Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Antworten
Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4138
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Beitrag von maxheadroom » Sa 23. Nov 2019, 22:19


Hola todos,
auch wenn ich mal nicht im schönen Süden bin müssen die biologischen Fortbwegungsmittel mal ab und zu ihrer Bestimmung nachkommen. Für alle die mal etwas Bewegung wo anders suchen hier eine kleine Anregung.
Unser Stützpunkt für ein paar Touren war der kleine übersichtliche Ort Schlangenbad im Taunus.
Für Leute die Hektik und Trubel suchen ist die Metropole Frankfurt ja nicht zu weit, aber diese Gegend ist das ganze Gegenstück dazu.

Bild

Der Brunnen ist das Namenssymbol, dazu die Geschichte wie das Bad entstand :

Die Schlangenbader Quellen gehen auf das 17. Jahrhundert zurück. .
Eines Tages trieb der junge Hirte Jacob seine Rinderherde auf die Lichtungen im Wald, die zu Füßen der Felsen am Südhang des Bärstädter Kopfes lagen. Hier gab es das saftigste Gras in der ganzen Umgebung – und das schmeckte den ihm anvertrauten Rindern besonders gut. Das gefiel Jacob, denn er war immer darauf bedacht, dass es „seinen“ Rindern an nichts fehlte. Deshalb genoss er in seinem Dorf auch einen guten Ruf und durfte die größten Herden betreuen. Ganz im Gegensatz zu seinen Freunden, die ihre Tiere irgendwohin trieben und nicht nach dem Rechten schauten. Viel lieber kümmerten sie sich um ihr eigenes Vergnügen.Jacob aber liebte seine vierbeinigen Freunde und sorgte sich um sie. Besonders ein Rind lag ihm am Herzen. Als es krank wurde, sich kaum noch bewegte und bei jedem Schritt Schmerzen zu haben schien, wusste sich Jacob nicht zu helfen. Selbst das Fell seines Freundes war richtig struppig und die Augen hatten ihren Glanz verloren. Auf einmal bemerkte Jacob jedoch, wie das Rind in der kleinen Quelle am Rande der Lichtung badete. Das Wasser konnte ihm ja nicht schaden, dachte Jacob, also ließ er das Tier gewähren. In den folgenden Tagen sah der Hirte wie das kranke Tier immer wieder zu der Quelle hinüber ging und ein Bad in dem warmen Wasser nahm. Nach einer Woche hatte Jacob das Gefühl, dass das Rind etwas schneller ging und den Kopf wieder höher trug. Es schien ihm endlich besser zu gehen. Mit jedem Tag wurde das Tier kräftiger und munterer, die Augen glänzten und es trabte wieder übermütig neben seinen Artgenossen her. Die Quelle mit dem wundersamen warmen Wasser hatte das Tier geheilt, davon war Jacob überzeugt. Deshalb erzählte er die Geschichte seiner Familie und Freunden im Dorf und es wurde bald überall darüber gesprochen – auf dem Markt, im Wirtshaus und selbst im Rathaus. Jakob ging immer wieder zu der Weide und ließ dort seine Rinder grasen. Eines Tages bemerkte er, wie ein alter, kranker Mann langsam angehumpelt kam und ebenfalls ein Bad in der Quelle nahm. Am nächsten Tag erschien er wieder, und am darauffolgenden Tag und dann so oft, bis auch er wieder mit kräftigen Schritten davonschreiten konnte. Und so kamen immer mehr Menschen aus der ganzen Umgebung, um das heilende Wasser zu probieren und ihre Leiden zu lindern.
Bild

Bild

Hier haben sich die Leutchen von diversen Leiden erholt,

Bild

jetzt im Herbst machte alles einen sehr ruhigen Eindruck

Nur die Wächter der Quellen schauten nach dem rechten

Bild


Dem Bewegungsdrang sind keine Grenzen gesetzt
Bild

Durch einsame Wege ,gepolstert mit hebrstlichen Bodenbelag
Bild
Steht man auch manchmal vor einer verschlossenen Tür

Bild

die sichsicherlich nur durch eine mir unbekannte Beschwörungsformel bei Vollmond öffnet

Durch herbstliche Natur geht es gut ausgeschildert dahin, hier nur , wie immer ein kleiner Bilderbogen für den ersten Eindruck und um die Reiselust anzuregen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Immer wieder kreuzt man den Weg der kleinen Wisper, ein Fluss der sich später in den Rhein ergiesst.

