Peñíscola - erste Eindrücke

Provinzen Castellón, Valencia und Alicante.
Die Hauptstadt Valencia ist gesondert aufgelistet. UNSERE Provinz Alicante hat eine eigene Rubrik
Benutzeravatar
Frambuesa
activo
activo
Beiträge: 490
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von Frambuesa » Fr 15. Nov 2019, 18:05

Nachdem wir nun jahrelang quer durch Spanien gereist sind, werden wir diesen Winter an der Costa del Azahar verbringen, wo wir ein kleines Häuschen am Rande von Peñíscola gemietet haben.
Wer mich kennt, weiß, dass Orte wie Peñíscola eher zu den Destinationen gehören, die ich weitestgehend meide. Nun ja, in diesem Jahr soll es denn mal so sein . . .

Hatte schon mal hier im Forum gestöbert
viewtopic.php?t=6114
leider sind die Fotos von Josefine wohl in den Untiefen von Webhostern verschwunden.
Dafür ist mir aber u.A. Kubas Beitrag von 2012 aufgefallen:
kuba hat geschrieben:
Sa 25. Aug 2012, 18:09
1973 war ich das erste Mal in Peniscola, damals wirklich noch ein fast unwirkliches Piratennest, einfach toll, . . .
Waren nun im JUli in diesem Jahr auf der Rückfahrt ...menno habe ich mich erschrocken. Der Ort ist gewuchert wie ein Krebsgeschwür, komplett zugebaut, Souvenirgeschäfte und Bars teilen sich den Ort auf, normale Entwicklung oder darf ich trotzdem sagen, fürchterlich?
So ähnlich dachten wir beim ersten Durchfahren auch und sind froh, weit weg von der Innenstadt zu wohnen.

Mittlerweile haben wir uns ein wenig umgeschaut und möchten unsere Eindrücke gern mit euch teilen:
94DF9A59-6CF9-4CCB-85AE-7F34A12327C8.jpeg
Vom Naturpark Serra  d‘Irta kommend
Vom Naturpark Serra d‘Irta kommend
Am Stadtrand von Peñíscola
Am Stadtrand von Peñíscola
BB5C774B-6A0F-4A95-B2E5-0303CE1A87A9.jpeg
Man muss ja nicht hierher schauen
Man muss ja nicht hierher schauen
Manche Bauten werden entkernt
Manche Bauten werden entkernt
Nix los am Strand - die Saison ist zu Ende
Nix los am Strand - die Saison ist zu Ende

Aber einige Meter weiter ist Generalprobe für morgen:
Im Stechschritt - marsch
Im Stechschritt - marsch
Jura de Bandera de Personal Civil en Peñíscola - findet morgen um 11 Uhr statt.

Fortsetzung folgt :)
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17978
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von Oliva B. » Fr 15. Nov 2019, 18:34

Diese Hochhäuser findet man wohl in allen großen (bzw. in den Jahrzehnten vor der Jahrtausendwende) gewachsenen Städten Spaniens. Doch die imposante Burganlage präsentiert sich scheint unverändert, genauso wie die Natur, abseits der Touristenpfade. Und der blaue Himmel macht die Fotos vollkommen! Danke, Frambuesa! :)

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3068
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von Josefine » Fr 15. Nov 2019, 18:37

Hallo Frambuesa,
ja, du hast es schon bemerkt, meine alten Fotos sind leider verschwunden. Ich hatte mal eine eigene Webseite, die dann irgendwann geschlossen worden ist. Aber ich kann mich noch gut an unsere Peñíscola-Tour erinnern. Es war unser erstes Spanien-Jahr und unser erster mehrtägiger Ausflug. Die Altstadt von Peñíscola ist wunderschön. Ich denke, die wirst Du Dir auch schon angesehen haben.

Ich kann Dir noch empfehlen, einen Ausflug nach Morella zu machen. Davon hat Citronella einen Fotobericht verfasst.
Hier der Link: viewtopic.php?f=425&t=3309

Danke, dass Du uns mit Deinen Fotos verwöhnst. :)
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Frambuesa
activo
activo
Beiträge: 490
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von Frambuesa » Fr 15. Nov 2019, 18:54

Josefine hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 18:37
Ich kann Dir noch empfehlen, einen Ausflug nach Morella zu machen. Davon hat Citronella einen Fotobericht verfasst.
Ja, Citronellas Fotobericht über Morella habe ich mir schon angesehen und auch schon auf unseren Plan gesetzt.

Ich weiß nicht, in welcher Jahreszeit euer Ausflug hierher stattgefunden hat, aber jetzt sind fast alle Hotels, viele Geschäfte und Lokalitäten geschlossen, also die ziemlich tote Hose, wenn, ja wenn es da nicht die Tagestouristen gäbe, die per Bus anreisen.
Wahrscheinlich kommen sie hauptsächlich wegen des Castillo und „Papa Luna“. Heute haben wir nur in der Zeit, in der wir im Ort waren, mindestens 12-14 Reisebusse gezählt.

