Post nach Spanien : Glückssache ?

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2582
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Post nach Spanien : Glückssache ?

Beitrag von Atze » Di 13. Aug 2019, 19:04

Nach 11 Tagen lag der Brief endlich im Postfach.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2035
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Post nach Spanien : Glückssache ?

Beitrag von Miesepeter » Mi 14. Aug 2019, 18:52

Was kann man auch anderes erwarten, wenn Ortschaften mit einer eigenen Postleitzahl als einzige Dienstleistung EINEN einsam aufgestellten Postkasten vorweisen können. Correos gibt sich modern, funktioniert aber vorsintflutlich und hat m.E. so keine Zukunft.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4473
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Post nach Spanien : Glückssache ?

Beitrag von nurgis » Mi 14. Aug 2019, 22:31

Atze hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 19:04
Nach 11 Tagen lag der Brief endlich im Postfach.
Sei froh Atze, er kam wenigstens an !
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Xanaron
activo
activo
Beiträge: 165
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54

Re: Post nach Spanien : Glückssache ?

Beitrag von Xanaron » Do 15. Aug 2019, 11:46

Wir erwarten auch Post. Seit etwa 2-3 Wochen. Tja, ist halt August. Ferienzeit. Da darf man nicht zu viel erwarten......Es ist jedes Jahr das selbe "Modell". Der Post "gehen die Briefträger aus" :mrgreen:

Benutzeravatar
chupacabra
activo
activo
Beiträge: 421
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Post nach Spanien : Glückssache ?

Beitrag von chupacabra » Fr 16. Aug 2019, 08:50

Nun das Thema Briefpost nähert sich wohl auch in Spanien dem Ende entgegen. Wenn das Finanzamt bzw. die Behörden es doch endliche schaffen würden, auf Portale, PDF und Email umzusteigen, würde ich außer ungewollter Werbung und Urlaubskarten ohnehin nichts mehr auf dem Papierwege bekommen.
Saludos chupacabra

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2035
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Post nach Spanien : Glückssache ?

Beitrag von Miesepeter » Fr 16. Aug 2019, 12:35

Zitat: "..Wenn das Finanzamt bzw. die Behörden es doch endliche schaffen würden, auf Portale, PDF und Email umzusteigen....". Gibt es doch längst und wird ständig erweitert, besonders in Sachen Finanzamt. allerdings braucht es zugegebermaßen einer Menge Intuition, sich da zurechtzufinden oder bresser durchzuwurschteln. E-mails funktionieren nur in eine Richtung, d.h. von der Behörde zum Bürger. Umgekehrt wird so gut wie nichts beantwortet.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“