Santillana del Mar (Kantabrien)

Die vier autonomen Regionen Galicia, Asturias, Cantabria und País Vasco liegen
an der Nordküste der iberischen Halbinsel und sind bekannt als die "grüne Küste Spaniens"
Antworten
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17900
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Santillana del Mar (Kantabrien)

Beitrag von Oliva B. » Mo 23. Jul 2012, 19:42

Citronella hat geschrieben:Ein hübsches mittelalterliches Städtchen an der Grenze zu Kantabrien ist Santillana del Mar
Liebes Zitrönchen, wir sind euren Spuren gefolgt. Eigentlich habe ich deinem Bericht über Santillana del Mar nichts mehr hinzuzufügen, habe ihn aber noch einmal unter Kantabrien eingestellt. ;)
Citronella hat geschrieben:Es gab viele Touristen (Pfingstsamstag)
.
Almauftrieb
Almauftrieb
Ja, sehr viele. Für meinen Geschmack zu viele. Und dabei waren wir an einem ganz normalen Wochentag dort. Uns bot sich dasselbe Bild wie euch. Auf der Terrasse unseres Hotels bekamen wir keinen Sitzplatz mehr, da Heerscharen von Touristen in dem Ort aus den Busses "gekippt" wurden und nach langer Fahrt die Restaurants und Bars bevölkerten, wir hörten vorwiegend deutsche Laute.
DSC_0144.JPG
Deshalb haben wir uns in ein stilles Eckchen verzogen und gewartet, bis es dunkel wurde und die Busse wieder verschwanden. Schade, es war so ein schöner sonniger Tag. Der Ort wird leider völlig vermarktet, aber das konntest du ja nicht ahnen, wenn du an einem hohen Feiertag dort warst.
Kitsch,
Kitsch,
aber auch hübsche Handarbeiten werden angeboten
aber auch hübsche Handarbeiten werden angeboten
Mir war das ein wenig zuviel des Guten, Souvenirläden an jeder Ecke und ich hatte das Gefühl, auch die Einheimischen nahmen Reißaus.
DSC_0192.JPG
Am nächsten Morgen bot sich uns dasselbe Bild: Touristenbusse hielten vor dem Ort und Menschen überschwemmten die Straßen. Außerdem gab es Unmengen von Baustellen. :cry:
Santillana del Mar, nur ca. 30 km von Santander entfernt, gilt als DAS kunsthistorische Ensemble Kantabriens und als eines der besterhaltenen Spaniens.
Das bewohnte Museumsdorf (9. Jhdt.) gruppiert sich um die Stiftskirche Santa Juliana, die übrigen Gebäude wurden zum größten Teil zwischen dem 14. bis 18. Jhts. erbaut. Selbst Neubauten passen sich dem historischen Stil an.
Neubau
Neubau
DSC_0193.JPG
Lavadero
Lavadero
DSC_0181.JPG
DSC_0169.JPG
DSC_0139.JPG
Besonders hervorzuheben sind die Türme Torre del Merino und Don Borja, der Palacio de los Velarde im Renaissancestil und die barocken Herrenhäuser der Erzherzögin von Österreich, der Valdivieso.
links: Torre del Merino
links: Torre del Merino
Palacio de Velarde
Palacio de Velarde
Stiftskirche- Colegiata de Santillana del Mar
Stiftskirche- Colegiata de Santillana del Mar
Convento aus dem Jahr 1667
Convento aus dem Jahr 1667
aus der Klosterbäckerei
aus der Klosterbäckerei
Einziger Zugang zum Ort ist die Calle Santo Domingo. Zur Altstadt kommt man durch eine Fußgängerzone zur Stiftskirche, das wichtigste religiöse Baudenkmal der Romantik in Kantabrien. In Santillana kann man drei unterschiedliche Museen besuchen.
Museo Diocesano - ehem. convento Regina Coeli
Museo Diocesano - ehem. convento Regina Coeli
In nur 2 km Entfernung liegen die 1879 entdeckten Höhlen von Altamira, die inzwischen von der UNESCO zum Erbe der Menschheit erklärt wurden. Im Innern sind mehrfarbige Zeichnungen aus der Steinzeit zu sehen, die Wisenten zeigen. Die Höhlen kann man heute nicht mehr ohne weiteres besichtigen, die detailgenauen Nachbildungen in der neocueva haben wir uns dann doch gerne erspart....

Der Ort ist hübsch, aber ich habe viele Dörfchen in Spanien gesehen, die genauso alt und hübsch, vielleicht aber nicht so bekannt, doch dafür noch ziemlich unberührt waren.

Auf vielen Balkons in Santillana zu sehen
Kugelrunde "claveles del aire" ( Tillandsia), sie gehören zu den Bromelien
Kugelrunde "claveles del aire" ( Tillandsia), sie gehören zu den Bromelien
Blumenschmuck
Blumenschmuck
Pendant: Geranien akkurat in Reih und Glied
Pendant: Geranien akkurat in Reih und Glied
dieses Sammelsurium war jedoch einmalig
dieses Sammelsurium war jedoch einmalig

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Santillana del Mar (Kantabrien)

Beitrag von sol » Di 24. Jul 2012, 05:54

Hach, wieder so viele schöne Bilder und Erläuterungen--

und dann noch der Link auf die von 2011-da bekommt man wirklich Reiselust.

Herzlichen Dank und weiter so..........
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Santillana del Mar (Kantabrien)

Beitrag von girasol » Di 24. Jul 2012, 10:17

@ Oliva: Schöne Fotos! Hast du die vielen Touristen denn immer verjagt, um die touri-freien Bilder zu schießen? :d

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15881
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Santillana del Mar (Kantabrien)

Beitrag von Florecilla » Di 24. Jul 2012, 19:34

Trotz der vielen Touristen :-? :-\ ein sehr, sehr schönes Örtchen ... oder sind es einfach nur tolle Bilder?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17900
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Santillana del Mar (Kantabrien)

Beitrag von Oliva B. » Mi 25. Jul 2012, 16:57

girasol hat geschrieben:@ Oliva: Schöne Fotos! Hast du die vielen Touristen denn immer verjagt, um die touri-freien Bilder zu schießen? :d

Gruß
girasol
Ich habe diese Fotos am frühen Morgen und nachdem alle Busse wieder abreist waren gemacht. ;-)

pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2648
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Santillana del Mar (Kantabrien)

Beitrag von pichichi » Mi 25. Jul 2012, 17:37

der Parador dort (Gil Blas) war mein erster überhaupt, an das traumhafte Städtchen kann ich mich noch gut erinnern, deine Fotos sind wieder einmal beeindruckend

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17900
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Santillana del Mar (Kantabrien)

Beitrag von Oliva B. » Mi 25. Jul 2012, 19:30

pichichi hat geschrieben:der Parador dort (Gil Blas) war mein erster überhaupt, an das traumhafte Städtchen kann ich mich noch gut erinnern, deine Fotos sind wieder einmal beeindruckend.


Santanilla hat ja (inzwischen?) zwei Paradores:
Den ***Parador de Santillana del Mar, ein neu erbautes Landhaus
DSC_0140.JPG
und den historischen ****Parador Gil Blas, das Landhaus der Familie Barreda-Bracho. Das Eingangstor führt zu übersichtlichen und einladenden Wohnräumen, mit Holzböden und traditioneller Einrichtung mit Möbeln und Details der Verzierung.
Der neue Parador
Der neue Parador
Ansonsten vielen Dank. ;)

Antworten

Zurück zu „Galicien, Asturien, Kantabrien und Baskenland“