Recht am eigenen Bild

Fotos einfügen, Speichern von Beiträgen, persönlicher Bereich usw.
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17712
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von Oliva B. » Di 7. Apr 2015, 14:52

Ich habe nicht geahnt, dass einige von euch in der Darstellung der Fotos, auf denen die Kleidung die Hauptrolle spielt, eine Gefährdung des Persönlichkeitsrechts sehen und kann mir nicht vorstellen, dass sich eine der Personen, von denen nur winzige, teilweise verschwommene Gesichter aus dem Umhang herausschauen, sich dadurch verletzt fühlen würde.

Aber gut, ich akzeptiere eure Einstellung und habe deshalb die Gesichter auf einigen Bildern mit Balken unkenntlich gemacht. Für die verbliebenen Nahaufnahmen hatte ich - wie schon geschrieben - eine mündliche Erlaubnis der betreffenden Personen.

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von sol » Mi 8. Apr 2015, 09:43

interessanten Artikel gefunden :

Auf die Frage, ob verschleierte Frauen fotografiert (und diese Fotos darüber hinaus veröffentlicht werden) dürfen,
gibt es zwei Antworten, eine rechtliche und eine moralische.

http://www.google.de/url?q=http://www.b ... rPkf2fsM_Q
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Klaus
activo
activo
Beiträge: 158
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:50
Wohnort: Rhein-Main und Pedreguer

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von Klaus » Mi 8. Apr 2015, 10:40

Es ist schade, dass dieser interessante Reisebericht mit den dazugehörigen Fotos von Einwohnern so kritisiert wird. Was wären die Fotos denn gewesen, ohne die teilweise hübschen bunten oder abschreckend schwarzen Schleier oder Burkas? Es wären beliebige Landschaftsfotos geworden, die Fotos von Oliva sind dagegen Dokumente einer Kultur. Die Personen auf den Bildern haben weder einen Schaden erlitten noch werden sie ihr Abbild je in diesem Forum sehen. Viele gedruckte Bildbände stellen die Einwohner und deren Alltag in exotischen Ländern dar, die Frage nach religiösen Gefühlen stellt sich eher nicht in diesen Werken, die man in jeder Buchhandlung erwerben kann, der Käufer weiß in der Regel nichts von den von Land zu Land unterschiedlichen Sitten und Gebräuchen. Oliva hat es nach meinem Rechtsempfinden richtig gemacht: Bei Portraits oder Nahaufnahmen die Erlaubnis eingeholt, so macht man das auch in unseren Breitengraden. Ich sehe fast täglich in der Presse Fotos von Demonstrationen in islamischen Ländern, von Marktszenen, ich sehe dramatische Bilder vom Kriegsgeschehen in diesen Ländern. Und ich frage mich, von wem diese Fotos wohl genehmigt wurden.

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6022
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von girasol » Mi 8. Apr 2015, 11:04

Offtopic:
Es ging in meiner Nachfrage nicht um genehmigte Fotos, sondern um die Verwendung heimlich aufgenommener, nachdem die Erlaubnis verweigert wurde und das ist meiner Meinung nach schlicht nicht in Ordnung und außerdem gemäß den Forenregeln nicht erlaubt. Dort heißt es sogar: "•Verwende keine Bilder von Personen, deren Zustimmung du nicht nachweisen kannst." Deshalb meine Nachfrage, da bei anderen Gelegenheiten Mitglieder hier schon wegen Verstößen gegen das Urheberrecht, Bilderrecht usw. gerügt wurden. Wenn Oliva eine Erlaubnis hat, ist doch alles in Ordnung.
Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
Klaus
activo
activo
Beiträge: 158
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:50
Wohnort: Rhein-Main und Pedreguer

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von Klaus » Mi 8. Apr 2015, 12:24

Es ist rechtlich wichtig, dass die Forenregeln diese Klauseln enthalten. Dadurch kann das Forum bei Verstössen nicht haftbar gemacht werden, es haftet das Mitglied, welches den Verstoß begangen hat. Das gilt auch für Links auf illegale Inhalte und andere Urheberrechtsverletzungen. Jedoch sehe ich bei den bisherigen illustrierten Reiseberichten keine Rechtsverstösse, wenn ich unser europäisches Rechtsverständnis zu Grunde lege.
Wir sollten hier im Forum nicht allzu kleinlich mit Mitgliedern umgehen, die uns Freude mit ihren Beiträgen bereiten möchten.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3225
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von vitalista » Mi 8. Apr 2015, 17:59

Da kann ich mich Klaus nur anschließen und hoffe, Elke lässt sich nicht total verschrecken und wir bekommen bald die Fortsetzung ihres Berichts. Und wenn die Gesichter unkenntlich gemacht sind, gibt es hoffentlich auch keine rechtlichen Grauzonen mehr.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17712
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von Oliva B. » Do 9. Apr 2015, 08:45

Vitalista, so leicht verschreckt mich keiner. ;)
Ich stehe momentan unter Zeitmangel und hoffe, mich morgen dazu äußern zu können.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10336
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von Cozumel » Do 9. Apr 2015, 09:51

Es stimmt, dass viele Völker gerade in Asien (oder Ländern mit muslimischer Bevölkerung), das Forographieren der eigenen Person ablehnen, weil sie glauben, dass man ihnen damit die Seele stiehlt oder ihnen die Würde nimmt.
Trotzdem ist es inzwischen völlig normal und akzeptiert und wird millionenfach praktiziert, dass man interessante Szenen fotographiert, zumal wenn sie auf der anderen Seite der Welt veröffentlicht werden.

