Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Belastete Erdbeeren aus Huelva

Beitrag von Miesepeter » Mo 15. Apr 2019, 09:34

In einer bereits 2013 von der frz. "Génerations Futures" durchgeführten Untersuchung sind 92% der Huelva Erdbeeren mit Toxinen belastet, auch durch - teilweise gar nicht zugelassene - Pestizide einschl. Carbosulfán (seit 2007 in Europa verboten), Spirotetramat und Dimetomorf. Weiterhin das bereits im 1. Weltkrieg als chem. Kampfmittel eingestzte Chloropikrin. Alle diese Mittelchen wirken sich negativ auf das Hormonsystem aus und sind Alöser für Brust-, Hoden- u. Prostatakrebs sowie Fettleibigkeit und Diabetes. In der Samtagsausgabe einer renomierten Tageszeitung wird erneut davor gewarnt.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3975
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Mi 1. Mai 2019, 19:15


Hola todos,
da ist mir doch mal wieder was unter mein lesendes Auge gekommen, man kann es einfach mal zur Kenntnis nehmen, aber die Gefankengänge sind nicht ganz abwegig oder aus der Luft gegriffen :mrgreen:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=51356#more-51356
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Miesepeter » Do 2. Mai 2019, 08:18

Man kann und sollte auch das ganze in dem Begriff "Massenbeeinflussung" zusammenfassen, dem wir alle gezielt ausgesetzt werden mit dem einzigen Ziel, Stimmung für oder gegen etwas zu entwickeln, das ganz bestimmten Interessen in die Hände spielt, bei denen die grossen "Players" immer die Gewinner sind. Ein Beispiel ist der Feldzug gegen den Platikmüll, dessen Ursache und damit Beseitigung dem Verbraucher aufgebürdet wird, wenngleich letzterer das OPFER ist. Schuld allein ist nämlich der Handel. der dem Warenproduzenten vorschreibt, was er wie zu verpacken hat - aber daran denken die wenigsten. Zurück zur Milchflasche in der Einkaufstasche. Entgegen dem, was uns vorgegaukelt wird, ist der Materialkomplex der Tetra-Verpackungen aus der Sicht der Papierindustrie nicht wiederverwendbar. Das sagte mir jedefalls ein Papierexperte vor Jahren.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10296
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Cozumel » Do 2. Mai 2019, 12:40

Ich habe früher noch mit der Milchkanne Milch geholt. Das waren andere Zeiten, die man bei dem heutigen beruflichen Druck nicht mehr zurück holen kann.

Ich habe auch keine Lösungen für Plastikvermeidung. Ich bin mir aber sicher, dass Bambus in allen Verarbeitungsmöglichkeiten in Einsatz kommt.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von vitalista » Sa 4. Mai 2019, 10:41

Ich denke schon, dass einiges gegen den Plastikmüll gemacht werden kann, es bedarf nur eines gewaltigen Umdenkens, und das dauert.
Aber umso mehr mit gutem Beispiel vorangehen desto besser.
Ich hoffe, dass diese Aktion ganz viele Befürworter findet, damit das auch in Deutschland eingeführt wird:
https://pr.dm-drogeriemarkt.at/news-dm- ... nueid=5306

Meine Eltern hatten ein Lebensmittelgeschäft und es wurde z.B. auch Öl und Essig in mitgebrachte Flaschen gezapft.
Was spricht tatsächlich dagegen, wenn ich im Supermarkt mein Wasch- und Spülmittel,Öl oder Essig selbst zapfe? Meine mitgebrachte Plastikflasche könnte so zig mal genutzt werden. Bei Milch sehe ich das ähnlich wie Cozumel, wenn man für eine Woche einkauft, dann wäre die Milch vermutlich nach 3 Tagen sauer. Aber bei allen Dingen, die nicht so schnell verbraucht werden, würde ich ein "Ich-zapf-für-die-Umwelt" in jedem Supermarkt begrüßen.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Miesepeter » So 5. Mai 2019, 09:32

Das "Umdenken" muss am Ursprung des Problems stattfinden und nicht beim Endverbraucher, der ja nur "Opfer" einer langen Verarbeitungskette ist. Der Handel besteht auf Verpackunge, die den Inhalt ansprechend, sicher, haltbar, leicht stapel- und aufbewahrungsfreundlich usw. machen, und dafür eignet sich ausser Plastik kaum ein anderes Material - leider. Da bleibt nur das Gesetz, das Handel und Hersteller verpflichtet, die Verpackungen zurückzunehmen und selbst zu entsorgen bzw. wiederzuverwenden, die Kosten trägt natürlich der Verbraucher.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 651
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Kiebitz » Do 23. Mai 2019, 15:22

Renzo und die Zerstörung der CDU - war heute das Thema in N-TV. Dazu ein sehenswertes 55 Minuten Video. Ich glaube nur, dass sich wenige dafür interessieren werden und dieser Beitrag schnell untergehen wird.

https://www.youtube.com/watch?v=4Y1lZQsyuSQ

Hier einige Hintergründe:
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

Und Versuche es zu kommentieren:
https://www.n-tv.de/politik/politik_kom ... 43538.html
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet, wirst Du lernen, Deine Probleme ohne Gewalt zu lösen!

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3975
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Do 23. Mai 2019, 21:38


Hola todos y Kiebitz,
danke für die links , ist natuerlich ein Thema über das man ewig diskutieren koennte und über welches auch schon viele Worte gewechselt wurden >:)
ein weiterer Aspekt wird hier beleuchtet , nur ein kurzer Ausschnitt aus einer insgesamt 6 Teile umfassenden Abhandlung die man sich gerne mal zu Gemüte führen kann,
Seit die Herrschaft der Volksparteien sich zu voller Blüte entfaltete, geht es den Völkern deutlich schlechter. Das Elend rührt nicht in erster Linie von den Volksparteien, aber ihr Vordringen hat die Gesamtlage verschlechtert.

Ntürlich wird sich egal wie Wahlen ausgehen insgesamt nichts ändern wie ja die Geschichte aufzeigt :mrgreen: >:) >:)
Hier bitte
https://www.heise.de/tp/features/Die-Vo ... ?seite=all

Saludos
maxheadroom, der schon auf den Wahlsonntag gespannt ist :mrgreen:
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3975
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » So 26. Mai 2019, 16:16


Hola todos,
hier noch ein interessantes Interview welches auch noch einige Aspekte aufzeigt wie im allgemeinen mit dem Volk vrfahren wird, ist zumindest interessant wenn man den Energiesektor betrachtet, ist ja so an jeder Meinung egal welcher Richtung ist ja meistens irgendein kleiner Kern Wahrheit :mrgreen: :mrgreen:
Bitte schön
https://www.nachdenkseiten.de/?p=52045#more-52045

Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Busbauer
activo
activo
Beiträge: 267
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 08:42
Wohnort: Remstal / Moraira /Surselva

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Busbauer » So 26. Mai 2019, 21:07

Ich möchte nur zu Bedenken geben das ich es kritisch finde wenn Youtuber - Influenzer oder woher sie auch immer kommen, Meinungsbildend eingreifen, egal in welcher Richtung. Sie finden halt immer "Folower" die sich nicht die Mühe machen sich eine eigene Meinung zu bilden...

Antworten

Zurück zu „Off Topic“