Auswandern

Antworten
fp123
principiante
principiante
Beiträge: 2
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 14:09

Auswandern

Beitrag von fp123 » Sa 20. Jan 2018, 21:53

Hallo,

habe ins Auge gefasst nach Spanien auszuwandern bzw. im Jahr längere Zeit dort zu bleiben und da sind einige Fragen aufgetaucht,
z.B. Thema Krankenversicherung. Mein aktueller Stand ist folgender.

Bei Wohnsitzabmeldung in DE + Wohnsitzanmeldung in ES kann ich die GKV in DE kündigen, behalte ich in DE einen Wohnsitz, so muss
ich in der GKV bleiben, kann diese jedoch auch in ES in Anspruch nehmen.

Prinzipiell könnte ich mir eine Abmeldung in DE vorstellen, da ich ohnehin nicht vor hätte hier wieder längere Zeit (insbesondere nicht
in den Herbst- und Wintermonaten) zu verbringen.

Allerdings habe ich keine Erfahrungen was eine Wohnsitzummeldung insgesamt für Konsequenzen nach sich ziehen wird, auch über das Thema Krankenversicherung hinaus (z.B. Steuern, Banken, Auto, Rente,etc.).

Es wäre toll, wenn ihr diesbezüglich eure Erfahrungen und Tipps posten würdet, so entwickelt sich vielleicht eine interessante Diskussion und
mögliche Fehler können von vorneherein vermieden werden.

Auch wäre es interessant zu wissen, ob man zunächst ohne Spanishkenntnisse dort zurechtkommt. Ich war natürlich schon öfter dort und
nicht jeder spricht Englisch. Der Wille die neue Sprache zu lernen ist natürlich da. Auch das Thema Job wäre interessant, wobei ich nicht
von einem Vollzeitjob rede, sondern eher von einem Teilzeitjob, aber auch eine selbstständige Tätigkeit wäre denkbar.

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4177
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Auswandern

Beitrag von nixwielos » Sa 20. Jan 2018, 22:00

Hallo und herzlich willkommen hier bei uns im Kreise der Aktiven! >:d<

Die Fragen, die Du stellst, sind mannigfaltig und teilweise mehr als erschöpfend hier im Forum diskutiert und beantwortet worden, bemühe doch mal die Suchfunktion und lies Dich ein wenig ein - Du wirst sehen, Deine Pläne sind die von einigen von uns und wurden von vielen auch schon verwirklicht.

Viel Spaß im schönen CB Forum, vielleicht dürfen wir erfahren, wohin es Dich zieht an der CB und wie Du auf die Gegend gekommen bist? Wir freuen uns jedenfalls auf Deine Beiträge und hoffen, Du teilst Deine Erfahrungen mit uns :)
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1685
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Auswandern

Beitrag von baufred » Sa 20. Jan 2018, 22:08

... ohne sich wahllos etwas zusammen zu "stückeln" - nachfolgend ein Link zur Bettlektüre der nächsten Wochen:
http://www.ciudadanosextranjeros.es/publicaciones.php

... und - m.M.n. - Spanisch ist überlebensnotwendig. Alles andere bringt nur Probleme. Aber es scheint wohl - mehr schlecht als recht - auch ohne zu gehen - aber man muss halt alles glauben, was man von Dritten zu hören bekommt.
... und, "Helferlein", wie Gestorias, asesores fiscales (Steuerberater) & Co. warten nur auf Kunden ...

Viel Erfolg ...
Saludos -- baufred --

nicky2342
activo
activo
Beiträge: 118
Registriert: Di 11. Jul 2017, 13:01

Re: Auswandern

Beitrag von nicky2342 » So 21. Jan 2018, 19:27

Ich bin der gleichen Meinung wie Baufred.... die Sprache ist der Grundpfeiler und das wichtigste, vor allem wenn man in Spanien arbeiten will. Als wir von Spanien nach Norwegen gingen konnten wir vorher schon norwegisch was sich natürlich hier verfestigt hat. Aber ohne Sprachkenntnisse wird es schwer.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Auswandern

Beitrag von Miesepeter » So 21. Jan 2018, 21:38

Hoffentlich hast Du auch eine Idee, wovon du Deinen Lebensunterhalt bestreiten willst. Die Arbetislosigkeit für die unter 25-jährigen betrug 2017 immerhin 40,5% (in Andalusien sogar 55%) und damit die höchste der EU. Ganz allgemein "úberleben" 90% aller Neuankömmlinge das 1. Jahr nicht. Denn Sonne und Meer geniessen und zwischendurch jobben hört sich gut an, is aber nich. Aber zu schaffen ist es, mit viel Geduld und noch mehr Ausdauer, sonst wáren viele von uns nicht hier.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1601
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Auswandern

Beitrag von Kipperlenny » So 21. Jan 2018, 23:32

Bzgl. der Sprache kommt es drauf an wohin Du gehen willst - und ob Du arbeiten musst (in Spanien, auf spanisch). Wenn Du hier nicht arbeiten musst und z.B. nach Denia oder Benidorm gehst, dann brauchst Du kein Spanisch - es gibt deutsch sprachige Gestorias die Dir bei allem helfen, deutsche Werkstätten, deutsche Läden, viel Deutsche die auch kein Spanisch sprechen...

ABER wenn Du hier nen Job suchst -> brauchst Du Spanisch (und Glück).

Benutzeravatar
CBF-Team
Admin/Moderatorin
Admin/Moderatorin
Beiträge: 2583
Registriert: So 9. Aug 2009, 06:43

Re: Auswandern

Beitrag von CBF-Team » Mo 22. Jan 2018, 09:52

Guten Morgen fp123, wenn du im Forum gestöbert hast, wirst du sicherlich schon einige Antworten auf deine Frage gefunden haben. Es wäre sehr schön, würdest du dich hier: Hallo, ich bin neu hier... ein wenig vorstellen. Es ist ein Unterschied, ob du als Rentner/in, Selbstständige/r oder Arbeitssuchende/r auswandern willst. Also verrate ruhig etwas mehr von dir.

CBF-Team

Die Costa Blanca ist nicht alles,
aber ohne COSTA-BLANCA-FORUM ist alles nichts!


Antworten

Zurück zu „Versicherungen“