Wollen wir doch nicht so kleinlich sein. :)
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6022
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von girasol » Do 9. Apr 2015, 16:51

Darum geht es mir doch gar nicht, ich glaube, ihr habt mich falsch verstanden. :-? Mir geht es nicht um die rechtliche Seite, darüber haben wir ja schon öfter diskutiert. Da haben wir unterschiedliche Meinungen, das habe ich schon verstanden.

Mir geht es darum, dass ich beim ersten Lesen es so verstanden hatte, dass Oliva um Erlaubnis zum Fotografieren von Einzelpersonen gebeten hat, dieses aber teilweise nicht bekommen hat und von diesen Menschen, von denen sie die Erlaubnis nicht hatte, dann trotzdem heimlich per Teleobjektiv eine Einzelaufnahme gemacht und diese dann im Internet veröffentlicht hat. Deshalb habe ich nachgefragt, ob ich das richtig verstanden hatte. Da Oliva ja jetzt einige Gesichter "unkenntlich" gemacht hat, die übrigens meiner Ansicht nach nicht nur winzig oder verschwommen sind, gehe ich nun davon aus, dass es doch so war, wie ich es verstanden hatte. Korrigiere mich bitte, wenn dem nicht so ist, Oliva.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17712
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Strandurlaub auf Sansibar

Beitrag von Oliva B. » Do 9. Apr 2015, 20:41

Im Paragraf 22 des deutschen Kunst-Urheberrechtsgesetzes (KUG) ist das „Recht am eigenen Bild“ geregelt, darin geht es um Persönlichkeitsrecht. Kriterium ist, ob die abgebildete Person darauf zu erkennen ist, denn jede Person kann selber bestimmen, was mit seinem Foto geschehen soll. Das heißt, Fotos dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Abgebildeten veröffentlicht werden.
@ girasol
Du hast mich schon richtig verstanden. Ich hatte aber auch Fotos von Personen eingestellt, von denen ich meine, dass sie so unscharf sind oder durch das kaum zu erkennende Gesichtsfeld und die dominante Kleidung, die den eigentlichen Inhalt des Fotos ausmachte, so einen geringen Wiedererkennungswert haben, keine Bedenken hatte, das Persönlichkeitsrecht dieser Menschen zu verletzen, Das sehe ich gefährdet, wenn Menschen lächerlich, unvorteilhaft, brüskierend, in intimen Situationen usw. zur Schau gestellt werden.
Trotzdem habe ich diese Bilder inzwischen durch andere ersetzt, auf denen nur die Kleidung zu sehen ist. Von den jetzt noch erkennbaren Personen hatte ich nicht nur eine Erlaubnis, sondern habe auch dafür gezahlt (Spende, Trinkgeld).

Anderseits frage ich mich jedoch, nach welchem Recht Nahaufnahmen von Opfern aus Katastrophengebieten zustande kommen, die wir tagtäglich in den Medien zu sehen bekommen und auf denen die Angst, der Leidensdruck und die Schrecken der Menschen gezeigt werden? Wird diesen Personen, die sich in absoluten Ausnahmesituationen befinden, wirklich eine Genehmigung unter die Nase gehalten oder billigend die Kamera drauf gehalten?

Einschränkungen gibt es in Deutschland übrigens nicht nur für Fotos von Menschen, sondern auch von bestimmten Gebäuden, Museen etc.
Es bleibt abzuwarten, wann nach deutschem Recht nur noch Landschaftsaufnahmen und Fotos von Tieren veröffentlicht werden dürfen...

Um aber noch einmal auf das Bilderverbot des Islam zurückzukommen, hier ein interessanter Beitrag: Der Mythos vom Mohammed-Darstellungsverbot.

Auch was Klaus geschrieben hat, ist absolut zutreffend. Für die Verstöße gegen die Forenregeln ist jeder selbst verantwortlich.

Sobald diese Diskussion beendet ist, werde ich sie von den Reise-Beiträgen abtrennen und in die Rubrik Hilfe z.B. zum Einfügen von Fotos, Avateren usw. verschieben.

Antworten

Zurück zu „Hilfe z.B. zum Einfügen von Fotos, Avataren usw.“