Selbstversuch Spanien

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15881
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von Florecilla » Mo 5. Aug 2013, 22:34

Stimmt, Elke, das passiert uns auch häufig. Man denkt, man würde die Abläufe durch solche "durchdachten" Zahlungen vereinfachen, hält aber letztendlich den Verkehr auf, weil der/die Kassiererin völlig aus dem Konzept gebracht wird. Dabei wird der Rückgabebetrag sogar angezeigt ... glücklicherweise lässt sich in Spanien niemand aus der Fassung bringen, weil es an der Kasse ein bisschen dauert :mrgreen:
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3309
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von vitalista » Mo 5. Aug 2013, 23:37

Oh ja, liebe Elke, das kenne ich auch gut.
Ich gebe aber trotz mancher irritierter Blicke meine "€40,18", denn ich finde es zu lästig, ständig mit einem Portemonnaie voller Münzen rumzulaufen.
Die Härte, die ich bezüglich der Rechenkünste erlebt habe, war in einer Ferretería, wo meine bereits abgezählt hingelegten €17,50 noch mal per Taschenrechner nachgeprüft wurden: 15,- plus 2,50...
Unfassbar!
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

majmi
activo
activo
Beiträge: 492
Registriert: So 26. Mai 2013, 11:56

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von majmi » Di 6. Aug 2013, 11:22

Hallo Vitalista,

mein erstes Einkaufserlebnis auf dem spanischem Festland:
Raus aus dem Flugzeug - rein in den Mietwagen - runter nach La Mata.
Maj-Britt wurde beim Check-In in Memmingen der Nagellackentferner weggenommen.
Ich sehe ein Schild "Lidl" und da wir beide kein Spanisch können, beschließen wir, dort den Entferner nach zu kaufen, da diese Produkte meist identisch mit denen in Deutschland sind.
Vor der Kasse eine Palette "Fink-Bräu alkoholfrei" zum Sonderpreis.
Ich nehme einen ganzen Karton mit - der Kassierer zählt die Längsreihe mit dem Finger ab, dann die Querreihe: 6 x 4 und tippt 20 in die Kasse ein. Ich sag' nix - hab' die Befürchtung, dass er dann alle Dosen einzeln über den Scanner zieht!
Außerdem kann ich nicht nur nicht Spanisch reden sondern auch nicht Spanisch rechnen :d
Recht durstig trinke ich gleich auf dem Parkplatz eine Dose leer - schmeckt gar nicht mal so schlecht - also wieder rein - noch einen Karton.
Anderer Kassierer, anderes Ergebnis: 25!
Jetzt beschwere ich mich doch, kein Problem, Kassierer zieht wieder 3 Dosen ab!!!

Gruß
Michael
It's nice to be a Preiß - but it's even higher to be a Bild

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3309
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von vitalista » Di 6. Aug 2013, 11:42

=)) =)) =))
Aber ist es nicht auch mehr als traurig?
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Espanolo
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 45
Registriert: Di 31. Jan 2012, 10:24
Wohnort: Torrevieja-San Luis

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von Espanolo » Di 6. Aug 2013, 12:02

Hòla - tut mir leid- es fällt mir schwer sowas zu glauben!! Ich lebe jetzt 13 Jahre immer hier und selbst bei LIDL halte ich es für ausgeschlossen, dass es derart unfáhiges Personal gibt!! Espanolo

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2637
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von Montemar » Di 6. Aug 2013, 12:17

Ja das kommt wohl daher, daß Kopfrechnen in der Schule nicht mehr angesagt ist, sondern stets Taschenrechner & Co. Früher Säule des Mathematik-Unterrrichts an Schulen - heute leicht ins Gerede gekommen: Kopfrechnen halten manche Befürworter des Taschenrechner-Gebrauchs für verzichtbar im Unterrricht. Man übersieht gerne, daß Kopfrechnen nicht nur für die Mathematik sondern für die Entwicklung des Geistes - auch des Gedächtnisses bedeutsam ist. Es ist keine mathematische sondern eine geistige Übung. Aber das interressiert die Bildungsexperten wohl nicht. Kopfrechenübungen schulen nicht nur das Konzentrationsvermögen, sondern fördern die Denkfähigkeit und das Gedächtnis in hohem Maße !

Unternehmer beklagen Bildungslücken bei Azubis, was dazu führt, daß zunehmend Schwierigkeiten bestehen, geeignete Auszubildende zu finden. Als größtes Hindernis ist die schlechte Vorbereitung der Bewerber; bemängelt werden vor allem die mathematischen Kenntnisse sowie fehlende Sozialkompetenz und sprachliche Ausdrucksfähigkeit!
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

majmi
activo
activo
Beiträge: 492
Registriert: So 26. Mai 2013, 11:56

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von majmi » Di 6. Aug 2013, 13:02

Oliva B. hat geschrieben: b) Kleingeld an Kassen oftmals Mangelware ist
.
Siehe dazu auch:

http://www.merkur-online.de/aktuelles/p ... 76813.html


Bei bayrischen Banken ist es üblich, dass Kleingeld regelmäßig in Österreich "eingekauft" und mit LKWs angeliefert wird!
It's nice to be a Preiß - but it's even higher to be a Bild

Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3030
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von Josefine » Di 6. Aug 2013, 13:33

In diesem Thread geht es zwar teilweise um die Kopfrechen-Schwäche von Spaniern. Kann ich nichts zu sagen, habe bislang noch nicht diese Erfahrungen gemacht. Aber das heißt ja nicht, dass es diese nicht gibt.

Ein wenig OT: Probleme mit Kopfrechnen in Deutschland.
Unsere Bekannten in der alten Heimat haben ein Steuerbüro. Wenn sie neue Azubis suchen, werden ganz leichte Aufgaben bezüglich Prozentrechnen im Kopf gestellt. Die meisten versagen dabei, sogar Abiturienten.

Ist scheinbar ein Phänomen unserer Zeit. ;-)

Grüsse :)
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4106
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von maxheadroom » Di 6. Aug 2013, 13:46

Hola todos,
im allgemeinen habe ich das schon auch festgestellt das es mit dem Kopfrechnen nirgends mehr weit her ist, aber dieser thread hat mich jetzt zu dem OT Test animiert :lol: :lol:
Zwei Freunde kaufen ein Fass Wein , kostet 5o € also zahl jeder 25 €
da es aber der Lehrling war und der Chef den Verkauf kontroliert stellt er fest es kostet nur 45 €
Da die Kunden bekannt sind , soll der Lehrling die 5 € den Kunden zurueckbringen,
der denkt die freuen sich auch ueber 3 € behaelt also 2 € fuer sich :!:
Die kunden teilen sich die 3 € ebenfalls, macht also 1,50 fuer jeden,
jetzt hat also jeder nur noch 23,50 gezahlt :!:
Zweimal 23,50 ist 47 € + 2 € die der Lehrling fuer sich entwendet hat , sind also 49 € jetzt ist doch
tatsaechlich 1 € verschwunden, nun weiss ich warum ich immer kein Geld habe :lol: :lol: :lol:
Saludos y nix fuer ungut
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Selbstversuch Spanien

Beitrag von sol » Di 6. Aug 2013, 13:56

Hallo todos

zählt doch mal eure Finger

links 5 ---- rechts 5 = 10

jetzt rückwärts linke Hand : 10/9/8/7/6
plus rechte Hand = 5 ---sind 11---1 Finger zuviel?
Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“