Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

für Köche und Genießer
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16610
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon Oliva B. » Di 12. Sep 2017, 09:09

Zitat Wikipedia:
"Meersalz ist aus Meerwasser in Salzgärten
oder durch andere Verfahren gewonnenes Salz"

K640_Sel schw..JPG

Tatsächlich?



Gestern Abend las ich in der Online-Zeitung Información, dass ein Team des Fachbereichs Chemieingenieurwesen der Universität Alicante in der Zeitschrift "Scientific" veröffentlicht hat, dass die Plastikverschmutzung in den Weltmeeren schon längst in den Haushalten angekommen sei. Das ist nicht neu, denn auch wir diskutieren hier seit 2011 das Thema Mittelmeer-Plastikmüll landet im Magen.

Täglich werden tausende Tonnen Plastik im Meer entsorgt, die Konsequenz: nicht nur Meerestiere ernähren sich von dem Plastikmüll (und sterben daran), sondern auch das beliebte Meersalz enthält Mikroplastik. Es wird geschätzt, dass im Laufe des letzten Jahrhunderts zwischen 4,8 und 12,7 Millionen Tonnen ("Wissenschaft" 2015) Plastik in den Weltmeeren gelandet sind, so dass die Ozeane inzwischen zur größten Deponie für Plastikmüll geworden sind.
Salzberge[1].JPG

Auch an der Costa Blanca wird Meersalz in Salinen gewonnen. Natürlich findet man die Mikropartikel auch dort, und landen über den Handel direkt auf die Tische der Verbraucher.

Die Wissenschaftler der Universität analysierten zwischen September 2016 und Juni dieses Jahres Salze von Salinen von Standorten, die für alle spanischen Küsten repräsentativ sind: Galizien, Huelva und Cadiz (Atlantik); Barcelona, Gerona, Valencia, Murcia und Menorca (Mittelmeer); und La Palma und Lanzarote (Kanarische Inseln).
Ihre Schlussfolgerung ist klar: Alle Proben enthalten Plastik in verschiedenen Konzentrationen von 60 bis 280 Mikropartikel pro Kilo Salz, meist Polyethylenterephthalat (PET, 83,3% der Gesamtmenge), Polypropylen (PP, 6, 7%) und Polyethylen (PE, 3,3%).

Die Analysen wurden sicherheitshalber dreimal durchgeführt, um Fehler zu vermeiden.
Bereits 2015 haben zwei wissenschaftliche Zentren in Shanghai in Chinas Meersalz höhere Konzentrationen festgestellt.

Die Wissenschaftler stellten sich die Frage, wie viel Plastik ein Mensch auf diese Weise zu sich nehmen kann (das Thema ist nicht neu, denn schon 2015 schrieb z. B. die Welt: Im Meersalz stecken Spuren von Plastikmüll.)

Von der WHO wird eine maximale Salzaufnahme von 5 Gramm pro Tag empfohlen (Anm. die Deutsche Gesellschaft für Ernährung [DGE] in Bonn nennt 6 Gramm pro Tag ). Geht man davon aus, so nimmt der spanische Verbraucher jedes Jahr eine theoretische Menge von 510 Mikropartikeln über das Meersalz auf (sofern er dieses ausschließlich verwendet). Diese Menge sei nicht sonderlich hoch, eine einzige Muschel kann sogar bis zu 178 Mikrofasern Plastik enthalten.
K640_Salzsorten.JPG
Welches Salz kann man noch bedenkenlos konsumieren?

Über Maldonsalz (ebenfalls ein Meersalz) haben wir im letzten Jahr bereits im Forum diskutiert.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3236
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon maxheadroom » Di 12. Sep 2017, 14:13


Hola todos z Oliva,
danke schoen fuer die beruhigende Nachricht >:) ist doch schon lang klar wie wir unsere aufgabe erfuellen, George Carlin hat das sehr schoen gesagt , ich habs an anderer Stelle schon mal gepostet, hier nur die letzte Zeile die sowas wie eine geniale Prophezeiung ist >:) >:) >:)
Could be the answer to our age-old egocentric philosophical question, “Why are we here?”
Plastic… asshole.”

