Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Andalucía ist die südlichste Region Spaniens auf dem Festland.
Ihre Hauptstadt ist Sevilla.
Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4395
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von nixwielos » Sa 16. Nov 2019, 19:19

Von uns leider kein Tipp, wir sind zwar gerne und oft dort, aber da unsere Hauptmahlzeit am Abend stattfindet und wir da immer schon in heimischen Gefilden weilen - denn eine lange Autofahrt nach dem Essen meiden wir - sind wir mittags meist mit einer Kleinigkeit aus der Hand zufrieden...
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
chupacabra
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von chupacabra » Sa 16. Nov 2019, 19:40

Dann schau’m wir mal. Sind ja noch 2 Tage bis dahin.

Bild
Saludos chupacabra

Benutzeravatar
chupacabra
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von chupacabra » Mo 18. Nov 2019, 14:19

An herrlichem Sommertag im November bin ich nun in Marbella angekommen. Nach längerem Suchen bin ich bei “Firm” (La Bodeguita del Pozo Viejo) gelandet. Eine wirklich authentische Bar wird man sicherlich im Bereich des historischen Zentrums nicht finden.

Bild

Bild

Bild
Saludos chupacabra

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3072
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von Josefine » Mo 18. Nov 2019, 14:46

Sieht doch gut aus, touristisch-spanisch halt. ;-) Dazu noch der blaue Himmel. :)
Ich wünsche Euch weiterhin eine schöne Zeit. :)
Welche Orte stehen denn bei Euch noch auf dem Besichtigungsprogramm?
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
chupacabra
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von chupacabra » Mo 18. Nov 2019, 14:57

Si, muy turístico!
Saludos chupacabra

Benutzeravatar
chupacabra
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von chupacabra » Mi 20. Nov 2019, 14:45

Gibt es hier jemanden, der eine Meinung über Marbella hat? Irgendwie habe ich in diesen Tagen den Eindruck gewonnen, dass dieser Ort, ähnlich wie Estepona, eine Melkstation für Nord- und Mitteleuropäische Senioren (Residenten und Touristen) ist. Seitdem ich Jerez de la Frontera verlassen habe, drängt sich mir der Eindruck auf, auch Spanien verlassen zu haben. Marbella ist der erste Ort seit 7 Wochen in Spanien, an dem ich abends nicht mehr ausgehe. Das soll nicht heißen, dass es hier keine Restaurants gibt. Diese gibt es sogar massenhaft. Um 17.30h ist alles schon eingedeckt. Schrecklich ist bspw. die Plaza de los Naranjos. Oder auch das Promenadenumfeld: Italiener, Inder, Spanier, Japaner, Chinese. Alles künstlich a la Shopping-Mall (Feria) aufgezogen.

Ich kaufe mir inzwischen lieber eine Flasche Rotwein oder Cava sowie ordentlichen Schinken.

Bild
Saludos chupacabra

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 507
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von Frambuesa » Mi 20. Nov 2019, 15:06

Ich habe schon eine Meinung über Marbella:
Weitläufig umfahren oder anders ausgedrückt ist Marbella genau das für mich wie für den Teufel das Weihwasser :evil:

Marbella hat m.E. mit Spanien nix (mehr) zu tun, ist nach meiner Einschätzung so gut wie voll in russischer Hand.
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Benutzeravatar
chupacabra
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von chupacabra » Mi 20. Nov 2019, 15:20

Gut, dass du dies ähnlich siehst. Um etwas Positives über Marbella zu schreiben: Mir hat der Spaziergang von Marbella nach Puerto Banús sehr gut gefallen (ca. 2 Stunden pro Strecke)

Morgen geht es nach Málaga. Irgendwelche Empfehlungen?
Zuletzt geändert von chupacabra am Mi 20. Nov 2019, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Saludos chupacabra

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3072
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von Josefine » Mi 20. Nov 2019, 15:25

Wie hattest Du Dir denn Marbella vorgestellt? Beschaulich und typisch spanisch?
Wenn Du dir den vorgelagerten Hafenort Puerto Banús anschaust, dann siehst Du, dass es die Stadt der Schönen (?) und Reichen ist und der Touristen.

Da gibt es natürlich sehenswertere Städtchen in Andalusien.

Hast Du Dir schon mal Antequera in Andalusien angesehen?
Ich fand ihn fantastisch :-D und weniger touristisch.
viewtopic.php?f=428&t=8334

Nerja hat mir auch gefallen, ist zwar touristisch, aber trotzdem sehr schön.
viewtopic.php?f=428&t=8344

Oder Mijas, fällt mir da auch ein. Auch nett anzusehen, aber noch etwas mehr touristisch.
viewtopic.php?f=428&t=2738
(da musst Du auf Seite 1 auch nach unten scrollen, um Fotos zu sehen)

Viele interessante Eindrücke weiterhin auf Deiner Tour! :)
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
chupacabra
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Tarifa - Algeciras - Estepona - Marbella

Beitrag von chupacabra » Mi 20. Nov 2019, 15:28

Das ist eine gute Frage: Ich versuche durch mein Reiseverhalten, dem Massentourismus etwas aus dem Wege zu gehen. Selbst im Dezember ist Sevilla schön. Mich stört in Marbella auch nicht der Massentourismus. Den gibt es wohl um diese Zeit auch gar nicht? Stattdessen scheint mir Marbella längst auf Nord- und Mitteleuropäisches Verhalten umgepolt zu sein. Wo in Spanien warten die Restaurants ab 17.30h auf Gäste für das Abendessen? Eigentlich bin ich es auch in Spanien gar nicht gewohnt, abends Essen zu gehen.

Ja, ich habe gedacht, dass es dort etwas aus der maurischen Zeit zu sehen gäbe; auch habe ich gedacht, dass es - wie überall - in den Seitengassen oder gegen den Strom doch die typischen spanischen Lokalitäten gibt. Bisher habe ich überall etwas tolles gefunden, sogar in Ronda.

Ja, ich kenne Antequera. Vielleicht schaffe ich dies noch, aber ich bin ja noch vor Weihnachten 2 Wochen in Rom.
Saludos chupacabra

Antworten

Zurück zu „Andalusien“