3 Monate Appartement mieten

Preisentwicklung, rechtl. Voraussetzungen, Kataster, Grundbuch, Genehmigungen etc.
Benutzeravatar
chupacabra
activo
activo
Beiträge: 249
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

3 Monate Appartement mieten

Beitrag von chupacabra » Sa 17. Feb 2018, 13:21

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Im nächsten Jahr habe ich vor, mir in Granada für 3 Monate ein kleines Appartement zu mieten. Wie sieht dies mit Meldevorschriften (90 Tage) aus? Gibt es etwas anderes, was zu beachten ist? Bspw. habe ich nicht vor, ein Auto mitzunehmen. Was kann so etwas im Stadtzentrum kosten?
Saludos chupacabra

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von Miesepeter » Sa 17. Feb 2018, 17:21

Für einen vorübergehenden Aufenthalt würde ich mir keine Gedanken wegen Behördenkram machen. Hier ist ein erster Überblick: https://www.wimdu.es/granada/search?utf ... =price_asc
Grosszügigkeit ist der verborgene Reflex des Egoismus.
Alkohol tötet langsam, aber wir haben ja Zeit.
Wer schläft der sündigt nicht, aber wer vorher sündigt schläft besser.

Benutzeravatar
chupacabra
activo
activo
Beiträge: 249
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von chupacabra » Sa 17. Feb 2018, 17:57

Danke! Der Link ist sehr interessant.
Saludos chupacabra

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1595
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von baufred » Sa 17. Feb 2018, 18:08

chupacabra hat geschrieben:
Sa 17. Feb 2018, 13:21
... Wie sieht dies mit Meldevorschriften (90 Tage) aus?
Grundsätzlich: Meldepflichten sind "Bringepflichten" in Spanien :!: ... das Melderegister > Empadronamiento erst bei längeren Aufenthalten als 3 Monate ... bei kürzeren Aufenthalten ist "nix" erforderlich ... :idea:
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
chupacabra
activo
activo
Beiträge: 249
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von chupacabra » Sa 17. Feb 2018, 18:45

Das heißt, wenn ich diese 3 Monate bleiben würde, dann käme ich knapp aber doch über 90 Tage. ...
Saludos chupacabra

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von Miesepeter » Sa 17. Feb 2018, 21:46

Mit dieser Denkensweise löst mn bei den Spaniern eher ungläubiges Staunen aus ......aber bitte, die können ja noch viel von uns lernen, wenn sie nur wollen....
Grosszügigkeit ist der verborgene Reflex des Egoismus.
Alkohol tötet langsam, aber wir haben ja Zeit.
Wer schläft der sündigt nicht, aber wer vorher sündigt schläft besser.

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1595
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von baufred » Sa 17. Feb 2018, 22:13

chupacabra hat geschrieben:
Sa 17. Feb 2018, 18:45
Das heißt, wenn ich diese 3 Monate bleiben würde, dann käme ich knapp aber doch über 90 Tage. ...
... wenn ich so drüber nachdenke, wieviel angebliche NoResidente diese Regelungen bis dato noch ungestraft schon seit Jahren ignorieren konnten, würde ich mir über 'ne "Handvoll" Tage keine Gedanken machen - man(n) sollte doch die Kirche im Dorf lassen - dagegen ist aber schon seit einiger Zeit die Jagd auf tatsächlich nicht gemeldeten "Dauerwohner" bereits eröffnet ...
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
chupacabra
activo
activo
Beiträge: 249
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von chupacabra » Sa 17. Feb 2018, 23:03

Halten wir uns mal nicht an den 2 oder 3 Tagen fest. Es kann sein, dass ich dann weiter in Spanien umherziehe. Was könnten die Konsequenzen sein? Wie kann überhaupt eine Anwesenheit bzw. die Aufenthaltsdauer in Spanien feststellen? Leiten Vermieter bzw. Hotels die Daten entsprechend weiter?
Saludos chupacabra

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1595
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von baufred » So 18. Feb 2018, 10:27

chupacabra hat geschrieben:
Sa 17. Feb 2018, 23:03
Wie kann überhaupt eine Anwesenheit bzw. die Aufenthaltsdauer in Spanien feststellen? Leiten Vermieter bzw. Hotels die Daten entsprechend weiter?
... zumindest bei Eigentümern von Immobilien bzw. Mietern, die per NIE ihren Strom-/Wasserverbrauch direkt mit den Versorgern abrechnen, gibt's seit einiger Zeit den (möglichen) Datenaustausch zwischen Hacienda (Finanzamt) und den Versorgern mit der Konsequenz des Nachweises der Residencia oder der "Rückschluss" auf Schwarzvermietung > Ergebnis: Steuernachzahlung/Bussgeld ...
Bezügl. Empadronamiento, auch da "hängen" staatl. Gelder fürs Ayuntamiento, "verknüpft" mit den gemeldeten Einwohnern dran, aber hier wird wohl nicht systematisch geprüft, sondern in einigen Gemeinden per "Klingelaktion" an der Haustür oder Infoaushänge der Bürger aufgefordert, sich doch, entsprechend seiner Bürgerpflicht, bei Daueraufenthalt anzumelden ... also, "den Ball flach halten" ....
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
Hessebub
apasionado
apasionado
Beiträge: 795
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: 3 Monate Appartement mieten

Beitrag von Hessebub » So 18. Feb 2018, 11:05

Ich würde da jetzt auch nicht die Pferde scheu machen ;) Ob man/ich jetzt 3 Monate oder 3 Monate und 14 Tage mich in Spanien aufhalte wird glaube ich keinen jucken. Man weiß es halt nicht zu 100%, aber man bekommt glaube ich keinen Kopf abgerissen. Ausserdem bringt man 14 Tage mehr Geld ins Land, deswegen werden die keinen des Landes verweisen :)
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Immobilien in Spanien“