EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17904
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Oliva B. » Fr 8. Jun 2012, 14:11

alf9 hat geschrieben:Aber mein selbst installiertes Sicherheitssystem (komplett aus D) scheint so schlecht nicht zu sein (Alarmanlage+Kameras)
Hallo Alf, was passiert, wenn deine Alarmanlage anschlägt? Wer kommt und sieht nach dem Rechten, wenn du nicht im Haus bist? Wer kümmert sich um die Folgen des Schadens?
alf9 hat geschrieben:Ansonsten würde ich auf zwei Dinge setzen, Licht und Lärm. Der ganze Eingangs-und Fensterbereich ist jetzt die ganze Nacht beleuchtet, LED machts günstig möglich. Zusätzlich große Flutlichter am Schornstein mit Schalter-es werde Tag.
Die Alarmanlage macht nur Krach, dafür auch innen und jenseits der Schmerzgrenze. Man sollte sie besser nicht versehentlich auslösen :roll: .
Also eine Christbaumbeleuchtung würde mich wirklich dösig machen. Da sehe ich ja nichts mehr vom Sternenhimmel :? Wir haben rings ums Haus Bewegungsmelder installiert, die unerwünschte Besucher ankündigen. Die schlagen natürlich auch bei Sturm an (wenn die Bäume sich biegen) oder wenn sich Wild dem Haus nähert. Hasen, Füchse, Wildschweine machen bei uns die Runde. Aber das ist selten und nervt nicht.
Eine Alarmanlage die ordentlich Krach macht, ist in unserem Fall sehr effektiv. Sie schallt bis zum nächsten Dorf und alarmiert unsere Nachbarn, alles passionierte Jäger, die sofort kämen. :lol:
Und was die Sirene anbelangt, ich vermute, dass jeder Einbrecher vor Schreck seine Axt fallen lassen würde, wenn unser laute, durch Mark und Bein gehende Sirene anspringen würde. Da kann niemand mehr einen klaren Gedanken fassen, geschweige denn gemütlich einbrechen, sondern nur noch in Panik flüchten. :mrgreen:
alf9 hat geschrieben:Als nächstes will ich noch ein sinnvolles System von Paniktastern integrieren, mal schauen.
Egal was es letztlich bringt, es gibt schonmal ein gutes Gefühl.
Was sind Paniktaster? So etwas? Willst du den Einbrechern noch Licht machen, damit sie besser sehen können :-o oder wie muss ich mir das vorstellen?

alf9
activo
activo
Beiträge: 178
Registriert: Di 5. Okt 2010, 10:05

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von alf9 » Fr 8. Jun 2012, 16:40

Moin!
Oliva B. hat geschrieben: was passiert, wenn deine Alarmanlage anschlägt?
Die Nachbarn haben die Schlüssel, um den Alarm abzustellen, vor Allem bei Fehlalarm (Geckos, die man eingeschlossen hat).
Die sollen sich aber auch nicht in Gefahr begeben, deshalb jetzt die Suche nach "Profis".
Oliva B. hat geschrieben:Also eine Christbaumbeleuchtung würde mich wirklich dösig machen.
Sehe ich auch so, die Strahler sind von innen bei Bedarf einschaltbar und das andere sind sehr schwache Leuchten, aber eben flächendeckend und nur die gewünschten Bereiche sind erhellt, da macht man vor Verlegung der Leitungen einen Strom- und Leuchtenplan, dann wirds was sinnvolles. Sternenhimmel genießen ist kein Problem.
Oliva B. hat geschrieben:Was sind Paniktaster? So etwas?

Das kannte ich noch garnicht! Ich dachte mehr an Taster, wenn man sich eingeigelt hat und es wird trotzdem eingebrochen, mit denen man per Hand die Alarmanlage zusätzlich noch auslösen kann, z.B. im Schlafzimmer wenn man den Zutritt durch besagte "Stange" gesichert hat.

Gruß
Alf

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2832
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Albertine » Mo 11. Jun 2012, 20:20

Guten Abend Alf,

unsere Bekannten besaßen ein tolles Haus - verriegelt und verrammelt und abgesichert durch eine Alarmanlage
und ein Sicherheitssystem. Die Fenster waren geschlossen, wenn die Klimaanlage lief.

