Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 661
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von brigittekoslowski » Mo 27. Mai 2019, 14:06

Seht Ihr,genau das habe ich gesagt

buschi2
bisoño
bisoño
Beiträge: 22
Registriert: Do 27. Apr 2017, 09:47

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von buschi2 » Mo 27. Mai 2019, 19:36

Hola Forumsmitglieder, ich habe nur sehr positive Erfahrungen mit Alfonso gemacht. Ich habe mit meiner Frau alle Versicherungen zwecks Hausrat mit allem drum und dran und meine Autoversicherung bei Alfonso abgeschlossen. Die Versicherungen sind wesentlich
guenstiger, bei mehr Versicherungsschutz,als bei anderen Anbietern gewesen. Auch das enorme Fachwissen und dass menschliche
kommt bei Alfonso noch hinzu. Ein Beispiel. Wir haben unser Fahrzeug von D.auf Spanisch in einer Gestoria ummelden lassen.Freitag
abends kam die Nachricht ,Papiere sind fertig,es kann abgeholt werden. Alfonso spaet abends noch angerufen,alles erklaert und innerhalb 1 Stunden kamen die Versicherungspapiere per E-mail.So konnten wir am naechsten Tag gleich unser Fahrzeug abholen.Wer
macht soetwas noch nach Feierabend? Noch einmal Vielen Dank Alfonso. Immer wieder.
Dieter und Anita

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4032
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von maxheadroom » Mo 27. Mai 2019, 22:30


Hola todos y Alfonso,
erst mal danke für die Antwort, ich bin demnächst kurz in Denia und fülle dann mal das Formular aus und sende es Dir via PN
und dann sehe ich ja was sich ergibt :smile: bis dahin erstmal nochmal dankeschön
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Tina31
apasionado
apasionado
Beiträge: 679
Registriert: Di 17. Apr 2018, 00:52
Wohnort: Mittelfranken / Villajoyosa

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Tina31 » Di 28. Mai 2019, 21:55

Ich oute mich dann auch nochmal als absoluten Fan ;-) Ich bin so froh, dass wir Alfonso über das Forum kennengelernt haben! Gerade was Versicherungen angeht, sind wir äußerst skeptisch, aber der Kontakt mit Alfonso und die Entscheidung für die Versicherung war bisher super!
Liebe Grüße Tina

*** Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast ***

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17712
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Oliva B. » Mi 5. Jun 2019, 07:33

Alfonso hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 10:51

Die Hausversicherungsprämien steigen in der Regel jedes Jahr aufgrund der automatischen Anpassung (Neubewertung) der versicherten Werte für Gebäude und dessen Inhalt, um diese auf dem neuesten Stand zu halten was auf der anderen Seite helfen soll eine Unterversicherung zu vermeiden.

Die Preise einer Hausversicherung selbst hängen im Wesentlichen von den Eigenschaften des Hauses ab ( Typ, PLZ, Baujahr, m2 Nutzfläche, dessen Wiederherstellungswert oder z.B. Schutzmaßnahmen), dem (Neu)wert des Inhalts/Hausrat und ob es sich um eine erste oder Zweitwohnung handelt.
Hallo Alfonso,

vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen. >:d<

Ist die automatische Anpassung bei den Hausversicherungen in Spanien eigentlich obligatorisch? So viel ich weiß, kann man in Deutschland eine Dynamisierung auch ausschließen. Meistens ist es doch so, dass die Hauseigentümer nach dem Einzug keine großen Veränderungen am Haus vornehmen, die eine Wertsteigerung bedeuten. Im Gegenteil, es gibt viele alte Häuser, die nicht mehr dem heutigen Stand entsprechen...

Anders sehe ich das beim Mobiliar. Da steigt in vielen Fällen der Wert im Laufe der Zeit, aber das betrifft ja die Hausratversicherung.

Alfonso
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 47
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 10:44

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Alfonso » Fr 7. Jun 2019, 18:49

Hola Oliva,

Danke für deine Post. In Spanien ist bei Hausversicherungen eine Wertanpassung nur bei einer Versicherung des Gebäudes obligatorisch und wird beim jeweiligen Ablauf der Versicherung entsprechend den "Schwankungen des Verbraucherpreisindexes' automatisch angepasst da die meisten Unternehmen den Wiederhestellungswert in dessen Gebäudeversicherungen gewährleisten (valor de construcción).

