EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9347
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitragvon sol » So 8. Nov 2015, 11:38

@ Alf

da hat doch Einer nach deiner Einlassung am 29.9.2015 mitgelesen----- B-)

schönen Sonntag noch-----
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel Radochla

Benutzeravatar
Jean_74
activo
activo
Beiträge: 129
Registriert: Di 9. Dez 2014, 15:08
Wohnort: Rhein-Main / Pedreguer - La Sella

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitragvon Jean_74 » Mo 9. Nov 2015, 10:27

Verdammt.....da kann man nur hoffen, das alles nicht so schlimm ausfällt, wie es anfangs scheint und die Verishcerung den enstandenen Schaden wieder reguliert.

"Alf , Du sagst : Die heulende Alarmanlage wurde mit dem Vorschlaghammer weggehauen. Telefon, PC und Kameras laufen noch, kein technisches Gerät mitgenommen, aber auch nichts vorher außer Betrieb gesetzt."

Zeichnet die Kamera auf ?......vielleicht was drauf zu sehen ??
Wäre ja vielleicht ein netter Hinweis ;-)

Klingt nach Serientätern die wohl schön die ganze Gegend "abgrasen" oder ? :-?

VG Jean_74
Das Leben ist ein verdammtes Scheiß-Spiel, aber die Grafik ist geil ! :mrgreen:

alf9
activo
activo
Beiträge: 159
Registriert: Di 5. Okt 2010, 10:05

Re: EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Beitragvon alf9 » Mo 9. Nov 2015, 15:57

Moin!

Die Kameras sind ältere IP-Kameras(10-15 jahre) ohne Aufzeichnungsmöglichkeit, ich will das Ganze bald mal auf Kamerasystem mit Steuergerät und Festplattenaufzeichnung umstellen, die gibts in guter Bildqualität mittlerweile auch schon günstig. Dann macht das ganze erst Sinn. Bei diesen Kameras kann man eigentlich nichts richtig scharf erkennen, war damals eben so und man kann ja nicht immer aktuelle Technik kaufen.

Eigentlich bin ich jetzt ruhiger, ist ja nun mal schon passiert. Im Moment werden alle Nachbarn kribbelig, die teilweise allein leben und natürlich jetzt Angst haben.

Es wird jetzt eindringlich auf das Anbringen von Sicherheitskameras bei der Einfahrt der Urbanisation gedrängt. Ob das was bringt wenn die Täter Minderjährige sind, die zu Fuß mit je einem Beutel mit Werkzeug und Beute rumlaufen? Die umgehen das dann.
Ich muß jetzt nur wieder einen weiteren Schritt machen, um das Ganze nicht in dem vorgefundenen Zustand zu lassen, falls diegleichen nochmal kommen. Da fällt mir gerade auch nichts schlaues ein.

Gruß Alf


Zurück zu „Versicherungen“