Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Die vier autonomen Regionen Galicia, Asturias, Cantabria und País Vasco liegen
an der Nordküste der iberischen Halbinsel und sind bekannt als die "grüne Küste Spaniens"
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2962
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Josefine » Mo 27. Mai 2019, 13:27

Vielen Dank für für Euer Feedback. >:d<
Wir waren auch ganz begeistert von diesen Sehenswürdigkeiten in dieser Region. :-D
Ich denke, es wird Euch Reiselustigen gefallen, wenn Ihr Galicien live erkundet. ;-)

@Citronella: ja, Du hast Recht, es sind beeindruckende Mosaiken im Kreuzgang. 8-)

-------------------------------------------------

Am nächsten Tag wurde wieder eine Ganztages-Tour unternommen. Das erste Ziel war die Kleinstadt Baiona (ca. 12.100 Einwohner).

Alfonso IX. von León gewährte im Jahr 1201 Baiona das Stadtrecht und außerdem Rechte und Privilegien für den Seehandel. Das Denkmal, errichtet 2001, sollte nach 800 Jahren daran erinnern.

Bild



Zunächst Fotos vom kleinen Strand und von der Häuserzeile an der Straße.

Bild

Bild



Wir entschieden uns den Rundweg auf der Burgmauer zu gehen. Er hat eine Länge von ca. 3 km.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Von hier oben hat man fantastische Ausblicke.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Ein Parador befindet sich auch in dieser bevorzugten Lage, errichtet 1966 auf den Ruinen der Festung .

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Unser Rundgang auf der Burgmauer endete mit dem Blick auf den Hafen. Hier sieht man auch eine Nachbildung der Pinta. Dieses Schiff nahm an der ersten Amerikareise von Kolumbus teil und lief im März 1493 in den Hafen von Baiona ein.

Bild

Bild


Fortsetzung folgt...
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
highgate
apasionado
apasionado
Beiträge: 608
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:00
Wohnort: Pego

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von highgate » Mo 27. Mai 2019, 13:42

Toller Bericht, DANKE dafür, so viel sahen wir auf unserer Umrundung der iberischen Halbinsel leider nicht, aber uns fehlte halt auch die Zeit und Musse :-?
Liebe Grüße, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können,zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15872
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Florecilla » Mo 27. Mai 2019, 17:53

Liebe Josefine,

jetzt durfte ich mich durch deine geballten Eindrücke schmökern ... so schön, so vielseitig und so sehenswert, das andere Spanien. Man hat gleich Lust, dir nachzureisen und ich beneide nixwielos ein wenig, dass sie es dir gleichtun und nach dem Camino diesen Teil Spaniens erkunden.

Auf die Fortsetzung bin ich gespannt und habe den Link zu deinem Bericht gleich mal an meine Freundin geschickt ... so als kleine Anregung für einen gemeinsamen Urlaub.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2962
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Josefine » Di 28. Mai 2019, 00:21

Das nächste Ziel war der Monte de Santa Trega mit seinem herrlichen Ausblick auf die Mündung des Río Miño in den Atlantischen Ozean. Außerdem befindet sich dort oben auf dem Berg eine rekonstruierte Ausgrabungsstätte einer Keltensiedlung mit ihren Rundhäusern (Castro genannt). Diese alte Keltensiedlung wurde erst vor ca. 100 Jahren entdeckt. Ab dem 7. Jahrhundert v. Chr. besiedelten die Kelten Galicien.

Bild

Bild

Bild

Bild


Auch in Galicien wird Dudelsack gespielt. Er sieht jedoch anders aus als der schottische Dudelsack und nennt sich Gaità.

Bild



Wenn sich jemand ein Mitbringsel kaufen möchte, dafür sind auch einige Stände mit keltischen Symbolen aufgebaut.

Bild



Der Blick auf die Flußmündung ist einfach phänomenal von diesem Berg, finde ich.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Fortsetzung folgt...
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15872
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Florecilla » Di 28. Mai 2019, 10:07

Passend zu Josefines Reisebericht zeigt Phoenix dieses Wochenende in der 30minütige Serie "Die Enden der Welt" eine Folge über den Norden Spaniens:

"In Nordspanien, in Galicien, wandert Naturfotograf Florian Wagner entlang der Costa da Morte in Richtung des Ortes Finisterre. Je näher er seinem Ziel kommt, umso mehr Pilgern begegnet er, denn hier endet der Jakobsweg. Das kleine Fischerdorf lebt ganz gut vom Pilgerstrom. In einer Kneipe probiert Wagner Queimada, eine Art Feuerzangenbowle, der magische Kräfte zugeschrieben werden."

