Das Leben kommt immer anders

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Sabine
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 16:17

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von Sabine » Di 10. Okt 2017, 09:30

nurgis hat geschrieben:Gehe ich richtig in der Annahme: Organisation und Leistung durch ADAC ?
Zwar keine schöne Situation, aber trotzdem wünsche ich Euch alles Gute und Deiner Mutti gute Genesung.
Nicht ganz....., Korrespondenzen wegen Rücktransport durch den ADAC

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16918
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von Oliva B. » Di 10. Okt 2017, 11:49

Liebe Sabine,

ich wünsche deiner Mutter gute Besserung und einen baldigen Transport nach Deutschland, und dir und deiner Schwester noch ein paar halbwegs unbeschwerte Urlaubstage. Viel Glück!

Sabine
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 16:17

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von Sabine » Di 10. Okt 2017, 12:09

Oliva B. hat geschrieben:Liebe Sabine,

ich wünsche deiner Mutter gute Besserung und einen baldigen Transport nach Deutschland, und dir und deiner Schwester noch ein paar halbwegs unbeschwerte Urlaubstage. Viel Glück!
Danke für die Anteilnahme, fühle mich durch euer Verständnis der Situation, gestärkt und nicht so mutlos :) sonnige Grüße aus La Zenia Sabine

Sabine
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 16:17

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von Sabine » Mi 11. Okt 2017, 08:23

Sparprogramm des Personals, z.B.muss ein Bettlägiger eine Notdurft gegen 22h verrichten ,klingelt er , die Bettpfanne kommt um 23h, wird dann zügig nach dem Frühstück, auf mehrmaligem Drängen des Patienten , um 10h abgeholt. Vorteil für den Patienten, er muss bei allen Eventuellitäten nicht warten..., die "Bettpfanne" ist ja schon da . Heute das 1. Mal laufen , geheilt :-x , entlassen :-o !! Verbandswechsel + Infusion in 2 Tage in einer ambulanten Station , nach 4 Wochen Kontrolle im Kh !!!Am Ende des Tunnels brennt ein Licht ---der Flieger >:d< .... heute 11.10.17, Murcia 13h >>>Bremen Krankenhaus ! Der Berg beginnt zu rollen, das weitere Geröll , schieben wir auch noch beiseite :-D LG Sabine

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5560
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von Akinom » Mi 11. Okt 2017, 12:40

Sabine hat geschrieben:Sparprogramm des Personals, z.B.muss ein Bettlägiger eine Notdurft gegen 22h verrichten ,klingelt er , die Bettpfanne kommt um 23h, wird dann zügig nach dem Frühstück, auf mehrmaligem Drängen des Patienten , um 10h abgeholt. Vorteil für den Patienten, er muss bei allen Eventuellitäten nicht warten..., die "Bettpfanne" ist ja schon da . Heute das 1. Mal laufen , geheilt :-x , entlassen :-o !! Verbandswechsel + Infusion in 2 Tage in einer ambulanten Station , nach 4 Wochen Kontrolle im Kh !!!Am Ende des Tunnels brennt ein Licht ---der Flieger >:d< .... heute 11.10.17, Murcia 13h >>>Bremen Krankenhaus ! Der Berg beginnt zu rollen, das weitere Geröll , schieben wir auch noch beiseite :-D LG Sabine
;-)
Hallo Sabine,

genau diese Schilderungen höre ich zum wiederholten Male :mrgreen: #:-s deshalb ist es gut, wenn dort immer eine Betreuungsperson/Angehöriger dabei ist.
Auch das mit der sehr schnellen Entlassung :-s - gut, das wird man inzwischen in Deutschland auch meistens(allerdings nicht nach so einer OP)
Du hast Humor ;;) - aber ich denke das braucht man auch >:d<
Alles gute weiterhin und einen guten Rückflug - ihr seid ja schon unterwegs!
;-)

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3329
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von nurgis » Mi 11. Okt 2017, 12:44

Es kann schlimmer werden in hiesigen Krankenhäusern. Meinem Mann haben sie damals bei der Entlassung einen fast verheilten Bruch wieder gebrochen beim Einladen ins Auto. Aber das schrieb ich schon einmal.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14974
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von Florecilla » Mi 11. Okt 2017, 12:59

Liebe Sabine, ich bewundere deine Gelassenheit und deinen Humor. Deine optimistische Einstellung lässt dich auch diese Hürden meistern. Am Ende wird alles gut!
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Sabine
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 16:17

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von Sabine » Mi 11. Okt 2017, 13:41

Akinom hat geschrieben:
Sabine hat geschrieben:Sparprogramm des Personals, z.B.muss ein Bettlägiger eine Notdurft gegen 22h verrichten ,klingelt er , die Bettpfanne kommt um 23h, wird dann zügig nach dem Frühstück, auf mehrmaligem Drängen des Patienten , um 10h abgeholt. Vorteil für den Patienten, er muss bei allen Eventuellitäten nicht warten..., die "Bettpfanne" ist ja schon da . Heute das 1. Mal laufen , geheilt :-x , entlassen :-o !! Verbandswechsel + Infusion in 2 Tage in einer ambulanten Station , nach 4 Wochen Kontrolle im Kh !!!Am Ende des Tunnels brennt ein Licht ---der Flieger >:d< .... heute 11.10.17, Murcia 13h >>>Bremen Krankenhaus ! Der Berg beginnt zu rollen, das weitere Geröll , schieben wir auch noch beiseite :-D LG Sabine
;-)
Hallo Sabine,

genau diese Schilderungen höre ich zum wiederholten Male :mrgreen: #:-s deshalb ist es gut, wenn dort immer eine Betreuungsperson/Angehöriger dabei ist.
Auch das mit der sehr schnellen Entlassung :-s - gut, das wird man inzwischen in Deutschland auch meistens(allerdings nicht nach so einer OP)
Du hast Humor ;;) aber ich denke das braucht man auch >:d<
Alles gute weiterhin und einen guten Rückflug - ihr seid ja schon unterwegs!
;-)
Hallo Akinom,wir fahren mit dem Auto nach Hause , d.h. 3 Hunde , Schwester und meine Wenigkeit ,der Flieger nimmt nur Patienten an Bord, in Deutschland kümmern sich die Zuhause -Gebliebenen! Evtl bleiben wir noch ein paar Tage , relaxen um das" Übel" zuverdauen

Sabine
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 16:17

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von Sabine » Mi 11. Okt 2017, 13:45

nurgis hat geschrieben:Es kann schlimmer werden in hiesigen Krankenhäusern. Meinem Mann haben sie damals bei der Entlassung einen fast verheilten Bruch wieder gebrochen beim Einladen ins Auto. Aber das schrieb ich schon einmal.
Dann hatten, wir ja Glück im Unglück :) puh , Schwein gehabt :-D

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2571
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Das Leben kommt immer anders

Beitrag von vitalista » Mi 11. Okt 2017, 14:30

Wie sympathisch du das mit Humor nimmst, obwohl genug Grund zum Jammern bestünde >:d< .
Und ein paar Tage relaxen habt ihr euch wirklich verdient. Lasst es euch gut gehen und eine entspannte Heimreise.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“