Hallo an alle, Frage über Nordspanien

Die vier autonomen Regionen Galicia, Asturias, Cantabria und País Vasco liegen
an der Nordküste der iberischen Halbinsel und sind bekannt als die "grüne Küste Spaniens"
Antworten
Elvira
principiante
principiante
Beiträge: 4
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:33

Hallo an alle, Frage über Nordspanien

Beitrag von Elvira »

ich habe mal eine ganz andere Frage. Gibt es in diesem Forum jemand der im Norden Spaniens - Asturien oder Galizien - zu diesem Zeitpunkt wohnt oder längere Zeit dort dauerhaft gewohnt hat?
Mein Mann und ich wollen in ca. 3 Jahren in Rente und haben uns aus persönlichen Gründen entschlossen unsere letzten guten Jahre nicht in D. zu verbringen.
Da uns das Leben in finanzieller Hinsicht nicht immer wohl gesonnen war, können wir uns im Süden - CB - nicht wirklich etwas leisten was uns zusagen würde.
Nun muss ich ehrlich dazu sagen, dass wir bis dato nur das Internet zur Haussuche nutzten und noch keinen Kontakt zu einem Makler aufgenommen haben - ich wüsste auch gar nicht welche Maklerfirma.
Dann kommt noch dazu, dass wir beide noch echte Novizen sind was die spanische Sprache angeht. Wir lernen zwar in unserer Freizeit aber für ein flüssiges Gespräch ist es noch lange nicht ausreichend.
Falls es hier jemand gibt der im Norden Spaniens lebt und der freundlicherweise mit seinem/ihrem Wissen ein wenig aushelfen möchte, würde ich mich auf eine Antwort freuen.
vielen Dank und alles Gute, bleibt gesund und munter :)
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 3503
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Hallo an alle, Frage über Nordspanien

Beitrag von Miesepeter »

Ich lebte 10 Jahre lang in Pamplona, eine ganz andere Welt, die mit dem Costa-Paella-Spanien wenig oder nichts gemeinsam hat. Auch die Nähe zum nur 48 km entfernten Frankreich ist ein plus. Wo der Norden aber rnicht nmithalten kann ist es mit dem Wetter. Dafür gibt es den Pyrenäenausläufern dichte Kastanien- und Eichenwälder, in denen Grillen geduldet wird. In einigen abgelegenen Berggehöften kann man mit Spanisch nicht viel anfangen, die Basken haben ihre eigene Sprache, nutzen das aber nicht zum Ausgrenzen der Gebietsfremden wie derzeit die (extremistischen) Katalanen. Ich habe jedenfalls nur beste Erinnerungen.
Die schönste Rache ist ein geruhsames und sorgenfreies Leben.
Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Der Hund ist treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 6127
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Hallo an alle, Frage über Nordspanien

Beitrag von Citronella »

Hallo,

ich kenne Nordspanien nur von diversen Urlauben. Landschaftlich sehr schön, wettermäßig durchwachsen (deshalb meist grün), eher wie Schweiz oder Irland. Hat mit dem gängigen Spanien-Klischee gar nichts gemein. Ob die Gegend tatsächlich billiger ist wage ich allerdings zu bezweifeln. Wenn es am Geld scheitert würde ich andere Länder bevorzugen (allerdings sind die Sozialleistungen nirgends so gut wie in Deutschland ;-) ).
Ich wünsche euch dass ihr das für euch Passende findet.

Saludos
Citronella
Benutzeravatar
snowking
activo
activo
Beiträge: 115
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 09:16
Wohnort: Beniarbeig bei Denia

Re: Hallo an alle, Frage über Nordspanien

Beitrag von snowking »

Elvira hat geschrieben: Sa 11. Jun 2022, 09:42
Mein Mann und ich wollen in ca. 3 Jahren in Rente und haben uns aus persönlichen Gründen entschlossen unsere letzten guten Jahre nicht in D. zu verbringen.
Da uns das Leben in finanzieller Hinsicht nicht immer wohl gesonnen war, können wir uns im Süden - CB - nicht wirklich etwas leisten was uns zusagen würde.
Hallo!

