EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9426
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von sol »

@ Alf

da hat doch Einer nach deiner Einlassung am 29.9.2015 mitgelesen----- B-)

schönen Sonntag noch-----
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Jean_74
activo
activo
Beiträge: 130
Registriert: Di 9. Dez 2014, 15:08
Wohnort: Rhein-Main / Pedreguer - La Sella
Kontaktdaten:

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Jean_74 »

Verdammt.....da kann man nur hoffen, das alles nicht so schlimm ausfällt, wie es anfangs scheint und die Verishcerung den enstandenen Schaden wieder reguliert.

"Alf , Du sagst : Die heulende Alarmanlage wurde mit dem Vorschlaghammer weggehauen. Telefon, PC und Kameras laufen noch, kein technisches Gerät mitgenommen, aber auch nichts vorher außer Betrieb gesetzt."

Zeichnet die Kamera auf ?......vielleicht was drauf zu sehen ??
Wäre ja vielleicht ein netter Hinweis ;-)

Klingt nach Serientätern die wohl schön die ganze Gegend "abgrasen" oder ? :-?

VG Jean_74
Everything is hard before it is easy. ( Johann Wolfgang von Goethe )

alf9
activo
activo
Beiträge: 180
Registriert: Di 5. Okt 2010, 10:05

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von alf9 »

Moin!

Die Kameras sind ältere IP-Kameras(10-15 jahre) ohne Aufzeichnungsmöglichkeit, ich will das Ganze bald mal auf Kamerasystem mit Steuergerät und Festplattenaufzeichnung umstellen, die gibts in guter Bildqualität mittlerweile auch schon günstig. Dann macht das ganze erst Sinn. Bei diesen Kameras kann man eigentlich nichts richtig scharf erkennen, war damals eben so und man kann ja nicht immer aktuelle Technik kaufen.

Eigentlich bin ich jetzt ruhiger, ist ja nun mal schon passiert. Im Moment werden alle Nachbarn kribbelig, die teilweise allein leben und natürlich jetzt Angst haben.

Es wird jetzt eindringlich auf das Anbringen von Sicherheitskameras bei der Einfahrt der Urbanisation gedrängt. Ob das was bringt wenn die Täter Minderjährige sind, die zu Fuß mit je einem Beutel mit Werkzeug und Beute rumlaufen? Die umgehen das dann.
Ich muß jetzt nur wieder einen weiteren Schritt machen, um das Ganze nicht in dem vorgefundenen Zustand zu lassen, falls diegleichen nochmal kommen. Da fällt mir gerade auch nichts schlaues ein.

Gruß Alf

Henrik
seguidor
seguidor
Beiträge: 64
Registriert: So 2. Dez 2018, 12:22

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Henrik »

Guten Morgen liebe Technik-Experten!

Wir haben mit unserer Immobilie leztes Jahr eine Securitas/Verisure Alarmanalge übernommen. Nun spiele ich mit dem Gedanken zwei drei HD-Außenkameras zu ergänzen, nachdem wir inzwischen über DSL verfügen :-D . Stimmt meine Vermutung, dass wenn ich das über die Securitas Anlage mache (es gibt da Innen- und Außenkameras), die Technik ausschließlich über die Anlge bedinebar ist und im Falle einer Beendigung des Vertrags mit Securitas keinerlei Zufriff auf die (relativ teuren) Geräte mehr besteht? x( In diesem Fall wäre wohl eine Insellösung mit z.B. einem HDD-Recorder und ein paar IP-Kameras beispielsweise von ABUS flexibler und ohne monatliche Kosten (abgesehen von der steigenden Iberdrola-Rechnung).
Hat jemand Erfahrungen, wie die HD-Video-Überwachung bei Securitas technisch läuft was bei der Verisure-Anlage nach Vertragskündigung noch funktioniert?

Liebe Grüße aus dem kalt-grauen Süddeutschland
Henrik

Benutzeravatar
Tina31
apasionado
apasionado
Beiträge: 845
Registriert: Di 17. Apr 2018, 00:52
Wohnort: Mittelfranken / Villajoyosa

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Tina31 »

