Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Halloween

Feiertage (außer Ostern und Weihnachten), regionale Fiestas
Benutzeravatar
Viola
seguidor
seguidor
Beiträge: 85
Registriert: Di 11. Okt 2016, 11:47
Wohnort: Bonn/Calp(e)

Re: Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Hallow

Beitrag von Viola » Di 1. Nov 2016, 16:59

Dankeschön @};-

Ich Blondie habe inzwischen gecheckt, dass ja dann in NRW Ferien sind :-D, also habe ich
a) nix von dem zusätzlichen Feiertag, kann aber
b) vielleicht tatsächlich an die Costa fliegen (~~) \:D/

Nachtrag: die Katze darf dann mitfeiern... Für die Katz' an der Costa >:)
Viele Grüße, Viola
Et kütt, wie et kütt!Bild

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2523
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Hallow

Beitrag von Atze » Di 1. Nov 2016, 17:50

Die ausgeschnitzten Kürbisse sind in D viel älter als das neumodische Halloween, sogar älter als die Kübisse in D, die ja aus Amerika kommen.
Vor den Kübissen wurden Rüben verwendet und daher heißt der Oberbegriff dieser alten Bräuche auch Rübengeistern.
z.T wurde das auch am Vorabend von Allerheiligen gemacht; aber auch die Lichter zum Martiniumzug waren früher aus Rüben.

Aber das alles ohne Verkleidung und schon gar nicht mit Erpressung wie heute.
Meist wurde ein kurzer Spruch gesagt, oder ein Lied gesungen - oder bei den ganz Kleinen blickte man in die bittenden Augen und auf die geöffnete Hand.

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCbengeistern

Ich habe als Kind, bzw auch als Vater von Kindern am Martinisingen teilgenommen.

Darauf ein kräftiges: Rabimmel, Rabammel, Rabumm
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Viola
seguidor
seguidor
Beiträge: 85
Registriert: Di 11. Okt 2016, 11:47
Wohnort: Bonn/Calp(e)

Re: Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Hallow

Beitrag von Viola » Di 1. Nov 2016, 18:04

Oh ja, ich war auch viel an St. Martin unterwegs, singend, musizierend... Als Kind Süßigkeiten oder auch Mandarinen geschnörzt, später dann für "Adveniat" (Kirche) Geld gesammelt.
Ich habe aber auch gerne die guten Gaben verteilt, die Väter bekamen dann auch schon mal ein Schnäpschen, immer lagen zusätzlich für die Kinder Ersatzkerzen und Streichhölzer für die Laternen parat.

Mit Erstaunen habe ich erst vor wenigen Jahren erfahren, dass es in/bei evangelischen Kindergärten keinen Martinszug gibt (logisch, klar), da kam dann die Diskussion zum "Sonne-Mond-Sterne-Umzug" auf, Himmel hilf!!!

Mein Vater hat mit mir auch Zuckerrüben ausgehöhlt! Bei uns in der Gegend gibt es viele Rübentrecker und -felder, da konnte man schon mal eine Rübe finden, ach war das immer spannend!
Ich fragte ihn am Montag, woher er das Aushöhlen von Rüben kennt: Er meinte, es kenne das aus ein und zwei Generationen über ihm aus Hessen.
Viele Grüße, Viola
Et kütt, wie et kütt!Bild

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5784
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Hallow

Beitrag von Akinom » Di 1. Nov 2016, 18:29

Hallo Viola,

auch ich kenne es so wie du beschrieben hast und ich bin evangelisch(dazu Pfarrerstochter) und war viele Jahre Kindergartenleiterin in einem evangelischen Kindergarten und es gab schon immer einen Martins/Laternenumzug! Es wurde die Legende vom heiligen St. Martin erzählt - ich selbst habe den St. Martin mit meinem Pferd "gespielt" - den Mantel im Singspiel "Sankt Martin" geteilt. (kennst du vielleicht auch!:
1.
Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind,
sein Ross, das trug ihn fort geschwind.
Sankt Martin ritt mit leichtem Mut,
sein Mantel deckt ihn warm und gut.

2.
Im Schnee saß, im Schnee saß,
im Schnee, da saß ein armer Mann,
hat Kleider nicht, hat Lumpen an.
"O helft mir doch in meiner Not,
sonst ist der bitt're Frost mein Tod!"

3.
Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin zieht die Zügel an,
das Ross steht still beim armen Mann.
Sankt Martin mit dem Schwerte teilt
den warmen Mantel unverweilt.

