Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3957
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Do 6. Dez 2018, 22:17


Hola todos,
fuer eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit kam mir doch wieder was passendes unter das lesende Auge :mrgreen: :mrgreen: >:) >:)
nicht nur das "die Grünen" den Nikolaus nicht mehr wünschen, in Amerika wurde auch der Santa Klaus in der Schule desillusioniert :mrgreen: dies ist nicht alles , wer was für die allernaechste Zeit braucht bitte hier mal lesen,
ist etwas länger , aber jetzt in der "staden Zeit " hat man ja dieselbe :smile: :-D
https://www.heise.de/tp/features/Wie-Na ... ?seite=all
Wie ich ja hier schon des öfteren angeführt habe sind das alles kleine Puzzle Steine oder die einzelnen Buchstaben die sich dann irgendwann an der Wand als Mene mene tekel u-parsin zeigen :-o und das war´s dann >:) >:)
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3957
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Sa 8. Dez 2018, 20:07


Hola todos,
da taucht doch noch eine Frage auf die man sich einfach mal so stellen kann >:) >:)
Warum bleibt milliardenschwerer Steuerbetrug durch Banken und Superreiche, wie die sogenannten Cum-Ex-Geschäfte, so lange folgenlos?
Warum werden beim Dieselskandal eigentlich nur die Autobesitzer “bestraft”? Bei welchen Gesetzen hat die Autoindustrie im Hintergrund mitgewirkt?
Was haben eigentlich die Lobby Leute in der Politik zu suchen :?: :?:
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1888
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Miesepeter » Sa 8. Dez 2018, 20:57

Ziat Maxhedroom: "....Plan der totalen Weltherrschaft (die New World Order) der Wenigen über die Vielen...." Eigenartig, dass DIESE genaus DAS dem unterstellen, der damit ein- für allemal reinen Tisch machen wollte und die sich ihm entstellende Übermacht nicht richtig einzuschätzen wusste oder konnte. Die Millionen Tote und Vertriebene waren und sind notwendige "Randerscheinungen" und DENEN egal.
Gott weiss alles, oder doch die Nachbarn fragen, die wissen nämllich mehr.
Setze dich ans Ufer des Wadi (oder der Wupper, Spree u.a.) und du wirst die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen sehen (Arabisches Sprichwort).

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2350
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Scandy » Sa 8. Dez 2018, 21:26

maxheadroom hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:07
Was haben eigentlich die Lobby Leute in der Politik zu suchen :?: :?:
Viel, mein Lieber sehr viel:
zum einen sorgen sie dafür, dass unterbezahlte Politiker mit ihren schmalen Gehältern gerade so mal über die Runden kommen
UND
vor allem dafür, dass viele Staaten hoch oben auf der Liste der Länder mit der geringsten Korruption stehen:
merke:
je mehr Lobbyismus, desto geringer die Korruption
:mrgreen:

Scandy

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1675
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von hundetraudl » Do 13. Dez 2018, 11:46

Und Lobbyismus ist keine Korruption >:)?????
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3957
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Di 12. Feb 2019, 19:04



Hola todos,
mal wieder ein kleiner Ausblick auf die "strahlende " Zukunft :mrgreen: die 5G Problematik schwebt da auch noch im Raum, grins, wird bestimmt noch in ziemlihc naher Zeit auch noch ein interessantes Thema, aber eben etwas was still und heimlich hinter unserem Rücken abläuft und die Folgen noch nicht klar abgeschaetzt werden koenne >:) >:)
Angesichts all der schlechten Nachrichten, die kommen, lohnt es sich, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um die tiefgreifenden Veränderungen zu sehen, die wir in nur einer Generation erlebt haben. Apple hat das Smartphone allgegenwärtig gemacht. Facebook verband über 2 Milliarden Menschen. Google hat die Antwort auf fast jede Frage nur ein paar Tastendrücke entfernt. Unternehmen wie Amazon, Netflix und Uber haben ganze Branchen gestürzt und sich für viele unentbehrlich gemacht. Aber diese Veränderungen hatten unbeabsichtigte Folgen. Wir haben gesehen, wie Hacker unsere Daten und Identitäten gestohlen haben. Wir haben die Waffenbestückung von Social Media gesehen, um Wahlen zu beeinflussen und Zwietracht zu stiften. Es gibt wachsende Befürchtungen über die Auswirkungen von künstlicher Intelligenz und Gesichtserkennung.
Die Dinge können schlimmer werden, bevor sie besser werden, wenn wir uns mit dieser Ära der unbeabsichtigten Folgen auseinandersetzen. Auch wenn die Innovation immer schneller voranschreitet, stellen Ethiker und Futuristen tiefgreifende Fragen darüber, wohin wir unterwegs sind. Was bedeutet es, Mensch zu sein, wenn die Technologie zu einer Erweiterung von uns wird? Wie werden die allgegenwärtigen Systeme unserer Kinder beeinflussen?
Saludos y una buena noche y hermosos sueños
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Hector
bisoño
bisoño
Beiträge: 19
Registriert: Di 5. Feb 2019, 21:12

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Hector » Mi 13. Feb 2019, 02:51

Bild
=)) =)) =)) =)) =))
Wo er recht hat da hat er recht...
... und damit hat er sicher nicht diese globalisierungsspinner gemeint.

