Caganer: Der nackte Po des Papstes

Traditionen und Festtage im Dezember/Januar
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2808
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Caganer: Der nackte Po des Papstes

Beitrag von Atze »

rainer hat geschrieben:Apropos Äußerungen in der Öffentlichkeit:
vor vielen Jahren, anlässlich eines geschäftlichen Termins in Madrid, in einem recht vornehmen Lokal, erzählte mein Kollege von irgendetwas, das "zack- zack" gegangen sei, worauf man von den Nebentischen etwas eigenartig zu uns herüberschaute. Unser damals mitgereister Dolmetscher meinte dann diskret, mit diesem und anderen ähnlichen Ausdrücken solle man sich in Spanien besser zurückhalten, das höre sich für Spanier leicht nach etwas unanständigem an. Vielleicht kann mich jemand aufklären? :-?
Hm...
immer wenn ein Faden wieder hoch geholt wird, lese ich als Greenhorn gerne die alten Beiträge.
Und bei Rainers hat es irgendwie "klick" gemacht:
Vor über 40 Jahren erzählte uns eine alte Dame von den Erlebnissen ihres Bruders als Botschaftsattaché in Chile.
Bei einer gemeinsamen Busfahrt mit höher gestellten Chilenen über Land erzählte er laut (auf Deutsch), dass ihn neulich einer "mit Caracho" überholt habe. Ruckartig schnellten die Köpfe der feinen Gesellschaft herum. Sein besser spanisch sprechender Begleiter belehrte ihn, dass "carajo" im spanischen ein vulgäres Schimpfwort sei, dass etwa einem obzönen Wort für "Penis" entsprechen würde.
Vielleicht ist dieses Wort damals in Madrid gefallen, hat ja mit "zack-zack" bezügl. Geschwindigkeit was gemeinsam.

- Ich hatte ja schon immer den Verdacht, dass Heino uns verdeckte Schweinereien zumutet (Caramba, Caracho...)
Dabei ist auch zu erwähnen, dass der "Pajero" von Mitsubishi hier in Spanien nicht gerade ein Erfolg war. Wer will schon mit einem Pick-Up rumfahren, auf dem "Wichser" steht.

(Natürlich kann ich viel zu wenig Spanisch, um obige Angaben selbst nach zu prüfen, insbes. bin ich nicht sicher, ob das span. carajo wie das "deutsche" Caracho ausgesprochen wird)
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18452
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Caganer: Der nackte Po des Papstes

Beitrag von Oliva B. »

rainer hat geschrieben:Apropos Äußerungen in der Öffentlichkeit:
vor vielen Jahren, anlässlich eines geschäftlichen Termins in Madrid, in einem recht vornehmen Lokal, erzählte mein Kollege von irgendetwas, das "zack- zack" gegangen sei, worauf man von den Nebentischen etwas eigenartig zu uns herüberschaute. Unser damals mitgereister Dolmetscher meinte dann diskret, mit diesem und anderen ähnlichen Ausdrücken solle man sich in Spanien besser zurückhalten, das höre sich für Spanier leicht nach etwas unanständigem an. Vielleicht kann mich jemand aufklären? :-?
¡ zas ! Ist ein Klangwort und kann mit 'platsch', 'plumps' oder 'paff' übersetzt werden, wird aber auch lautmalerisch für Schlaggeräusche verwendet.
¡ zas zas ! Kann man mit "tapp tapp!" übersetzen, ist also auch lautmalerisch.

Dann gibt es noch den Ausdruck 'zas en toda la boca" - - das heißt dann so viel wie "voll auf die Schn ... hauen", und das ist wirklich vulgär und klingt in spanischen Ohren vielleicht genauso wie "Zackzack". Eine andere Erklärung habe ich nicht. #:-s

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9422
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Caganer: Der nackte Po des Papstes

Beitrag von sol »

tja, Atze---die spanische Aussprache.

wollte damals eine Uhr für unsere "cocina" kaufen

falsch ausgesprochen: was will die " cochina" mit einer Uhr ? :-?
Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Weihnachtzeit, Silvester, Los Reyes“