über 20.000 Menschen an Grippe gestorben.

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1598
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Corona Virus - Eine weltweite Bedrohung?

Beitrag von balina »

Sorry, Hessebub, aber auch Chinesen essen. Und mit Stäbchen ist das auch dreimal nicht so leicht. ;)

Aber mal im Ernst:

Ich glaube den Chinesen nicht ihre neue Offenheit. Schon gar nicht, solange z.B. private Handyaufnahmen von Schlange stehenden Menschen in den Krankenhäusern immer noch im Web gelöscht werden.

Es werden kontrollierte Meldungen zugelassen. Ob solch eine Suppe die Ursache war? Ich behalte mir jedenfalls mein gesundes Mißtrauen gegenüber der chinesischen Partei- und Staatsführung.
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Gesperrt

Zurück zu „Pandemie: SARS-CoV-2 (COVID-19)“