Über 5G hat sich Robert Stein erst ausgelassen.
Und wem das nicht reicht dann besorgt man sich rfid-hüllen für die
Chipkarten und die gute alte Kupferdose für das smartphone.
Da strahlt dann garantiert nichts mehr!
Zuletzt geändert von Oliva B. am Mi 13. Feb 2019, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Grafik verlinkt, Urheberrecht

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3957
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Do 14. Mär 2019, 10:18


Hola todos,
da kam mir doch ein interessanter Artikel mit nachdenkenswerten Perspektiven unter mein lesendes Auge :-D

Für das Gesundheitssystem ist Gesundheit bedrohlich

Macht unser Gesundheitssystem gesund oder krank? Sven Böttcher, Journalist und Autor, hat seine eigenen Erfahrungen mit dem „Krankensystem“, wie er es nennt, gemacht. Der Schulmedizin und Pharmaindustrie hat er früh misstraut und ist einen anderen Weg gegangen. Nun hat er in seinem Buch „Rette sich, wer kann - Das Krankensystem meiden und gesund bleiben“ seine Erfahrungen veröffentlicht.WIe wichtig der kritische Patient ist, der Behandlungen hinterfragt.
Hier ein Interview ,mit ihm, welches meiner bescheidenen Meinung schon einige Denkansaetze enthaelt die einer Überlegung Wert sind >:)
Vor allem die Passagen wo es um´s Geld geht, :lol: um was geht´s denn sonst bei der Pharma und Krankenhausindustrie :?: bestimmt nicht um die Gesundheit >:) >:)
Saludos y se mantiene saludable
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1888
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Miesepeter » Do 14. Mär 2019, 18:58

Ein bekanntes span. Sprichwort zum Thema:
"La suegra y el Doctor,
cuanto mas lejos mejor"
frei übersetzt: Je weiter entfernt von Schwiegermutter und Arzt, umso besser (geht es einem).
Gott weiss alles, oder doch die Nachbarn fragen, die wissen nämllich mehr.
Setze dich ans Ufer des Wadi (oder der Wupper, Spree u.a.) und du wirst die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen sehen (Arabisches Sprichwort).

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2350
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Scandy » Do 14. Mär 2019, 21:39

Hector hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 02:51
Wenn man die Regierung durch die Mafia ersetzten würde, hätten wir vermutlich halb soviel Korruption und doppelt soviel Spass. Klaus Kinski
"Eigentlich!" bin ich ja schon fast im Heimaturlaub, doch "was muss, dass muss":

Im Sommer 1981 erzählte Kinski Werner Herzog laut dessen Tagebucheinträgen, dass er alleine dafür, was er „mit seinen Töchtern Pola und Nastassja gemacht“ habe, in den USA „zwanzig Jahre“ bekäme. Herzog solle sich vorsehen, er „schrecke vor nichts zurück“.[20] Nastassja Kinski gab als Reaktion auf die Missbrauchsschilderungen ihrer Schwester 2013 an, dass sie als Kind „fürchterliche Angst“ vor den Annäherungsversuchen ihres Vaters hatte, der die Familie „immer terrorisiert“ habe. Sie sei froh, dass er nicht mehr lebe. Was ihr als vier- bis fünfjähriges Kind widerfahren sei, sei „mehr“ gewesen als die „liebevolle Umarmung eines Vaters“. Kinski habe sie „immer viel zu sehr angefasst“ und sie „ganz eng an sich gedrückt“.[21]

Quelle: Wikipedia.de


Dann soll es ja noch "einige andere Zwischenfälle " gegeben haben, ich denke, dass es dem Polen sehr gefallen hätte, wenn er mit einer kleinen Zahlung unter dem Tisch wieder sorgenfrei in die USA gekonnt hätte.

Von Kinski einmal abgesehen: wozu Vetternwirtschaft führt, können wir aktuell in Syrien, Venezuela, Eritrea usw. sehen.
Da langweile ich mich lieber #:-s obwohl es schwer fällt.

Liebe Grüsse und nichts für ungut
:*
Scandy

Antworten

Zurück zu „Off Topic“