Märkte für Biogemüse in der Provinz Alicante + Direktverkauf

für Köche und Genießer
MiaDeRoca
bisoño
bisoño
Beiträge: 22
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 00:24

Märkte für Biogemüse in der Provinz Alicante + Direktverkauf

Beitragvon MiaDeRoca » Mo 8. Aug 2016, 12:00

Hallo miteinander,

Wer Biogemüse in Alicante kaufen will, kann das bei folgenden Märkten.

Muestra-Mercado de pequeños agricultores ecológicos y artesanos de Alicante
im Gemeinschaftsgarten Carolinas (Calle Jacinto Maltes, esquina Calle Julio Antonio)
13. August
27. August

Mercadillo ecologico en Gran Alacant
Avenida Escandinavia 61
19.00-23.00
11. August
25. August

Bei der Muestra-Mercado im huerto comunitario Carolinas waren wir im Juli. Es gab Gemüse-Stände, kleinere Pflanzen: Kräuter (hierbabuena, Basilikum, menta, ...) auch Tabak oder Aloe Vera, Marmeladen, Pisto, vegane Aufstriche, Kräuteröle, Snacks zum gleich Essen. Wir sind dort mit Leuten von Ecollavor ins Reden gekommen und deren Felder haben wir jetzt schon mehrmals besucht (und gleich "fangfrisch" gekauft).

https://www.facebook.com/ecollavoralacant/
Ecollavor ist auf La Granja de Masphaël, die alte Straße nach Elche,
Camino Saborida, 36
hier bebildert:
https://verdurax.com/como-llegar-al-hue ... ecollavor/
außer Do und Sa von 10.00-18.00 (wobei gerade Ferien sind und wenige Spanier vor Ort, ich habe immer wen angetroffen, aber zukünftig ausgemacht ein SMS vorab zu schreiben),
603102648
Man kann auch ein "Gemüsekisterl" bestellen, wird dann einmal die Woche geliefert.
Wir haben bisher nur direkt geerntet (ernten lassen und mit Fragen gelöchert :-).
Das waren im Juli und Anfang August unsere Einkäufe: verschiedenste Tomaten, Cherry-Tomaten, grüne und lila Okra, Alficoz (heimische Sorte, die wiederentdeckt wurde, schaut ähnlich aus wie Gurke, schmeckt auch so, ist wohl eine Melone), Zucchini, Kürbisse, Mangold, verschiedenste Melanzani (weiß, weiß-lila getigert, kleine dunkel-lila Minis in Bockwurst-Größe), Gruken, verschiedenfarbige Paprika, Karotten, Sauerampfer (Rumex), Petersilie, Portulak, herba gelada (salzig-knackig, kommt heute auf den Tomatensalat).
Melonen reifen auch schon, auf die sind wir sehr gespannt, da gibt es die ersten in den nächsten Wochen. Artischocken wachsen, Petersilienwurzel, Sellerie und für den Winter werden Jungpflanzen schon vorgezogen.

Wer sich für ökologischen Anbau interessiert auf der Granja de Masphaël gibt es auch Kurse z.B. zu Permakultur.

Ich habe auch gehört, dass es wohl um Alicante herum mehrere Biogemüse-Initiativen gibt, vielleicht will ja wer noch eigene Erfahrungen ergänzen.

Lg,
Mia
Zuletzt geändert von Oliva B. am Di 9. Aug 2016, 13:59, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titel verallgemeinert.