4.
Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin gibt den halben still,
der Bettler rasch ihm danken will.
Sankt Martin aber ritt in Eil'
hinweg mit seinem Mantelteil.

Richtig - es wurde häufig Laternenfest genannt und ja, die Kinder hatten alle Laternen und die Schulkinder zum Teil die genannten Rübengeister, die auch ich aus meiner eigenen Kindheit kenne. >:d< ;;)
LG Monika ;)

Viola hat geschrieben:
Mit Erstaunen habe ich erst vor wenigen Jahren erfahren, dass es in/bei evangelischen Kindergärten keinen Martinszug gibt (logisch, klar), da kam dann die Diskussion zum "Sonne-Mond-Sterne-Umzug" auf, Himmel hilf!!!

Mein Vater hat mit mir auch Zuckerrüben ausgehöhlt! Bei uns in der Gegend gibt es viele Rübentrecker und -felder, da konnte man schon mal eine Rübe finden, ach war das immer spannend!
Ich fragte ihn am Montag, woher er das Aushöhlen von Rüben kennt: Er meinte, es kenne das aus ein und zwei Generationen über ihm aus Hessen.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2523
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Hallow

Beitrag von Atze » Di 1. Nov 2016, 18:37

Viola hat geschrieben: Mit Erstaunen habe ich erst vor wenigen Jahren erfahren, dass es in/bei evangelischen Kindergärten keinen Martinszug gibt (logisch, klar), da kam dann die Diskussion zum "Sonne-Mond-Sterne-Umzug" auf, Himmel hilf!!!
Nö, aber ist gibt bei den Evangelen immer mehr (wieder) ein Martinisingen - wie damals in meiner Kindheit.
Nicht am 11. sondern einen Tag vorher am 10.November.

Und das kam so: Am 10. November 1483 wurde Hans und Margarethe Luder zu Eisleben ein Sohn geboren, der einen Tag später (am 11.11.) auf den Namen des für diesen Tag zuständigen Heiligen auf den Namen Martin getauft wurde.

Des kleinen Martin, der später seinen Familienamen in Luther änderte, zu Ehren und zur Abtrennung vom Namensgeber Martin von Tours, wurde später einen Tag vor den Umzügen der Katholen - nämlich an seinem Geburtstag das Martinisingen eingeführt (mit eingefügtem i ).
Die Lieder waren oft auch andere: Neben Luthers "Eine feste Burg" stammt wohl auch Rabimmel von dieser evangelischen Seite, obwohl der Ursprung diese Liedes wahrscheinlich in Österreich liegt.

Und gegen die blödsinnige Idee eines "Sonne, Mond und Sterne - Festes" hatte sich ja auch der Zentralrat der Muslime ausgesprochen.
Zuletzt geändert von Atze am Di 1. Nov 2016, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Viola
seguidor
seguidor
Beiträge: 85
Registriert: Di 11. Okt 2016, 11:47
Wohnort: Bonn/Calp(e)

Re: Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Hallow

Beitrag von Viola » Di 1. Nov 2016, 18:40

Dankeschön Akinom,

ja, das ist sicher das schönste Martinslied (zumindest für mich, abgesehen noch von einem bönnsch-kölschen Lied)).

Vielen Dank auch für die "Aufklärung", ich muss zugeben, dass ich meine Info von einer (evangelischen) Bekannten habe, also nicht unbedingt repräsentativ.
Sankt Martin war für mich immer der Startschuss in eine wunderschöne Vorweihnachtszeit :smile:

Danke Atze, Beiträge haben sich überschnitten. Wieder was gelernt!

Zurück zum eigentlichen Thema:

Halloween für Marienkäfer... :-s

Bild
Viele Grüße, Viola
Et kütt, wie et kütt!Bild

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Hallow

Beitrag von girasol » Mi 2. Nov 2016, 08:41

Also ich kann Akinom bestätigen, auch bei uns werden in den evangelischen Kindergärten Laternenumzüge veranstaltet. ;-)
Ich habe früher auch im Kindergarten gearbeitet und diese Zeit war für mich immer die schönste.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Tag vor Allerheiligen-víspera de todos los santos-Halloween

Beitrag von balina » Fr 4. Nov 2016, 00:52

Bei uns gibt es sogar konfessionslose Kindergärten.

Auch dort werden den Kindern kindgerecht Traditionen vermittelt.
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Antworten

Zurück zu „Spanische Feiertage & Fiestas“