Dash-Cam

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1409
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Dash-Cam

Beitrag von Kipperlenny » So 2. Okt 2016, 23:38

Seit wann ist das denn in Deutschland erlaubt (Stichwort Video im öffentlichen Raum)? Zumindest vor Gericht zugelassen ist es in Deutschland doch weiterhin nicht?

Dies wäre mein Wissensstand - ist der nicht mehr aktuell?! http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-10/dashcam-bussgeld

Also was höchstens erlaubt wäre, sind Filmaufnahmen für einen selbst die man nicht (Forum, Youtube etc.) veröffentlicht...

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2187
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Dash-Cam

Beitrag von Atze » Mo 3. Okt 2016, 06:59

Gehen die Verwendung ist nichts einzuwenden, wenn der eigentliche Aufnahmeanlass nicht die Überwachung von Personen und öffentlichem Raum ist, sondern z.B. im Sinne einer Action-Cam im Urlaub. Das ist jedesmal ab zu wägen. Wenn dabei zufällig ein gravierender Verkehrsverstoß aufgezeichnet ist, darf das vor Gericht aber verwendet werden:

http://www.olg-stuttgart.de/pb/,Lde/Sta ... GE=1178164

So ein frisches Urteil vom Mai des Jahres. -Immerhin Oberlandesgericht.

Trotzdem sollte aufpassen, ob man nicht "überwacht". Die Verwendbarkeit der Aufnahmen bei einem Vergehen ist das eine, eine prinzipielle Zulässigkeit des Filmens nach dem Bundesdatenschutzgesetz das andere:
"Dabei hat der Senat offen gelassen, ob bzw. unter welchen Umständen die Nutzung einer „Dashcam“ durch einen Verkehrsteilnehmer gegen § 6b des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verstößt, der die Beobachtung öffentlich zugänglicher Räume mit optisch-elektronischen Einrichtungen nur in engen Grenzen zulässt. Denn jedenfalls enthalte § 6b Abs. 3 Satz 2 BDSG kein Beweisverwertungsverbot für das Straf- und Bußgeldverfahren. Somit folge aus einem (möglichen) Verstoß gegen diese Vorschrift nicht zwingend eine Unverwertbarkeit der Videoaufnahme."

Ist so wie die Verwendung einer illegalen Waffe zu Selbstverteidigung.

D.h. man sollte die "Waffe" (Bilder) der Allgemeinheit (Youtube, Foren) tunlichst nicht rumzeigen, wenn erkennbar fremde Personen darauf sind. Oder sie im Parkhaus jedenfalls nicht sichtbar angeschaltet lassen.
Und ich würde sie auch nicht im täglichen Straßenverkehr dran lassen. Sie kommt eben nur bei Urlaubsfahrten dran, damit man persönliche Erinnerungen hat.
https://www.welt.de/motor/article140031 ... heibe.html

Eber alles noch nicht ausgegoren: Auf der einen Seite die Richter, die das zur "Selbstverteidigung" zulassen, auf der anderen Seite die Datenschützer, die das Teufelszeug am liebsten verbieten lassen würden.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 452
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Dash-Cam

Beitrag von Kiebitz » Mo 3. Okt 2016, 20:06

Die habe ich mir bestellt. Soll nächsten Montag kommen. Dazu eine 32 GB Speicher Karte.
Der Preis in D und ES ist identisch.

https://www.amazon.de/gp/product/B01K1M ... _i=desktop

Features ok, Preis auch. Die Bewertungen sind durchweg positiv. Obwohl ich da immer vorsichtig bin.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

Benutzeravatar
Soledad
apasionado
apasionado
Beiträge: 523
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 03:53
Wohnort: Valencià, Provincia d'Alacant, Baix Vinalopó

Re: Dash-Cam

Beitrag von Soledad » Mi 5. Okt 2016, 22:23

Ist das nicht irgendwo total verrückt, wenn man mit so viel "Sicherheit" leben muß... ? Mit Alarmanlagen, Kameras sogar schon an Autos... ehrlich, mich schaudert dabei. Mit so viel Angst, was alles passieren könnte und gegen was man sich alles vermeintlich versucht zu "schützen", könnte ich nicht leben... das schnürt mir ja schon förmlich die Luft ab beim Lesen...