Die Preisunterschiede zwsichen Nordspanien und der CB werden so gigantisch nicht sein. Warum kaufen und nicht langzeitmieten, wenn die finanziellen Mittel begrenzt sind?
Mal einen Zeitrahmen von 10 Jahren angenommen, so zahle ich z.B. 70.000,- an Miete und lebe wie im Paradies mit riesigem Wohnraum, Küche, 3 Zimmern und 2 Bädern, Pool, Privatgarten, Balkon, Terrassenflächen, Carport etc. Da bin ich meilenweit von den Kosten für vergleichbares Eigentum entfernt. Tipp: nur ein paar Kilometer vom Strand entfernt in einem spanischen Dorf wirds schon deutlich günstiger und das spezielle Flair gibt´s gratis dazu.

LG
snowking
Es gibt keine Instanz über der Vernunft (Sigmund Freud)
Benutzeravatar
villa
especialista
especialista
Beiträge: 2204
Registriert: Do 14. Jun 2012, 11:22
Wohnort: Wald CH/Cadegliano I/Calpe
Kontaktdaten:

Re: Hallo an alle, Frage über Nordspanien

Beitrag von villa »

Wie die andern schon geschrieben haben wird es auch an der CB gunstige Angebote geben wenn man nicht direkt an der Küste sucht. Ein Vorteil dürfte sein dass ihr im Bedarfsfall an der CB einiges auch in Deutscher Spreche erledigen könnt. (z.B. Gesundheitsleistungen) das dürfte in den nördlichen Gegenden eher schwierig werden. Nehmt euch Zeit alles gut an zu sehen und euch zu informieren.
Zudem glaube ich kaum dass das Leben in Spanien preiswerter ist als in Deutschland, auch die Finanzen müsst ihr genau prüfen um die richtige Entscheidung zu treffen. Das braucht halt etwas Zeit um sich genau zu informieren.
Mit der Scuhfunktion findet ihr schon zu vielen Themen wie Versicherungen etc. eine grosse Menge an Infos. Viel Glück bei der Neuorientierung in euerm Leben.
Ferienwohnungen in Italien
http://www.villa-floreal.com
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3553
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Hallo an alle, Frage über Nordspanien

Beitrag von Josefine »

Der Norden in Spanien ist herrlich im Sommer, aber ansonsten möchte ich da wegen des Klimas nie und nimmer ganzjährig leben. In Galicien spricht man übrigens auch noch Gallego.

Wenn man nicht unbedingt ein Haus in Spanien kaufen will oder kann, dann findet man an der südlichen Costa Blanca auch noch zahlreiche Apartments, die gar nicht mal so teuer sind. Sie sind modern gestaltet, haben oft eine tolle Außenanlage mit Pools, eine fantastische Infrastruktur mit Geschäften, Restaurants, Bars in der Nähe - also vielleicht wäre das ja etwas für Euch. Aber die Geschmäcker sind verschieden und der Geldbeutel auch. ;-)
Gruß Josefine :)
Elvira
principiante
principiante
Beiträge: 4
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:33

Re: Hallo an alle, Frage über Nordspanien

Beitrag von Elvira »

Vielen lieben Dank für Eure Gedanken und Eure Alternativ Vorschläge.
Wir haben ja noch ein bisschen Zeit und werden noch mal darüber diskutieren.
Vor allem die Einwände über die Verständigung haben mich doch zum nachdenken gebracht.
Natürlich lernen wir weiter die spanische Sprache, jedoch werden wir in diesem Leben wohl nie so flüssig werden so dass man jede erdenkliche Situation ohne Probleme erklären kann - und wir werden auch nicht jünger.
Ich werde weiter mit Spannung Eure anderen Themen verfolgen und wenn ich darf, werde ich mich mit evtl. weiteren Fragen an Euch wenden.
Bleibt gesund und passt auf Euch auf, lg Elvira
Antworten

Zurück zu „Galicien, Asturien, Kantabrien und Baskenland“