Fuer alle die sich den kompletten Text nochmal zu Gemuete fuehren wollen hier der link
Warum wir auf der Welt sind
Der leider viel zu frueh verstorbene Carlin hat noch mehr sehr treffende Dinge zum besten gegeben :mrgreen:
Saludos
maxheadroom

Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2175
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon Atze » Di 12. Sep 2017, 17:10

LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3236
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon maxheadroom » Di 12. Sep 2017, 17:17


Hola todos y Atze,
>:) das passt alles gut in das Gedankenkonzept das es durchaus reichen wuerde wenn weltweit so um die 20 Millionen Menschen leben wuerden,
wenn wir so wietermachen wird es gar nicht mehr solange dauern vielleicht gelingt es uns sogar noch dies Zahl zu unterbieten. Denn wenn durch die nicht vorhandene :roll: Klimaerwaermung die Polkappen abschmelzen wird ja auch der Platz weniger >:) >:)
Saludos
maxheadroom
Zuletzt geändert von maxheadroom am Di 12. Sep 2017, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3294
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon nixwielos » Di 12. Sep 2017, 17:20

... da war gestern in der "Leute heute" Sendung bei SWR1 genau dieses Thema, wer möchte, kann sich den Podcast anhören:
https://www.swr.de/swr1/bw/programm/leu ... index.html
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Miesepeter
apasionado
apasionado
Beiträge: 774
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon Miesepeter » Mi 13. Sep 2017, 11:51

Komisch: nach den vielen Belastungen (Abgasen, Gammelfleisch, Quecksiolberfischen), zu viel Zucker und was uns sonst noch alles das Leben erschwert ist es doch verwunderlich, warum die Lebenserwartung zunimmt und wir immer älter werden. Und wer profitiert von alledem: Die Pharma-Multies. Wie sonst nimmt jeder Durcschnittsmensch über 75 mindenstens 4 verschiedenen Medeikamente........
Den Friedenskampf gewinnt der mit dem längeren Knüppel.
Demokratie ist auch, wenn eine Mörderbande ihr nächstes Opfer WÄHLT.
Der Verlierer von heute kann morgen ein Sieger sein (aus Don Quijote) ggf. im Beine baumeln lassen.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2175
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon Atze » Mi 13. Sep 2017, 12:35

Miesepeter hat geschrieben:...... warum die Lebenserwartung zunimmt und wir immer älter werden. Und wer profitiert von alledem: Die Pharma-Multies.


Genau: Die machen das mit Absicht.
Dabei reden sie uns ein, nicht alt zu werden zu müssen.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3236
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon maxheadroom » Do 14. Sep 2017, 00:09

Miesepeter hat geschrieben:Komisch: nach den vielen Belastungen (Abgasen, Gammelfleisch, Quecksiolberfischen), zu viel Zucker und was uns sonst noch alles das Leben erschwert ist es doch verwunderlich, warum die Lebenserwartung zunimmt und wir immer älter werden. Und wer profitiert von alledem: Die Pharma-Multies. Wie sonst nimmt jeder Durcschnittsmensch über 75 mindenstens 4 verschiedenen Medeikamente........


Hola todos y Miesepeter,
da muss ich Dir leider widersprechen ;) es ist leider eben nicht so, mit Sicherheit profitiert die Pharma Industrie so oder so aber es verhaelt sich folgendermassen
Nicht nur in den USA, auch in Deutschland scheint sich die durchschnittliche Lebenserwartung nach einem kontinuierlichen Anstieg in den letzten Jahrzehnten derzeit für die nächste Talfahrt in der Geschichte der Menschheit zu rüsten. Die Menschen sterben wieder früher. Während die Lebenserwartung jedoch sinkt, steigen die Ausgaben im Gesundheitswesen weiter.

Lesen Sie mehr unter: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/l ... z4sbD3MiB5

Saludos maxheadroom,
aber trotdem live long and prosper


Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3159
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon nurgis » Do 14. Sep 2017, 00:55

Etwas ist bestimmt auch die hemmungslose Vergabe von Antibiotika daran Schuld, sowie die unfreiwillige Konsumierung dieses eigentlich sehr guten Medikamentes. Ich habe es selber erlebt was dadurch entsteht. Resistente Stämme und das Supermedikament wirkt nicht mehr.
Die Luftverschmutzung mit Feinstaub natürlich auch, aber als die Lebenserwartungen stiegen, lebten die neuen Alten in Schwaden von Dieselqualm, Heizöfen mit Braunkohle beheizt , Dampflocks etc.
Die Grundursache liegt gewiß nicht nur am Feinstaub und wahrscheinlich auch nicht am Meersalz
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2175
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Kann man Meersalz noch ohne Bedenken zu sich nehmen?

Beitragvon Atze » Do 14. Sep 2017, 09:28

Wer zum "Zentrum der Gesundheit" verlinkt, gehört geköpft, gehangen, aufgespießt auf heiße Stangen....in der Reihenfolge.
Es gibt kaum eine üblere Quelle (auch wenn die Tatsache des Anstiegs der Sterblichkeit an sich richtig ist, kommt das ZdG zu zweifelhaften Schlüssen und zu noch zweifelhafteren Empfehlungen) :
https://www.psiram.com/de/index.php/Ges ... sheilkunde

oder - beurteilt aus einer ganz anderen Richtung:
http://indyvegan.org/zentrum-der-gesund ... eschaefte/
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)


Zurück zu „Sonstiges Themen“