Eintrag eines Hauses in das Grundbuch

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1472
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Eintrag eines Hauses in das Grundbuch

Beitrag von baufred » Fr 15. Sep 2017, 22:59

Lenny hat Recht :idea: ... das Setzen der Ausnahme war schon 'ne ganze Zeit her ... in der aktuellen Firefox-Version > 55.0.2 (64-bit f. Linux) liegt für den gleichen Zeitraum (wie im Screenshot) 'ne Zertifizierung vor, aber durch eine andere Institution > FNMT-RCM ... alles, wie's sein soll ...
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3363
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Eintrag eines Hauses in das Grundbuch

Beitrag von maxheadroom » Sa 16. Sep 2017, 00:10


Hola todos y Lenny & baufred,
danke fuer den Hinweis da ich zweigleisig fahre ist mir doch das update fuer meine linux disti durch die Öappen gegangen :lol:
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Eintrag eines Hauses in das Grundbuch

Beitrag von sol » Sa 16. Sep 2017, 06:24

hundetraudl hat geschrieben:Wer hat Erfahrung in der Eintragung eines Hauses in das Grundbuch.
ganz sicher ein Notariat---- :-b
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1322
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Eintrag eines Hauses in das Grundbuch

Beitrag von hundetraudl » Sa 16. Sep 2017, 15:29

Lieber Sol, das weiss ich auch. Meine Frage ist, wer hat schon mal einen Neubau ins Grundbuch eintragen lassen, und welche Erfahrungen hat er
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Miesepeter
apasionado
apasionado
Beiträge: 943
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Eintrag eines Hauses in das Grundbuch

Beitrag von Miesepeter » Sa 16. Sep 2017, 20:22

Was soll es da an "Erfahrung" geben? Mit der Notarurkunde zur Gemeinde und Wertzuwachssteuer zahlen. Dann bei der Finanzbehörde Stempelsteuer erledigen. Dies wird auf gesonderten aber eingehefteten Blättern in der Urkunde bestätigt. Damit zum Grundbuchamt UND DAS WARS.
Je weniger Sorgen sich man macht umso mehr geniesst man das Leben.
Ein einziges Wort kann ggf. zu viel sein.
Die grösste Verzweifelung eines Verzweifelten ist, andere nicht zur Verzweifelung bringen zu können.

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“