Eine kleine Schwachstelle hatte wahrscheinlich das Grundstück.

Sie besaßen einen tollen, hochkarätigen SL mit auffälligem deutschen Kennzeichen. Dieses spezielle Auto war
einzig und alleine das Ojekt der Begierde einer besonderen Kategorie von Einbruchspezies.

Eines Morgens wurden unsere Bekannten mit leichten Kopfschmerzen wach und konnten sich den Grund zunächst
nicht erklären. Bis sie geschockt feststellen mußten, dass Einbrecher in ihrem Haus Chaos angerichtet hatten.

Was war passiert :?: Diese Gangster hatten in den Rahmen des Schlafzimmerfensters ein kleines Loch
gebohrt. Zeitpunkt unbekannt. Dahinein wurde in der Nacht (während unsere Bekannten schliefen)
Schlafgas bzw. Betäubungsgas eingesprüht. Folgedessen konnten die Einbrecher die Alarmanlage und das
Sicherheitssystem ausschalten. Sie suchten und fanden Schlüssel und Papiere und konnten nun das Auto aus der
Garage und von dem Grundstück fahren.

Auf unsere Bekannten hatte sich dieses Erlebnis so nachhaltig negativ ausgewirkt, dass sie inzwischen ihr
Haus verkauft haben.

Es geschehen Einbrüche nicht nur mit Brachialgewalt.

Saludos von Albertine

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3068
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von rainer » Do 16. Mai 2013, 10:43

Gibt es eigentlich Alarmanlagen, die sich nicht "stumm" aktivieren und deaktivieren lassen?
Bei einem unserer Nachbarn geht jedes Mal, wenn er kommt oder geht, erstmal kurz das schrille Gepiepe los,
offenbar so lange, bis er seinen Code eingegeben hat.
Das ist natürlich nachts um drei für die Nachbarn besonders angenehm. :roll:
Und er kommt sehr oft sehr spät nach Hause... :-o
Gruß
rainer

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von sol » Do 16. Mai 2013, 12:36

damals unsere Alarmanlage war so eingerichtet, daß wenn wir das Haus betraten,
gleich hinter der Tür der Schalter war, der mit paar sec.-zeitverzögert war.
Allerdings Alarma NUR IM Haus------
ansonsten gibt es ja auch welche mit Fernbedienung heutzutage ( über Handy)
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Brujadepaco
activo
activo
Beiträge: 442
Registriert: Sa 22. Okt 2011, 10:55
Kontaktdaten:

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Brujadepaco » Do 16. Mai 2013, 15:08

Hallo, ich habe eine Alarmanlage die nur IM HAUS Alarm macht und dann natürlich die Alarmfirma direkt informiert und ..........sollte ich nicht erreichbar sind.................die Polizei von Guardamar.
Ausserdem habr ich am Schlüsselbund eine Fernbedienung und kann damit schon von der Strasse aus den Alarm abschalten, wenn ich heimkomme. Dazu gibt es sofort neben der Türe eine Tastatur wo ich, ohne diese Fernbedienung, den Alarm über einen Code abschalten könnte.
Hatte vorher auch eine Alarmanlage die aussen schrillte, aber auch da habe ich die Nachbarn nicht "geweckt" weil auch diese per Fernbedienung abgeschaltet werden konnte, wenn ich heimkam.
Liebe Grüsse Anna

Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3031
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Josefine » Do 16. Mai 2013, 15:51

In Deutschland ist bei uns während unserer Abwesenheit einmal eingebrochen worden. :(( Zum Glück kein Vandalismus, sondern nur alles durchsucht und halt einiges geklaut. Die Terrassentür (aus Holz) ist einfach ausgehebelt worden. Danach haben wir dann extra Vorsatzschlösser zusätzlich angebracht. Nach diesem Vorfall habe ich mich jedoch nie mehr richtig sicher gefühlt. :sad: Ich war ungern des Abends allein.

