Plasencia und Monasterio de Yuste

im Südwesten Spaniens grenzt an Portugal.
Die autonome Gemeinschaft umfasst die Provinzen Cáceres und Badajoz. Hauptstadt ist Mérida.
Antworten
Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4800
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Plasencia und Monasterio de Yuste

Beitrag von Citronella » Mo 14. Nov 2016, 17:40

Am 5. Tag unserer Herbsttour 2016 fuhren wir von Salamanca südlich ins Valle del Jerte. Insgeheim hoffte ich, dass der größte Kirschgarten Spaniens schon in den Herbstfarben leuchtet. Dem war leider nicht so :sad: das Einheitsgrün war langweilig. So wechselten wir über den Berg ins Veratal, einem fruchtbaren und wasserreichen Gebiet. Dort ist auch das abgeschieden gelegene Monasterio de Yuste, wo Kaiser Karl V. seine letzten Jahre verbrachte und 1558 verstarb.
P1560244.JPG
Das Kloster war tatsächlich offen.
P1560255.JPG
Nach dem Bezahlen eines stolzen Eintrittspreis (5 € für Rentner, Normalos 7,50 €) mußten wir durch eine Sicherheitsschleuse wie beim Flughafen, die Taschen wurden durchleuchtet und gewissenhaft der Ausweis kontrolliert :-o . Fotografieren strengstens verboten, nur in den Außenanlagen gestattet. Überall Sicherheitspersonal, also keine Chance. Nur was gab es so Wichtiges zu sehen? Um es kurz zu machen - ein paar leere Räume, wo früher die Mönche beteten oder aßen, ein "Empfangsraum" mit ein paar Möbelstücken, ein paar Ölgemälde, eine Art geschlossene Sänfte, mit der der kranke Karl wohl getragen wurde und eine Büste - das wars.
P1560276.JPG
Wozu diese strenge Bewachung bleibt mir ein Rätsel.
Die Außenanlagen waren ganz nett, kann man aber in jedem Stadtpark kostenlos besichtigen.
P1560272.JPG
P1560263.JPG
P1560257.JPG
P1560266.JPG
P1560274.JPG
Den Geschenkeshop sparten wir uns.

Nach dieser Enttäuschung fuhren wir zum Kaffeetrinken ins 45 km entfernte Plasencia, eine mittelalterliche Kleinstadt, die zum Teil noch von einer Stadtmauer umgeben ist.
P1560299.JPG
P1560300.JPG
P1560302.JPG
Plaza Mayor
P1560303.JPG
El Abuelo Mayorga
P1560304.JPG
Catedral Nueva (16. Jh.)
P1560309.JPG
Catedral Vieja (14. Jh.) mit Casa del Deán
P1560313.JPG
Iglesia de San Nicolás
P1560298.JPG
Palacio de los Marqueses de Mirabel
P1560296.JPG
Es gibt noch einige Palacios und auch einen Parador. Alles in allem doch noch ein schöner Tagesabschluss.

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2746
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Plasencia und Monasterio de Yuste

Beitrag von Josefine » Mo 14. Nov 2016, 19:29

:)

Vielen Dank auch für diesen Foto-Reisebericht, Citronella. >:d< Ihr habt wirklich viel gesehen während Eurer Herbstreise.
Wir sind schon durch die Extremadura gefahren (auf unser Portugal-Rundreise) und hatten ein wenig Zeit, um uns Merida anzuschauen.

Eine Extremadura-Rundreise steht aber auch noch auf unserer Reisewunschliste.

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17183
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Plasencia und Monasterio de Yuste

Beitrag von Oliva B. » Di 15. Nov 2016, 08:29

Liebe Citronella,

danke für deinen tollen Bericht über Plasencia, für mich ein Wiedersehen mit der Stadt. Mich macht die Erinnerung an unsere wirklich wunderschöne Extremadura-Reise ein wenig traurig, denn all die schönen Landschaften und Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen, die wir damals auf Fotos festgehalten haben, sind unwiederbringlich verloren.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Plasencia und Monasterio de Yuste

Beitrag von Miesepeter » Di 15. Nov 2016, 14:23

Sehr interessant, aber der Deutsche Soldatenfriedhof passte wohl nicht ins Programm. Die armen 180 Gefallenen aus beiden Weltkriegen sind da in fremder Erde verscharrt und es kümmert sich kaum jemand um sie. Der desolate Zustand der deutschen Soldatengräber auf dem Almudena-Friedhof in Madrid siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=YsE28JmFWOQ Sie opferten ihr Leben für Deutschland. Wie wird es ihnen anerkannt?
"Sparer ist wer weniger Geld ausgibt als er nicht hat." - W Schäuble.
"Deutschland ist zu stark, wir müssen es vernichten" - W. Churchill 1936
"Ich werde Deutschland zermalmen" F.D. Roosevelt 1932

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17183
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Plasencia und Monasterio de Yuste

Beitrag von Oliva B. » Di 15. Nov 2016, 16:56

Miesepeter hat geschrieben:Sehr interessant, aber der Deutsche Soldatenfriedhof passte wohl nicht ins Programm. Die armen 180 Gefallenen aus beiden Weltkriegen sind da in fremder Erde verscharrt und es kümmert sich kaum jemand um sie. Der desolate Zustand der deutschen Soldatengräber auf dem Almudena-Friedhof in Madrid siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=YsE28JmFWOQ Sie opferten ihr Leben für Deutschland. Wie wird es ihnen anerkannt?
Findest du nicht, es sollte jedem selbst überlassen werden, ob er/sie auf einer Urlaubsreise einen Friedhof besuchen möchte?
Auf dem Friedhof Cuacos de Yustewerden die Gräber übrigens ständig von der Bundesgeschäftsstelle des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. betreut.

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2048
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Plasencia und Monasterio de Yuste

Beitrag von Scandy » Di 15. Nov 2016, 17:20

Liebe Citronella,

Du bist aber fleissig! Grosses Lob und Dankeschön!

Scandy

Antworten

Zurück zu „Extremadura“