Hallo Henrik,

wir haben zu unserem Alarm der Fa. Prosegur noch selber Außenkameras angebracht. Nachdem sich diese Lösung bei unserem Haus in Italien mehr als bewährt hat, war dies mit eine der ersten Tätigkeiten in Spanien am Haus. Wir haben lange gesucht, was für ein System gut ist. In Italien haben wir ein Kamerasystem von Dahua, dies haben wir auch in Deutschland. In Spanien sind wir auf HikVision umgestiegen. Dieses System ist etwas preisgünstiger und war einfacher zu installieren. In Deutschland ist die Installation kabellos mit WLAN. Das würden wir nicht mehr machen, weil die Kameras immer mal wieder den Kontakt verlieren. Das System in Italien hat eine Firma eingebaut. Mein Mann hat dabei mitgeholfen und die beiden anderen Systeme selber angebracht und konfiguriert. Wir haben jeweils eine App auf dem Handy, mit der wir jederzeit auf die Kameras zugreifen können. Wir sind mit beiden Lösungen sehr zufrieden. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du dich gerne melden.
Liebe Grüße Tina

*** Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast ***

Benutzeravatar
Tina31
apasionado
apasionado
Beiträge: 845
Registriert: Di 17. Apr 2018, 00:52
Wohnort: Mittelfranken / Villajoyosa

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Tina31 »

Ach ja, noch was. Mein Mann sagt, lieber nicht ABUS, weil sehr teuer aber keine bessere Leistung. Lieber Dome-Kameras nehmen wegen der Verschmutzung. Darauf achten, was bei Nachtsicht angegeben ist (30 m kann man vergessen - außer du machst dazu Scheinwerfer mit Bewegungsmeldern)
Liebe Grüße Tina

*** Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast ***

Henrik
seguidor
seguidor
Beiträge: 64
Registriert: So 2. Dez 2018, 12:22

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Henrik »

Hallo Tina!
Vielen Dank für das Teilen Eurer Erfahrungen. HIKVision hat ja auch eine super Auswahl an Paketen mit Recorder und Kameras. Allerdings bin ich bei zwei der geplanten Kamerastandorte auf WLAN angewiesen, deshalb brauche ich einen Recorder, der LAN-Kabel und WLAN kann (die WLAN-Problemchen kenne ich von meiner Anlage in D natürlich auch). Außerdem schätze ich bei ABUS eben die langjährige Verfügbarkeit von Software und Support. Bei günstigen Anbietern fürchte ich ein wenig, dass die APP nach dem nächsten Windows- oder Android-Update nicht mehr läuft und die Lösung ist dann den Netz-Videorecorder zu tauschen... Aber das weiß man ja letztendlich nie - ich hatte auch schon eine teure Saeco Kaffeemaschine und dann wurde der Laden von Philips aufgekauft.

Liebe Grüße
Henrik

Benutzeravatar
Tina31
apasionado
apasionado
Beiträge: 845
Registriert: Di 17. Apr 2018, 00:52
Wohnort: Mittelfranken / Villajoyosa

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Tina31 »

Vermutlich ist der Inhalt vom ABUS System von Dahua oder HikVision. ;-) Diese beiden Firmen sind zwei von den weltweit größten Herstellern und liegen auch im oberen Preissegment. ABUS kenne ich eher von Schlössern her. Wenn du aber bereits ein Kamerasystem installiert hast, kennst du dich ja aus. Das wusste ich ja nicht :)
Liebe Grüße Tina

*** Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast ***

Henrik
seguidor
seguidor
Beiträge: 64
Registriert: So 2. Dez 2018, 12:22

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Henrik »

Ehrlichgesagt gehe ich davon aus, dass Abus die günstigeren IP-Kameras zukauft (die Ähnlichkeit mit den HikVison Modellen ist schon sehr groß!). Ich denke entscheidend wird bei uns die Fernbedienbarkeit des Recorders und die Live-Bild Funktionen. Das kenn ich bisher nur von Abus. Wie ist das bei HikVision? Gibt es da deutsche Menüs und eventuell eine Herstellerunterstützung, wenn es bei der Installation "hakt"? Nachdem in Spanien die Hauptsicherung von außerhalb des Grundstücks zugänglich ist, denke ich außerdem über eine USV ("Notstromakku") für Router und Videosystem nach, dann läuft die Sache wenigstens noch ein paar Stunden, wenn Einbrecher die Stromversorgung kappen.

Benutzeravatar
Tina31
apasionado
apasionado
Beiträge: 845
Registriert: Di 17. Apr 2018, 00:52
Wohnort: Mittelfranken / Villajoyosa

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitrag von Tina31 »

Die HikVision haben wir bei der Fa. Blick-store.de im Internet gekauft. Dort wurde uns kompetent und freundlich vorab bei der Konfiguration geholfen und auch bei Fragen während der Installation. Die App auf meinem Handy ist deutsch, wie es bei der Menüführung ist, weiß ich leider nicht. Wir haben es auf englisch hinbekommen, ohne perfekt englisch sprechen zu können.
Liebe Grüße Tina

*** Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast ***

Antworten

Zurück zu „Versicherungen“