Wie viel Trinkgeld in Spanien?

Benutzeravatar
kala
especialista
especialista
Beiträge: 1225
Registriert: Do 14. Mai 2009, 17:14
Wohnort: La Safor
Kontaktdaten:

Wie viel Trinkgeld in Spanien?

Beitragvon kala » Fr 19. Jun 2009, 09:01

Hallo,

auch wir haben schon in der Familie hin und wieder eine (winzig kleine) Diskusion, wieviel Trinkgeld man nun gibt und wem.
Heute habe ich diesen Beitrag in "Die Welt" gelesen, wo man in Spanien von 5-10% ausgeht.

http://www.welt.de/reise/article3949133 ... llten.html

Was gebt ihr denn so an Trinkgeldern und wem?
¿¿¿
Handwerkern
Gasmännern
Kaffe
Essen
Parkwächtern
Tankselle
Gärtner
Paketboten
???

lg
kala
Zuletzt geändert von Oliva B. am Di 4. Aug 2015, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fragezeichen-Titel ergänzt.
lg
kala

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5438
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon Akinom » Fr 19. Jun 2009, 11:00

:-D

Hallo,

ich dachte immer, ich wäre großzügig mit dem Trinkgeld. Aber bis 10% (bei höheren Beträgen)habe ich noch nie gegeben.

Wennich denke, dass ich jetzt im Urlaub ca. 90 € fürs Essen u. Trinken bezahlt habe, wäre ich bei ca. 9 € Trinkgeld gelegen - das ist mir wirklich zu viel. Gegeben habe ich ca. 4 €.

Habe ich dagegen eine Rechnung von z.B. 9.10 € - sage ich 10 € - das wären dann die 10%.
Irgendwie schon seltsam. Aber 1 € gibt man leichter als 10 €.

Handwerkern gebe ich auch Trinkgeld. Aber bei der letzten Reparatur hatten wir eine Rechnung von über 1000 € - da gebe ich dann auch keine 100 € dazu :roll:

Und wie in dem Artikel steht, erwarten ja die Leute in der Türkei mehr Trinkgeld - nein Danke. Die Türkei ist sowieso extrem teuer geworden.

;-) LG Akinom

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14688
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon Florecilla » Fr 19. Jun 2009, 15:17

Mit den Trinkgeldern mache ich es mir ganz einfach: Ich lasse das meinen Mann erledigen ;)


Ich sehe das ähnlich wie Akinom. 10 % bei "normalen" Bewirtungsrechnungen ist sicherlich angemessen. Allerdings weiss ich, dass mein Mann die 10 % dann auch noch mal aufrundet. In teureren Lokalen, bleibt man wohl eher unter 10 % - vielleicht weil man automatisch davon ausgeht, dass die Angestellten dort mehr verdienen.

Handwerker, Gärtner u.ä. Dienstleister sollten m.E. je nach Dauer und Art der Tätigkeit 10 bis 20 Euro erhalten. Wenn nur eine Kleinigkeit zu erledigen war, reichen auch 5 Euro.

So wie sich mit der Euro-Umstellung die Preise geändert haben, so hat sich auch die Höhe des Trinkgeldes angepasst. Früher gab man einen "Heiamann", heute sind es 5 Euro.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Lucero
activo
activo
Beiträge: 104
Registriert: Do 30. Okt 2008, 18:14

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon Lucero » Fr 19. Jun 2009, 16:42

Hallo,

also ich halte mich weder in Spanien noch sonst wo and irgendwelche Richtlinien. Werde ich nämlich schlecht bedient o.ä. gibt es halt gar nichts. Kommt aber der Handwerker trotz Unzeit und macht schnell und gut seine Arbeit, kann es mir schon pasieren, dass er sogar mehr bekommt. Bei mir richtet sich dies wirklich ob und wiefern es sich derjenige verdient hat.
Und dies wie gesagt egal wo auf der Welt.

