Hohe Arbeitslosigkeit

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1867
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Hohe Arbeitslosigkeit

Beitrag von Miesepeter » Sa 9. Feb 2019, 03:09

In den Medien erschienen in den letzten Tagen Meldungen über folgende ins Haus stehenden Massenentlassungen: Vodafone 1.200, Dia 2.100, Naval 173. Die Gewerkschaften beziffern die Entlassungen seit Jahresanfang auf 12.247.
Gott weiss alles, oder doch die Nachbarn fragen, die wissen nämllich mehr.
Setze dich ans Ufer des Wadi (oder der Wupper, Spree u.a.) und du wirst die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen sehen (Arabisches Sprichwort).

Henrik
bisoño
bisoño
Beiträge: 24
Registriert: So 2. Dez 2018, 12:22

Re: Hohe Arbeitslosigkeit

Beitrag von Henrik » Sa 9. Feb 2019, 07:27

Ich fürchte bei den Aktiengesellschaften kommt der Druck von den großen Anlagern. Die deutsche TUI hat diese Woche angekündigt, man erwarte 2019 einen Umsatz auf dem (hervorragenden) Vorjahresniveau - Ergebnis innerhalb weniger Stunden: Aktienkurs um über 10% eingebrochen! Nach der perfiden Logik des Kapitalmarktes wird der TUI Vorstand jetzt zügig einige hundert Entlassungen ankündigen oder um seinen Job fürchten...

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3928
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Hohe Arbeitslosigkeit

Beitrag von maxheadroom » Sa 9. Feb 2019, 13:15


Hola todos,
jetzt nicht unbedingt auf Andalusien passend, aber irgendwie zum Thema und auch eben wie irgendwo im thread von mir schon zitiert das die Politik sich keine Gedanken macht >:) warum auch :mrgreen: kam mir doch das folgende unter mein lesendes Auge 8-) ich will´s nur mal als Denkanstoss posten, es muss ja wie so vieles was man liest nciht 100 % zutreffen, aber irgendwas ist an jeder Sichtweise dran, zumindest mal übderdenkenswert >:)
Die Klimahysterie dient nur dem Zweck, uns Armen arm zu halten, weil wir doch sonst die Umwelt zerstören würden. Das ist der Hintergrund der gesamten Öko-Bewegung seit dem Club of Rome.
Die Superreichen wollen die Mehrheit der Weltbevölkerung in Armut und Elend halten, dafür wurde die Ökobewegung geschaffen. Wer das Weltklima retten will, fordert dann auch keine besseren Löhne, keinen Massenwohlstand etc., sondern will eben das Weltklima retten, bedroht angeblich durch zukünftigen Massenwohlstand, der technisch heute längst zu realisieren wäre. Niemand müsste mehr in Armut leben.(Marigny de Grilleau

Der andere Aspekt ist der das eben der technisches Fortschritt der Arbeitsplätze kostet nicht beruecksichtigt wird
Einfach mal so als Anstoss in den Ring geworfen :lol: :lol: :lol:
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“