Hier in Spanien ist meines Wissens in unserer Apartmentanlage noch nicht eingebrochen worden. Vor den Eingangstüren gibt es noch extra Gittertüren. Außerdem kommt man nur mit einem Magnetschlüssel aus der Anlage heraus. Ich denke, das macht es für Einbrecher auch nicht so attraktiv. Diese Leute wollen ja auch mit ihrer Beute schnell abhauen.
Im Sommer bezahlen wir alle für einen Security-Dienst, der sich von abends bis zum Morgen in unserer Apartmentanlage aufhält und alles abläuft. Ich fühle mich daher sehr sicher hier.

Grüsse :)
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3068
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von rainer » Do 16. Mai 2013, 16:15

Nochmal zu unserem Nachbarn:
Ich weiß auch nicht, ob es Gleichgültigkeit, Gedankenlosigkeit oder bewusste Dickfelligkeit ist. Es könnte eigentlich kein Kunststück sein, die Verzögerung etwas länger einzustellen. Aber alle zögern wohl, ihn darauf anzusprechen, weil man nicht weiß, wie er reagiert. Wer will schon Ärger mit einem Nachbarn.
Gottseidank ist er nur zeitweise hier. Aber solange nicht, wird man dann stets über jeden auf dem Laufenden gehalten, der in seinem Haus zu tun hat, der Gärtner, die Putzfrau.... Aber das ist ja wenigstens nicht nachts.

@Josefine
Wir fühlen uns in unserem spanischen Quartier inzwischen auch sicherer als in Deutschland. Hier schlafen wir wohlverwahrt "hinter Gittern", dort nicht. Und wenn man sich an diese Sicherheit erst mal gewöhnt hat, vermisst man sie anderswo sogar.
Eingebrochen wurde bei uns bisher auch nur in Deutschland einmal. Ich kann bestätigen, dass es lange dauert, bis man dieses unruhige Gefühl wieder los wird.
Zuletzt geändert von rainer am Do 16. Mai 2013, 16:22, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
rainer

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von sol » Do 16. Mai 2013, 16:18

@ rainer

Ironie :

mußte eben dann dort sein, wenn er nicht da ist...... ;)
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17904
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Oliva B. » Do 16. Mai 2013, 22:04

Brujadepaco hat geschrieben:Hallo, ich habe eine Alarmanlage die nur IM HAUS Alarm macht und dann natürlich die Alarmfirma direkt informiert und ..........sollte ich nicht erreichbar sind.................die Polizei von Guardamar.
Ausserdem habr ich am Schlüsselbund eine Fernbedienung und kann damit schon von der Strasse aus den Alarm abschalten, wenn ich heimkomme. Dazu gibt es sofort neben der Türe eine Tastatur wo ich, ohne diese Fernbedienung, den Alarm über einen Code abschalten könnte.
Wir haben ein ähnliches System.
Wenn wir im Haus sind und vermuten würden, dass jemand einbricht oder ums Haus schleicht, können wir per Fernbedienung einen stillen Alarm zur Alarmanlagengesellschaft auslösen. Wenn jemand einbricht, ohne dass jemand im Haus ist, geht auf jeden Fall die Sirene*) auf dem Dach los und die Gesellschaft wird automatisch informiert. Die vergewissert sich natürlich, ob der Bewohner selbst evtl. einen Fehlalarm ausgelöst hat und schickt, wenn der Eigentümer nicht im Haus oder nicht erreichbar ist, sofort die Polizei.

  • *) Wenn eine Sirene losschrillt und der Einbrecher sich nicht dadurch stören lässt, muss er schon sehr starke Nerven besitzen. #:-s

Aber zurück zu Rainers Problem:
Wenn wir kommen oder weggehen, schalten wir das System per Fernbedienung scharf. Das sind ganz leise Pieptöne, die mit Sicherheit keinen Nachbarn stören.

Dein Nachbar hat höchstwahrscheinlich eine Anlage, die an keine Gesellschaft gekoppelt ist. Wenn er nachts um drei strunkelig (Hochdeutsch: schwer angeheitert :) ) nach Hause kommt, muss er wahrscheinlich öfter probieren bis er den richtigen Code eingegeben hat. Währenddessen löst er durch seine Fehlversuche einen Alarm aus. Das ist äußerst rücksichtslos gegenüber den Nachbarn! Warum traut sich eigentlich niemand, diesen Mann darauf anzusprechen?

Antworten

Zurück zu „Versicherungen“