In der ganzen Region wird man immer wieder darauf hingewiesen wo man sich befindet

Bild

Nach ausreichender Bewegung empfiehlt sich noch ein kleiner Abstecher zum Wambacher Mühlenmuseum, welches auf dem Weg liegt und auch der Köhlerei dem schwarzen Gold des Taunus einiges wissenswerte widmet

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dies soll nun genuegen um aufzuzeigen es gibt überall interessante Eckchen, meist ist ja nur immer die Zeit zu knapp für alles.

Saludos y buen camino
maxheadroom


Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4400
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Beitrag von nixwielos » Sa 23. Nov 2019, 23:36

Wunderschön! Dennoch: wir sind hier bei 16 Grad um kurz vor Mitternacht seeeehr glücklich und beneiden Dich nicht um die schönen Eindrücke 8-) >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Beitrag von Hessebub » Sa 23. Nov 2019, 23:46

Dieses Mühlenmuseum „Wambacher Mühle“ sehe ich fast täglich :mrgreen: Ich hoffe du hast an der Wisper eine frische Wisperforelle verspeist. Eines der Highlights auf dem Weg nach Lorch am Rhein. Die gibt es bei uns alles 4 Wochen. Am besten frisch geräuchert mit einem guten Butterbrot :x
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4138
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Beitrag von maxheadroom » Sa 23. Nov 2019, 23:54

nixwielos hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 23:36
Wunderschön! Dennoch: wir sind hier bei 16 Grad um kurz vor Mitternacht seeeehr glücklich und beneiden Dich nicht um die schönen Eindrücke 8-) >:d<
Hola todos y nixwielos,
die Temperatur ist das eine , aber der Bilderbogen zeigt ja nicht die ganze Wahrheitdenn die Gegend bietet natuerlich noch viel mehr
Bild

Bild

Bild

:mrgreen: trotzdem gönne ich Euch natuerlich das "sehr glücklich" :-D :)

Wobei mir diese Art auch zusagt :mrgreen: :d
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17990
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Beitrag von Oliva B. » So 24. Nov 2019, 08:33

Die heilenden Quellen bieten sich für einen Zwischenstopp (vielleicht sogar mit Forellenessen?) auf der Reiseroute gen Süden an. Vielen Dank für deine informativen und gleichzeitig kurzweiligen Schilderungen. >:d<

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 866
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Beitrag von ville » So 24. Nov 2019, 16:31

Ganz erstaunlich, wo du dich / ihr euch überall herumtreib(s)t, maxheadroom ! Gesundheitsaspekt und Fortbildung inbegriffen.....
Gruß ville

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4138
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Beitrag von maxheadroom » So 24. Nov 2019, 19:16

Hessebub hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 23:46
Dieses Mühlenmuseum „Wambacher Mühle“ sehe ich fast täglich :mrgreen: Ich hoffe du hast an der Wisper eine frische Wisperforelle verspeist. Eines der Highlights auf dem Weg nach Lorch am Rhein. Die gibt es bei uns alles 4 Wochen. Am besten frisch geräuchert mit einem guten Butterbrot :x

Hola todos y Hessebub,
das mit der Forelle müssen wir auf den nächsten Besuch verschieben,wir haben nur mal die Wisper Gegend ein wenig erkundet um dann in der Wambacher Mühle uns wieder etwas zu stärken, da dort diverse Gans Gerichte angesagt waren haben wir uns damit begnügt.
Wir werden ja die Gegend mal wieder aufsuchen und dann Deine Empfehlung mit der Forelle annehmen.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4138
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Kleine Tour Schlangenbad,Wisper, Wambacher Mühlenmuseum

Beitrag von maxheadroom » So 24. Nov 2019, 19:19

ville hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 16:31
Ganz erstaunlich, wo du dich / ihr euch überall herumtreib(s)t, maxheadroom ! Gesundheitsaspekt und Fortbildung inbegriffen.....
Gruß ville

Hola todos y ville ,
frei nach unserem Motto , es gibt überall schöne Fleckchen war ja der Aspekt des Gegend erkunden an erster Stelle, es wird da zwar viel mit Gesundheit angeboten, eben in Verbindung mit Wasser, was ja nicht so mein Lebensmotto ist >:) >:)
Es war eher ein Besuch der unter folgendem Motto stand :
Bild


Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Antworten

Zurück zu „Deutschland“