Sendetermine:
31.05.2019: 22.30 Uhr
01.06.2019: 3.00 Uhr, 9.30 Uhr und 19.30 Uhr

Die Enden der Welt - Galicien
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2962
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Josefine » Di 28. Mai 2019, 15:27

Da würde sich noch eine weitere Galicien-Reise lohnen, Florecilla. Hört sich interessant an.

Nun kommen die letzten beiden Orte, die wir uns auf dieser Tour angesehen haben.

Da Portugal nur ein Katzensprung entfernt ist, haben wir auch den kleinen portugiesischen Ort Valença besucht. Man sieht sofort an den Häusern mit den Wandfliesen und den schwarz-weißen Kirchen, dass man sich in Portugal befindet.

Bild

Bild


Von der Festungsanlage hat man einen schönen Blick auf den Fluß Minho bzw. den Fluß Miño (spanisch). Die spanisch-portugiesische Grenze befindet sich in der Mitte des Flusses. Diese Gitterträgerbrücke (1886 eröffnet) verbindet Valença mit dem spanischen Ort Tui, den ich Euch anschließend noch zeige.

Bild

Bild


Nun Fotos von den beiden Kirchen, die auch geöffnet waren.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Nach der Besichtigung der Burganlage und den beiden Kirchen schlenderten wir noch ein wenig durch das Altstadtzentrum von Valença.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Nach Valença wurde die galicische Kleinstadt Tui angefahren. Zuerst sahen wir uns die Kathedrale Santa María, erbaut im 12. Jahrhundert, von außen an.

Bild

Bild

Bild


Danach schlenderten wir etwas die Flaniermeile entlang. An der Apotheke entdeckten wir ein nostalgiges Aspirin-Schild.

Bild

Rathaus
Bild

Bild

Bild

Bild


Pilger waren auch unterwegs, evtl. nach Santiago de Compostela. ;-)

Bild


Am nächsten Tag wurde die Heimreise angetreten. Ein Foto von unterwegs.

Bild


Uns hat diese Galicien-Tour sehr gut gefallen. :) Bis auf Santiago de Compostela befinden sich die besichtigten Ortschaften im südlichen Teil Galiciens und zwar in der Provinz Pontevedra. Das Wetter war bei dieser August-Reise ideal. :-D

Den nördlichen Teil Galiciens incl. La Coruña möchte ich mir auch noch mal gerne anschauen. Mal schauen, irgendwann… ;-)

Über die virtuellen Mitreisenden habe ich mich sehr gefreut, ebenfalls über die freundlichen Kommentare. :-D

@nixwielos: Ich wünsche Euch einen schönen Aufenthalt in Galicien. :)
Ihr werdet uns sicherlich berichten (mit vielen schönen Fotos), wo Ihr gewesen seid.

ENDE
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15872
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Florecilla » Di 28. Mai 2019, 15:36

Herzlichen Dank für den tollen Reisebericht, liebe Josefine >:d< Es war mir eine Freude, dich virtuell zu begleiten. Vielen Dank fürs Huckepacknehmen >:d<
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
basi
especialista
especialista
Beiträge: 1381
Registriert: Di 27. Nov 2012, 13:11
Wohnort: Pinache - Benissa Costa

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von basi » Di 28. Mai 2019, 15:58

Ich habe jede Sequenz dieses Reiseberichts genossen. Vielen Dank für die vielen Informationen und wunderbaren Fotos.
Da muss ich unbedingt noch hin.
ich verspreche nichts, und das halte ich auch

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4285
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von nixwielos » Mi 29. Mai 2019, 16:35

Im Moment sind wir ja in Tui, das mit Blick auf das Fort von Valença auf der anderen Seite des Flusses liegt. In Valença haben wir ganz offiziell gestern unseren Camino nach Santiago begonnen, mit Stempel im Pilgerausweis und Jakobsmuschel. Heute waren es 20 km durch herrliche Natur, die in Deinem Beitrag oft zu sehen war! Herzlichen Dank dafür liebe Josefine!!! >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2962
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Josefine » Mi 29. Mai 2019, 23:05

nixwielos hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 16:35
Im Moment sind wir ja in Tui, das mit Blick auf das Fort von Valença auf der anderen Seite des Flusses liegt. In Valença haben wir ganz offiziell gestern unseren Camino nach Santiago begonnen, mit Stempel im Pilgerausweis und Jakobsmuschel. Heute waren es 20 km durch herrliche Natur, die in Deinem Beitrag oft zu sehen war! Herzlichen Dank dafür liebe Josefine!!! >:d<
Für mich hört sich das sehr anstrengend an. Aber ich vermute, Ihr seid sehr fit und werdet die Pilgerzeit genießen.
Die Wanderschuhe sind sicherlich schon gut eingelaufen. ;-)

Viel Vergnügen Euch 2. :)
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Antworten

Zurück zu „Galicien, Asturien, Kantabrien und Baskenland“