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3289
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Märkte für Biogemüse Alicante & Umgebung + Direktverkauf

Beitragvon nixwielos » Mo 8. Aug 2016, 12:41

Danke MiaDeRoca für den für uns wertvollen Tipp!!! Wir warten gespannt, ob auch einer was aus unserer (Calpe-Benissa) Ecke zu dem Thema posten kann, der Weg nach Alicante für den Frischeeinkauf könnte ein bissle weit sein...
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2764
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Märkte für Biogemüse Alicante & Umgebung + Direktverkauf

Beitragvon Albertine » Mo 8. Aug 2016, 13:56

@ nixwielos
Ich habe eine Info aus unserer Umgebung. Ich war selbst schon dort und bin begeistert. Zunächst das Thema
aus unserem CBF:

Hofladen - BIO Gemüse

Ich habe nun einen ausgiebigen Informationsbericht gefunden:
Bericht über Xavier Mulet in spanischer Sprache

Albertine

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3289
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Märkte für Biogemüse Alicante & Umgebung + Direktverkauf

Beitragvon nixwielos » Mo 8. Aug 2016, 15:04

@ Albertine: :x >:d< war mir entgangen, danke sehr!!
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 1750
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Märkte für Biogemüse Alicante & Umgebung + Direktverkauf

Beitragvon Scandy » Mo 8. Aug 2016, 22:55

nixwielos hat geschrieben:Danke MiaDeRoca für den für uns wertvollen Tipp!!! Wir warten gespannt, ob auch einer was aus unserer (Calpe-Benissa) Ecke zu dem Thema posten kann


Auch von mir ein Dankeschön, wenn wir im Winter in / um Alicante sind, werden wir vorbeischauen.

@Nixwielos:
in Benissa gibt es einmal im Monat den oeko - Bauernmarkt, auch in anderen Orten - wobei mir persönlich der Bauernmarkt in Jalon ab besten gefällt:
viele Aussteller wiederholen sich - zum Glück - doch dank der verschiedenen Themen wird man immer wieder auf einen neuen (alten?) Produzenten aufmerksam
;;) und die Gesellschaft am Brunnen ist einzigartig - nicht oeko, dafür un-ersetzbar :)

In Javea am Donnerstag (schräg gegenüber der Polizei) und in Denia am Freitag (1. Stand gegenüber der Markthalle) kaufe ich ein. Diese Stände mögen sich im Sommer verändern, doch im Winter sind es immer die gleichen Plätze. Auch gibt es in Denia im Winter direkt gegenüber der Markthalle Direktverkäufer, diese lernt man im Laufe der Zeit zu unterscheiden.

Wenn ich mich recht erinnere, gibt es (zumindest im Winter) regelmäßig Artikel in der CBN mit Hinweisen zu den Bauernmärkten.

Scandy

PS.: und wenn ich nicht korrigiert werde (ich bitte darum!), meine ich die "besseren" Bauernmärkte im Hinterland oder / und nördlich von Benissa zu finden

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3289
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Märkte für Biogemüse Alicante & Umgebung + Direktverkauf

Beitragvon nixwielos » Di 9. Aug 2016, 06:51

Danke Scandy, so wird der Blick in die Zukunft im Bereich "Lebensmittel-Beschaffung" geradezu rosig >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16584
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Märkte für Biogemüse Alicante & Umgebung + Direktverkauf

Beitragvon Oliva B. » Di 9. Aug 2016, 13:53

Vielen Dank für deinen informativen Beitrag, Mia. ;)

Ich habe an etlichen Stellen in der Huerta (künstlich bewässertes Gemüse- und Obstland) des südlich von Alicante gelegenen Landkreises Vega Baja del Segura beobachten können, wie intensiv das Obst und Gemüse dort gespritzt wird, um einen möglichst hohen Ertrag zu erzielen.
2  Öko DSC_0788.JPG

2 DSC_0791.JPG

A DSC_0789.JPG

A DSC_0793.JPG

2 Fässer DSC_0806.JPG
Tonnenweise stehen Chemiefässer am Straßenrand

Nicht anders sieht es in unserer Gegend, im Nordwesten der Provinz Alicante aus, wo die Mandel- und Olivenölerzeuger ihre Bäume gegen jeden möglichen Feind spritzen.
Chemie.jpg
Bäume werden mit Pflanzenschutzmitteln besprüht