Wir werden weiter berichten, was sich hier so „spannendes“ ereignet oder was wir noch so entdecken
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3068
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von Josefine » Fr 15. Nov 2019, 19:01

Wir waren im Jahr 2012 in der ersten Juni-Hälfte in Peñíscola.
Auf der Hinfahrt hatten wir noch die Coves de Sant Josep besucht und dort in den Höhlen eine Bootsfahrt gemacht.
Das hatte schon Begeisterungsqualität. :-D
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Frambuesa
activo
activo
Beiträge: 490
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von Frambuesa » Fr 15. Nov 2019, 19:04

Oliva B. hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 18:34
Doch die imposante Burganlage präsentiert sich scheint unverändert, genauso wie die Natur, abseits der Touristenpfade. Und der blaue Himmel macht die Fotos vollkommen! Danke, Frambuesa! :)
Ich freu mich schon darauf, mich eingehend mit der Burganlage (und seinen illustren Bewohnern der Vergangenheit) zu beschäftigen und dorthin eine ausgiebige Besichtigungstour zu machen. Muss nur noch rausfinden, wann mal weniger Busse die Stadt überfallen ;-)
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 760
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von brigittekoslowski » Fr 15. Nov 2019, 19:22

Morella ist an der Alzahar die Trüffel Hochburg,im Februar gibt es dort eine grosse Trüffelmesse,Alcossebre ist klein,liegt auch am Naturschutzgebiet und man kann von Peniscola durch das Naturschutzgebiet dahin fahren,ist eine sehr schöne Fahrt

Benutzeravatar
Frambuesa
activo
activo
Beiträge: 490
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von Frambuesa » Do 28. Nov 2019, 17:56

Peñíscola - im Winter fast ein verschlafenes Nest . . .

wenn da nicht die vielen Reisebusse mit Tagestouristen kämen. Meist sind es (ältere) Spanier aus allen Provinzen kommend und - besonders mittwochs - kommen die Busse mit vorwiegend Japaner und Chinesen.
Ist es hauptsächlich das Castillo des Gegenpapstes Benedict XIII, genannt Papa Luna, ds die Gäste anzieht?
Bei den Spaniern mag ich das ja glauben, aber was verbindet z.B. die Chinesen mit katholischer Kirchengeschichte?
Die kommen dann sicher in erster Linie wegen „Game of Thrones“ :-?
Da sind wir froh, dass hier keine Kreuzfahrer anlegen können, denn sonst hätten wir hier sicher Dubrovnik 2 :roll:
Übrigens sind hier auch noch einige andere Filme wie z.B. „El Cid“ gedreht worden :)

Aber trotz der vielen Reisebusse, die täglich hier ankommen, bemerkt man die Gäste kaum in der Stadt und auch in der Altstadt und am Castillo begegnet man nur wenigen Fremden.

Hier einmal ein paar fotografische Eindrücke:
Nein, wir befinden uns hier  nicht auf einer griechischen Insel
Nein, wir befinden uns hier nicht auf einer griechischen Insel
Manchmal lohnt ein Blick nach oben
Manchmal lohnt ein Blick nach oben
Wie wird das Geschäft heute wohl laufen?
Wie wird das Geschäft heute wohl laufen?

Noch keine Gäste in Sicht
Noch keine Gäste in Sicht

Es ist 10:30 Uhr und keine Menschenseele begegnet mir hier am Fuße des Castillo
La Casa de las conchas
La Casa de las conchas

5D1878DA-68AB-4CDD-88AE-EB0BE86D32A0.jpeg

B6C58B5A-2749-40C9-A120-7E79B0A5617F.jpeg
8DFB7CB1-F59A-4862-A7B1-74144BEEA578.jpeg
Viele der kleinen Gassen erinnern mich an den Albayzin in Granada
Viele der kleinen Gassen erinnern mich an den Albayzin in Granada

943C05F6-D340-4CDB-8C9B-ED59115C779A.jpeg
9B57116D-16A5-44B6-B5CC-F42472D80791.jpeg
Hier verlasse ich das Castillo erst mal wieder, denn Jefe zieht es an die Strandpromenade und ihr wisst ja:
Jefes Wunsch ist mir Befehl :lol:
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4130
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von maxheadroom » Do 28. Nov 2019, 18:03


Hola todos y Frambuesa,
danke für die Auffrischung meiner Erinnerungen, ich war vor etlichen Dekaden dort und es hat mir gut gefallen, das Problem mit massen von Touristen war da noch nicht akut,
Jetzt sehe Peniscola immer nur aus der Ferne wenn ich Richtung Süden fahre , aber sicherlich mach ich da auch mal wieder einen Schlenker :mrgreen:
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Frambuesa
activo
activo
Beiträge: 490
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Peñíscola - erste Eindrücke

Beitrag von Frambuesa » Do 28. Nov 2019, 18:13

maxheadroom hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 18:03

das Problem mit massen von Touristen war da noch nicht akut,
Jetzt sehe Peniscola immer nur aus der Ferne wenn ich Richtung Süden fahre , aber sicherlich mach ich da auch mal wieder einen Schlenker :mrgreen:
Hola maxheadroom, also jetzt im Winter sind es wirklich keine Massen, auch wenn zig Autobusse ihre Leute „ausspucken“.
Die Stadt ist jetzt wirklich sehr ruhig, doch im Sommer muss es katastrophal sein, wie uns berichtet wurde.
Die Hotels sind derzeit nach unserer Schätzung zu 90% geschlossen.
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Antworten

Zurück zu „Valencianische Gemeinschaft“