Gedanken zum Thema "Corona"

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2804
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Scandy »

:-o
Interessante Sichtweise. :-?
Wenn ich es mir aussuchen dürfte, wäre ich lieber unter den Infizierten kurz hinter Frankreich als bei den 3x so vielen Toten in Deutschland
;-)

Scandy
Benutzeravatar
Rockcrunsher
activo
activo
Beiträge: 148
Registriert: Di 12. Jun 2018, 08:36
Wohnort: Ulm/Esslingen/Oliva
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Rockcrunsher »

@Scandy:
Wen bzw. was meinst Du mit dem post?

Ah sorry, habs kapiert :)
Liebe Grüße
Rockcrunsher
Benutzeravatar
Rockcrunsher
activo
activo
Beiträge: 148
Registriert: Di 12. Jun 2018, 08:36
Wohnort: Ulm/Esslingen/Oliva
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Rockcrunsher »

Ich bin mir nicht sicher, ob das hier in den Thread passt, aber das fand ich heute bei den Meldungen interessant:

(SWR. Live-Blog Coronavirus Baden Württemberg.)
Sorry, ich kriege keinen Link aus dem Blog raus...

1.) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Ulm fordert eine sofortige Öffnung von Läden und Hotels - unabhängig von der Inzidenz.


2.) Die Städte Ulm und Neu-Ulm fordern einheitliche Regelungen in der Corona-Pandemie. Dazu haben die beiden Oberbürgermeister jetzt ein Schreiben an die zuständigen Ministerien in Baden-Württemberg und Bayern gesandt....
Aha ...weiter ...
Für Ulm und Neu-Ulm solle die Möglichkeit geschaffen werden, die Regelungen gemeinsam auszugestalten, etwa mit einer nächtlichen Ausgangssperre, aber auch mit Öffnungsperspektiven für den Handel, unabhängig von der Inzidenz, so der gemeinsame Appell.

Es ist schon erstaunlich, wie sich die Worte von Wirtschaft und Politik gleichen.
Achtung: mir geht es nicht darum, die Forderungen selbst zu kritisieren, sondern nur darum, wie sich die Politik immer wieder der Wirtschaft beugt und deren Ergüsse im wahrsten Sinne des Wortes "nachplappert".
Liebe Grüße
Rockcrunsher
Benutzeravatar
Rockcrunsher
activo
activo
Beiträge: 148
Registriert: Di 12. Jun 2018, 08:36
Wohnort: Ulm/Esslingen/Oliva
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Rockcrunsher »

Liebe Grüße
Rockcrunsher
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 5894
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von nurgis »

Rockcrunsher hat geschrieben: Sa 10. Apr 2021, 09:51 Ich bin mir nicht sicher, ob das hier in den Thread passt, aber das fand ich heute bei den Meldungen interessant:

(SWR. Live-Blog Coronavirus Baden Württemberg.)
Sorry, ich kriege keinen Link aus dem Blog raus...

1.) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Ulm fordert eine sofortige Öffnung von Läden und Hotels - unabhängig von der Inzidenz.


2.) Die Städte Ulm und Neu-Ulm fordern einheitliche Regelungen in der Corona-Pandemie. Dazu haben die beiden Oberbürgermeister jetzt ein Schreiben an die zuständigen Ministerien in Baden-Württemberg und Bayern gesandt....
Aha ...weiter ...
Für Ulm und Neu-Ulm solle die Möglichkeit geschaffen werden, die Regelungen gemeinsam auszugestalten, etwa mit einer nächtlichen Ausgangssperre, aber auch mit Öffnungsperspektiven für den Handel, unabhängig von der Inzidenz, so der gemeinsame Appell.

Es ist schon erstaunlich, wie sich die Worte von Wirtschaft und Politik gleichen.
Achtung: mir geht es nicht darum, die Forderungen selbst zu kritisieren, sondern nur darum, wie sich die Politik immer wieder der Wirtschaft beugt und deren Ergüsse im wahrsten Sinne des Wortes "nachplappert".
Bei Ulm und Neu-Ulm liegt ja auch noch eine Landesgrenze, die Donau dazwischen. Eine Seite Bayern, die andere Baden - Württemberg. Wie wollen die auf einen Nenner kommen ? Einen Schlagbaum auf der Donaubrücke ?
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
Rockcrunsher
activo
activo
Beiträge: 148
Registriert: Di 12. Jun 2018, 08:36
Wohnort: Ulm/Esslingen/Oliva
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Rockcrunsher »

@nurgis...
Das war nicht, was ich sagen wollte. Das habe ich im letzten Absatz auch klargemacht.

Es fiel mir nur die Wortwahl und der enge zeitliche Zusammenhang auf. Deshalb habe ich den Eindruck wiedergegeben, dass die Politik nur noch der Industrie "nachplappert" .
Liebe Grüße
Rockcrunsher
Benutzeravatar
Rockcrunsher
activo
activo
Beiträge: 148
Registriert: Di 12. Jun 2018, 08:36
Wohnort: Ulm/Esslingen/Oliva
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Rockcrunsher »

Die Tagesschau meldet heute:
"Grippewelle dieses Jahr ausgeblieben"

Was dagt mir das?
Das sagt mir, dass die AHA-Regeln doch zu etwas nutze sind und die Infektionen im Zaum halten. Dazu kommt allerdings auch noch, dass ich noch nie so viele Menschen Sport machen gesehen habe ( hauptdächlich Jogging), was das Immunsystem ja auch positiv beeinflusst.

Und was dagt mir das noch?
Dass das Coronavirus wesentlich aggresiver ist und selbst die oben genannten Maßnahmen das Virus nicht vollständig aufhalten können.

Was schließe ich daraus?
Dass man noch konsequenter Vorgehen muß, um auch das Corona Virus in die Schranken zu verweisen :-?

So ein Mist aber auch ...aber wahrscheinlich bin ich ja nur so eine Pharmanutte, und krieche ausserdem den Reptoiden in der Weltregierung in den Hintern :d
Liebe Grüße
Rockcrunsher
Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2804
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Scandy »

Bloomberg hat "sein" Ranking herausgegeben, wo man sich heute (zum Zeitpunkt der angefangenen Impfungen) am besten aufhalten sollte:

https://www.bloomberg.com/graphics/covi ... e-ranking/

Hier liegt Spanien klar vor Deutschland >:d<

Ob sich daran bald etwas ändern wird? Ich befürchte eher nicht, denn die Positivrate der Test ist ziemlich hoch, was auf eine höhere Dunkelziffer hinweist.

Scandy
Antworten

Zurück zu „Pandemie: SARS-CoV-2 (COVID-19)“