Naja, aber wenn man glaubt, dass man all diese Dinge für sich braucht, sieht man es vermutlich genau anders und es geht einem mit dieser vermeintlichen "Sicherheit" besser als ohne...
Dios nunca te cerrarà una puerta, sin antes abrirte una ventana.
Un saludo, Soledad

Benutzeravatar
Soledad
apasionado
apasionado
Beiträge: 523
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 03:53
Wohnort: Valencià, Provincia d'Alacant, Baix Vinalopó

Re: Dash-Cam

Beitrag von Soledad » Mi 5. Okt 2016, 22:24

Sorry für OT! :)
Dios nunca te cerrarà una puerta, sin antes abrirte una ventana.
Un saludo, Soledad

Benutzeravatar
basi
especialista
especialista
Beiträge: 1226
Registriert: Di 27. Nov 2012, 13:11
Wohnort: Pinache - Benissa Costa

Re: Dash-Cam

Beitrag von basi » Mi 5. Okt 2016, 22:50

Und wenn Du einen Unfall hast, der z.B. provoziert ist und der "Zeuge" gleich hinterher gefahren kommt, hast Du eine wunderbaren Beweis. Aber es muss ja nicht gleich so kriminell sein, ein Unfall mit einem Fahrzeug mit 2 Insassen, die natürlich ganz anderer Meinung sind, und man selbst ist alleine, da kann so eine Aufnahme schon helfen, im schlechtesten Fall hat man einen "komischen" Richter, der die Aufnahme nicht zulässt, aber ohne Aufnahme hast Du auf jeden Fall die A-Karte.

Grundsätzlich verboten ist die Cam in D jedenfalls nicht, nur das veröffentlichen im Netz z.B. ist verboten.
ich verspreche nichts, und das halte ich auch

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1409
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Dash-Cam

Beitrag von Kipperlenny » Do 6. Okt 2016, 00:03

@basi, aber selbst wenn sowas ist - was passiert dann schlimmsten? Das Auto ist versichert (Vollkasko und Haftpflicht), die Strafen halten sich ohne Alkohol in Grenzen, ob der Videobeweis überhaupt zugelassen wird oder man gleich noch mehr Ärger kriegt werden der Kamera...

Nein ich brauch sowas nicht - und finde es auch nicht so gut wenn andere Autos das haben... Aber jeder natürlich wie er will - für Landschaft- und Urlaubsaufnahmen verstehe ich es eher - aber auch da wird mir nach 15min schauen langweilig (wir haben auf Teneriffa beim Rumfahren stundenlang gefilmt :D ).

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2187
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Dash-Cam

Beitrag von Atze » Do 6. Okt 2016, 00:46

Ob ein Mann eine technische Spielerei braucht, ist eindeutig eine absolut unzulässige Frage.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1409
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Dash-Cam

Beitrag von Kipperlenny » Do 6. Okt 2016, 00:48

Was ja zum Glück keine Frage #:-s , denn Du hast völlig Recht /:)

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 452
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Dash-Cam

Beitrag von Kiebitz » Mi 19. Okt 2016, 12:00

Ich habe die Dash CAM jetzt seit 10 Tagen in Betrieb. Ich bin begeistert. Für kleines Geld viele Funktionen und ein hervorragendes Bild. Schöne und nützliche Spielerei. Am PC kann ich mir jetzt die gefahrenen Strecken in HD Qualität anschauen - incl. Ton.

Die Aufzeichnung der Geräusche ist faszinierend. Ich war mir gar nicht bewusst, wie oft ich andere Verkehrsteilnehmer als Idioten bezeichne.

Also, wer das Kind im Manne (Frau) befriedigen möchte, sollte sich eine solche CAM kaufen. Und viel Geld ist auch nicht erforderlich zu investieren, weniger als 50 Euronen.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

Antworten

Zurück zu „Off Topic“