Falls nur der Hausrat versichert ist kann auf die automatische Neubewertung verzichtet und dem Unternehmen zwei Monate vor Ablauf schriftlich mitgeteilt werden. Dabei erfolgt im Schadensfall die Bewertung der Schäden an den Hausrat nach dem tatsächlichen Wert (valor real) anstatt Neuwert (valor de reposición). Valor real entspricht dem Neuwert abzüglich des Abzugs für Abschreibung und Nutzung.

Dieser Verbraucherpreisindex wird vom Spanischen Amt für Statistik bekannt gegeben, wobei aber jeder Versicherer seine eigene Bedingungen festlegen und dadurch je nach Unternehmen variieren kann. Normalerweise erhöhen sich die Versicherungssummen und der Versicherungspreis bei jedem jährlichen Ablauf um einen festgelegten Prozentsatz "je nach Vereinbarungen zwischen dem Versicherten und dem Unternehmen", wie in den Allgemeinen Vertragsbedingungen normalerweise erwähnt wird. Tatsache ist dass in der Praxis dies schon vorab vom Versicherer festgelegt ist.

Der von der Versicherung angepasste Index (índice revalorización) kann in der Versicherungsunterlage (condiciones particulares) oder Rechnung identifiziert werden.

Wie du gut erwähnst, kann es vorkommen dass selbst bei einer automatischen Neubewertung des Kapitals die Versicherungssumme(n) nicht mit dem Wert des versicherten Vermögens übereinstimmt (Gebäude und/oder Hausrat). Einige Beispiele können solche sein, die den Inhalt verringert oder erhöht, das Gebäude erweitert oder verbessert haben, oder einfach weil die Versicherung schon ursprünglich mit unter- oder überversicherten Werten begonnen hat.

Ich hoffe die Information ist nützlich, bei weiteren Fragen oder Bemerkungen einfach nur bitte posten.

Schönes Wochenende!

Saludos
Alfonso


Oliva B. hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 07:33
Alfonso hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 10:51

Die Hausversicherungsprämien steigen in der Regel jedes Jahr aufgrund der automatischen Anpassung (Neubewertung) der versicherten Werte für Gebäude und dessen Inhalt, um diese auf dem neuesten Stand zu halten was auf der anderen Seite helfen soll eine Unterversicherung zu vermeiden.

Die Preise einer Hausversicherung selbst hängen im Wesentlichen von den Eigenschaften des Hauses ab ( Typ, PLZ, Baujahr, m2 Nutzfläche, dessen Wiederherstellungswert oder z.B. Schutzmaßnahmen), dem (Neu)wert des Inhalts/Hausrat und ob es sich um eine erste oder Zweitwohnung handelt.
Hallo Alfonso,

vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen. >:d<

Ist die automatische Anpassung bei den Hausversicherungen in Spanien eigentlich obligatorisch? So viel ich weiß, kann man in Deutschland eine Dynamisierung auch ausschließen. Meistens ist es doch so, dass die Hauseigentümer nach dem Einzug keine großen Veränderungen am Haus vornehmen, die eine Wertsteigerung bedeuten. Im Gegenteil, es gibt viele alte Häuser, die nicht mehr dem heutigen Stand entsprechen...

Anders sehe ich das beim Mobiliar. Da steigt in vielen Fällen der Wert im Laufe der Zeit, aber das betrifft ja die Hausratversicherung.

GRAN ALACANT Versicherungen
für all Ihre Versicherungsfragen

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17712
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Oliva B. » So 14. Jul 2019, 14:12

Lieber Alfonso,

du hast dir so viel Mühe gegeben, und ich merke gerade, dass ich mich noch nicht einmal für diese ausführlichen Erklärungen bedankt habe! :oops:
Das hole ich hiermit schnell nach! :* Vielen Dank für deine Aufklärung >:d< , in Spanien ist halt doch manches anders als in Deutschland.

Antworten

Zurück zu „Versicherungen“