Grüße,
Lucero

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14688
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon Florecilla » Fr 19. Jun 2009, 16:55

Lucero hat geschrieben:Hallo,

also ich halte mich weder in Spanien noch sonst wo and irgendwelche Richtlinien. Werde ich nämlich schlecht bedient o.ä. gibt es halt gar nichts. Kommt aber der Handwerker trotz Unzeit und macht schnell und gut seine Arbeit, kann es mir schon pasieren, dass er sogar mehr bekommt. Bei mir richtet sich dies wirklich ob und wiefern es sich derjenige verdient hat.
Und dies wie gesagt egal wo auf der Welt.

Grüße,
Lucero



Hallo Lucero,

dass der Empfänger des Trinkgeldes es sich verdient hat und es bei schlechtem Service - egal von wem - nichts gibt, habe ich vorausgesetzt.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16412
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon Oliva B. » Fr 19. Jun 2009, 17:40

kala hat geschrieben:Handwerker, Gasmänner, Kaffee, Essen,Parkwächter, Tankstelle, Gärtner, Paketboten???


Auch ich halte es so wie wohl die meisten von euch:
Guter Service = gutes Trinkgeld, schlechter Service = kein Trinkgeld.

Handwerker bekommen bei mir nichts, da ich meinen Mann nicht bezahle, der schlichtweg alle Handwerkerarbeiten beherrscht. Er hat das nicht etwa gelernt, sondern ist ein absolutes Naturtalent.. :razz:
Bei Gaslieferungen wird der Preis aufgerundet, im Café wird ein wenig Kleingeld auf dem Bon liegen gelassen, Parkwächter und Tankwarte bekommen von mir nichts, wenn sie keine Extraleistung vollbringen, gärtnern ist mein Hobby, Pakete hole ich selbst bei der Post ab, der Paketdienst kommt zu selten, als dass ich da Erfahrungswerte hätte.

Benutzeravatar
Josefina
activo
activo
Beiträge: 116
Registriert: Mo 10. Dez 2007, 09:47
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon Josefina » Fr 19. Jun 2009, 18:47

Hallo,


also ich halte mich in der Gastronomie schon an die 10% Regelung. Außer der Service ist schlecht.
Da ich nicht in Spanien wohne, kann ich mich zu Handwerkern und ähnlichem nicht äußern.

Im Hotel bekommt das Zimmermädchen pro Woche in der Regel 10 Euro. Damit habe ich bis jetzt immer gute Erfahrung gemacht. Zimmer immer supersauber, Handtuchwechsel täglich usw.

Die Arbeit in der Gastronomie ist schon stressig und hart. Meisten auch nicht so toll bezahlt, da die Chefs ja wissen das es Trinkgelder gibt.

Grüße

Josefina
Jeder Tag ist gleich lang,
aber unterschiedlich breit.

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4432
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon Citronella » So 21. Jun 2009, 12:41

Hallo,

dieses Thema war auch vor kurzem in den RTL-Nachrichten. In den nördlichen Ländern ist Trinkgeld eher unüblich, je weiter nach Süden wird Trinkgeld erwartet. Deutschland, Frankreich, Spanien 5 - 10%, in Italien, Griechenland, Türkei gilt unter 10% als unhöflich und in den USA werden bis zu 20% erwartet.

Ich halte es wie die meisten von euch: gute Leistung, freundlich und hilfsbereit gibt es ca. 10%, schlechte Leistung wird nicht belohnt!

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14688
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon Florecilla » So 16. Aug 2009, 22:12

Heute habe ich in einem Costa-Blanca-Reiseführer, dass im Rechnungsbetrag der Restaurants bereits 5 % Trinkgeld enthalten sind. Das ist mir absolut neu.

Hat jemand von euch schon einmal von dieser Regelung gehört?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
kala
especialista
especialista
Beiträge: 1225
Registriert: Do 14. Mai 2009, 17:14
Wohnort: La Safor
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Trinkgeld in Spanien

Beitragvon kala » Mo 17. Aug 2009, 10:00

Hallo Florecilla,
ist es nicht, ich bin jetzt nicht in dem Gewerbe tätig, aber das wüsste ich wohl. Aber mit den Führern ist das so eine Sache, man kann da sooo viel lesen. Letztlich weiss man nie so genau was stimmt. Aber in dem Fall würde ich ernsthaft darauf wetten, dass es nicht stimmt.

lg
kala
lg
kala


Zurück zu „Spanische Sitten & Gebräuche“