Was der Bauer nicht kennt...

für Köche und Genießer
Benutzeravatar
pilar1960
activo
activo
Beiträge: 156
Registriert: Di 22. Dez 2009, 19:40

Re: Was der Bauer nicht kennt...

Beitrag von pilar1960 » Mi 18. Aug 2010, 17:02

Hola
Können das Sprichwort mal ausprobieren backe mit
meiner Schwester Schneeballen und die Nachbarn dürfen
dann probieren.Habe vor zwei Jahren mal Nußecken gebacken
die waren der Hit.
Saludos
Pili :)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17913
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Was der Bauer nicht kennt...

Beitrag von Oliva B. » Mi 18. Aug 2010, 20:40

Hallo Pilar,
was sind "Schneeballen"?
Florecilla hat geschrieben:@all
Leute, tut mir bitte den Gefallen und liefert Oliva nicht noch mehr von diesen wirklich unappetitlichen Ideen: Hammelkopfhälften, Kutteln (mußte ich erst googeln), Hammelhoden ... brrr, mich schüttelt's. Ich glaube, da würde sogar mein "Allesfresser-Gen" streiken.
Viele von euch essen doch gerne Gambas. Doch lutscht ihr, genauso wie die Spanier, auch Gliedmaßen und Köpfe aus? Die sollen übrigens das Leckerste an den Gambas sein.

Oder bestellt ihr Sepia en su tinta (incl. 1 bolsita de tinta de calamar)?

Wie wäre es mit Sangre con patatas, ein Gericht, das aus gleichen Teilen Schweineblut und Kartoffeln besteht, gewürzt mit Zwiebeln, Lorbeer, süßem Paprikapulver und Öl?

Solche Speisen werden ohne Bedenken gegessen, wenn man sie aus der Kindheit kennt, während sie - später kennen gelernt - schon mal „quer“ runter gehen können.

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15881
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Was der Bauer nicht kennt...

Beitrag von Florecilla » Mi 18. Aug 2010, 22:12

Oliva B. hat geschrieben:Oder bestellt ihr Sepia en su tinta (incl. 1 bolsita de tinta de calamar)?
Das erinnert mich an die schwarzen Spaghetti, die ich mir in einem guten italienischen Restaurant gegönnt habe. Wirklich sehr appetitlich angerichtet, mit zartrose farbenem Lachs und grünen Kräutern garniert optisch ein Hingucker. Geschmeckt haben die Spaghetti wie ganz normale Pasta, aber ich habe mich wirklich schwer getan, meine Portion zu verzehren. Mit schwarzer Pasta macht man mir also auch keine Freude (Oliva, denk nicht mal dran :roll: ).
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Gast2
apasionado
apasionado
Beiträge: 618
Registriert: So 11. Okt 2009, 21:01
Wohnort: Provincia de Murcia

Re: Was der Bauer nicht kennt...

Beitrag von Gast2 » Do 19. Aug 2010, 18:44

Hallo,

wir hatten durch das Unwetter Stromausfall und Internetschwierigkeiten (mehr als normal).

Mir fällt noch ein: Schnecken !!! Die haben wir früher mal ganz gerne gegessen, aber nachdem eine Freundin mir gezeigt hat, wie man sie zubereitet, kriege ich die nicht mehr über meine Lippen. Ich sage nur: "Schleim".

Hirn sieht für mich auch nicht gerade appetitlich aus.

Es gibt bestimmt noch so vieles.

LG
Rexili

Gast2
apasionado
apasionado
Beiträge: 618
Registriert: So 11. Okt 2009, 21:01
Wohnort: Provincia de Murcia

Re: Was der Bauer nicht kennt...

Beitrag von Gast2 » Do 19. Aug 2010, 18:47

Hallo Oliva,

ich habe noch etwas vergessen. Ja, ich lutsche bei den Gambas die Köpfe auch aus. x( x(

LG
Rexili

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Was der Bauer nicht kennt...

Beitrag von sol » Do 13. Okt 2016, 14:00

Achtung Calamar :

* Orba: 50-Jaehriger erstickte an einem Calamar
Toetlicher Aperitif am Sonntagabend, 8. Oktober 2016, in der Dorfbar von Orba:
Ein 50 Jahre alter Mann verschluckte sich an einem Calamar.
Zwei Mal erlitt er einen Herzstillstand. Auch der ärztliche Notdienst konnte ihn nicht mehr retten.

http://www.costa-info.de/cgi-bin/wopo/page.pl?id=26012
Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Sonstiges Themen“