Mich schüttelt es immer ein wenig, wenn ich die makellosen Früchte in den Obst- und Gemüseabteilungen der Supermärkte sehe, die fast schon künstlich aussehen. In Deutschland habe ich jede Woche eine Kiste mit Bio-Gemüse in Haus geliefert bekommen und würde mich freuen, eine genauso vertrauenerweckende Quelle in unserem spanischen Umkreis zu finden. Auch für mich ist Alicante zum Einkauf von Lebensmitteln zu weit entfernt, aber dein Tipp ist sicher für viele Leser wertvoll.
MiaDeRoca hat geschrieben:[...]Das waren im Juli und Anfang August unsere Einkäufe: verschiedenste Tomaten, Cherry-Tomaten, grüne und lila Okra, Alficoz (heimische Sorte, die wiederentdeckt wurde, schaut ähnlich aus wie Gurke, schmeckt auch so, [...]


Mia, du hast bereits beschrieben, um was es sich beim "alficoz" handelt. Du hast Recht, es handelt sich tatsächlich um eine alte Sorte, denn schon der berühmte Geograph und Botaniker Antonio José Cavanilles, bekannt geworden durch sein Anmerkungen über die Naturgeschichte, Geographie, Landwirtschaft, Bevölkerung und Erträge des Königreichs Valencia (1795-1797), schrieb in seinem zweiten Band "Observaciones sobre el Reyno de Valencia", der im Jahr 1792 erschienen ist, über den alficoz:

    "En Novelda y pueblos circunvecinos se cultiva una planta desconocida en el resto del reyno llamada álficos , que es el cucumis flexuosus de Linneo[...]"
    In Novelda und den umliegenden Dörfern wird eine unbekannten Pflanze kultiviert, die álficos genannt wird und im übrigen Königreich (Anm. gemeint ist das Königreich Valencia) unbekannt ist, es handelt sich um cucumis flexuosus de Linneo.[...]"

Viele haben die Frucht vielleicht schon auf den Märkten gesehen haben, wissen aber vielleicht nicht so genau, was sie damit anfangen können, deshalb habe ich hier noch etwas mehr über die alicantinische "Gurke" zusammengetragen.

Ich habe diesen Thread in die "Küchenabteilung" :lol: verschoben und den Titel verallgemeinert. Vielleicht können wir hier noch weitere Anlaufstellen sammeln, wo man Bio-Gemüse kaufen kann.
Gleichzeitig möchte ich noch einmal auf den Bauernmarkt in Jalón hinweisen, der jeden 1. Samstag im Monat stattfindet, wo auch Erzeuger mit ökologischem Produkten zu finden sind.
Zuletzt geändert von Oliva B. am Di 9. Aug 2016, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ergänzung: Cavanilles

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Märkte für Biogemüse in der Provinz Alicante + Direktver

Beitragvon Cozumel » Mi 10. Aug 2016, 09:59

Bioobst und -/gemüse und Biofleisch würde ich nur direkt vom Bauern kaufen.

Im übrigen ist mir das suspekt und mit zuvielen Skandalen verbunden.

http://eatsmarter.de/gesund-leben/gesun ... bio-besser
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16584
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Märkte für Biogemüse in der Provinz Alicante + Direktver

Beitragvon Oliva B. » Mi 10. Aug 2016, 19:47

Zum Thema "Bio und Fleisch" ein Zitat, das ich heutige in meinem E-Mail-Eingang fand:

    "Obwohl Spanien nur der drittgrößte Fleischproduzent ist, führt es die Liste der Länder an, in denen am meisten Antibiotika verbraucht werden: 2201,9 Tonnen wurden in Spanien im Jahr 2013 verkauft, mehr als in jedem anderen europäischen Land. Danach folgt Deutschland mit 1527,2 Tonnen."

Quelle mit weiteren Informationen: Correctiv.org

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Märkte für Biogemüse in der Provinz Alicante + Direktver

Beitragvon Cozumel » Mi 10. Aug 2016, 19:52

Um Gottes Willen :-o
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill


Zurück zu „Sonstiges Themen“