Welchen Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

für Köche und Genießer
Benutzeravatar
balina
apasionado
apasionado
Beiträge: 843
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: z.Z. Teulada nächste Woche bei Berlin

Re: Welchem Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon balina » Sa 23. Jan 2016, 15:46

sol hat geschrieben:@ atze

so hat alles mehrere Seiten------

also NIchts mehr essen bringt auch nix

denn der Körper stellt sich ja auf Mangelernährung ein
(habe ich irgendwo gelesen )


Hast du richtig gelesen. Ist eine der Ursachen für den Jojo-Effekt bei diesen unsäglichen Diäten. Besser ist eine Ernährungsumstellung zur Not auch mit Fisch.

Ich habe gelesen, daß Süßwasserfische allerdings weniger Omega-3- Fettsäuren enthalten. Die Gesundheit der Japaner sei auf den vielen Fisch, den sie essen, zurückzuführen das ist aber Salzwasserfisch. Spitzenreiter der Omega-3-Fettsäure haltigen Fische ist der Thunfisch.

Muß man den nun gut durchbraten oder besser tieffrieren? Blöd finde ich beides, aber Nematoden essen auch.

Ich hau mir jetzt zwei Eier in die Pfanne. :d
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3003
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Welchem Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon nurgis » Sa 23. Jan 2016, 15:54

Man kann sich auch verrückt machen und alles vor dem Verzehr in ein Labor zur Überprüfung bringen !
Guten Appetit, denn das ist das Zeug inzwischen alt und daher ungenießbar.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
balina
apasionado
apasionado
Beiträge: 843
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: z.Z. Teulada nächste Woche bei Berlin

Re: Welchem Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon balina » Sa 23. Jan 2016, 16:01

Ich nehme "das kleine Labor", gut für den Gebrauch der Hausfrau. :))
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3003
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Welchem Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon nurgis » Sa 23. Jan 2016, 16:20

Bin froh das ich auch keine gute Hausfrau bin,werde es auch nicht mehr. :-D Dafür versuche ich immer normaler Mensch zu sein. Der isst auch ohne Laboranalyse und ohne Lupe um nach Würmchen zu suchen.Noch lebe ich trotzdem.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16412
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Welchem Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon Oliva B. » Sa 23. Jan 2016, 17:12

nurgis hat geschrieben:Bin froh das ich auch keine gute Hausfrau bin,werde es auch nicht mehr. :-D Dafür versuche ich immer normaler Mensch zu sein. [...].


Das eine schließt das andere nicht aus, nurgis. :lol:

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 1722
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Welchem Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon Scandy » Sa 23. Jan 2016, 21:30

nurgis hat geschrieben:In meinem gebeizten Lachs sind nur desinfizierte Fadenwürmer, denn ich tränke ihn nach Fertigstellung in Calvados oder Cognac.
Bleibt er auch länger frisch.


Liebe - allerliebste - Nurgis
;;) ;;) ;;) ;;) ;;) ;;) ;;) ;;)
ich bitte um Nachricht, wenn es die besoffenen Würmer gibt
:* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :*
dafür wuerde ich mich glatt selbst einladen
;;)
wenn mir meine Erziehung nicht im Wege stände
:')
Scandy

PS.: das hat man nun davon, wenn man sich mit dem ollen Freud beschäftigt hat :-s

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Welchem Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon Atze » So 24. Jan 2016, 09:29

Scandy hat geschrieben:
nurgis hat geschrieben:In meinem gebeizten Lachs sind nur desinfizierte Fadenwürmer, denn ich tränke ihn nach Fertigstellung in Calvados oder Cognac.
Bleibt er auch länger frisch.


Liebe - allerliebste - Nurgis
;;) ;;) ;;) ;;) ;;) ;;) ;;) ;;)
ich bitte um Nachricht, wenn es die besoffenen Würmer gibt
:* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :* :*
dafür wuerde ich mich glatt selbst einladen
;;)
wenn mir meine Erziehung nicht im Wege stände
:')
Scandy

PS.: das hat man nun davon, wenn man sich mit dem ollen Freud beschäftigt hat :-s


Liebe Scandy,
Vielleicht bringen wir dir mal eine Flasche Mescal der Marke Gusano Rojo mit. Da ist ein dicker Wurm (Gusano de maguey) drin, der ist so besoffen, dass er sich nicht mehr rührt.
https://es.wikipedia.org/wiki/Acentrocneme_hesperiaris
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
balina
apasionado
apasionado
Beiträge: 843
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: z.Z. Teulada nächste Woche bei Berlin

Re: Welchen Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon balina » So 24. Jan 2016, 10:41

Atze, du liebst doch die Vergangenheit. Eine Chance, sie wiederzubeleben hättest du jetzt.

Die Epikureer aßen die Raupen der Holzbohrer. Die gibt es auch in unseren Breitengraden z.B. als Weidenbohrer.

Also mein Ding wär's nicht :-o , aber wem es schmeckt. >:)
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Welchen Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon Atze » So 24. Jan 2016, 11:03

balina hat geschrieben:Atze, du liebst doch die Vergangenheit. Eine Chance, sie wiederzubeleben hättest du jetzt.

Die Epikureer aßen die Raupen der Holzbohrer. Die gibt es auch in unseren Breitengraden z.B. als Weidenbohrer.

Also mein Ding wär's nicht :-o , aber wem es schmeckt. >:)

Brauche nicht in die Vergangenheit: Wir sind ringsum umgeben von Sago-Würmern: Das sind die Raupen (Larven) des Picudo rojo, des Palmrüsslers.
Manche essen sie roh (Vorsicht: Den Kopf mit den kräftigen Kiefern vorher abbeißen, sonst beißt er zurück)
Doch besser sind sie geröstet. Schmecken wie Hühnchen mit Macadamianüssen (habe ich gelesen)
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
balina
apasionado
apasionado
Beiträge: 843
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: z.Z. Teulada nächste Woche bei Berlin

Re: Welchen Fisch kann man (NOCH) bedenkenlos essen?

Beitragvon balina » So 24. Jan 2016, 15:40

Und ich habe geglaubt, ich esse alles. #:-s

Ich bleib' bei Forelle, am liebsten geräuchert oder Gärtnerinnenart. :)
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.


Zurück zu „Sonstiges Themen“