Mückenplage

ungebetene Haustiere
Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9448
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Mückenplage

Beitragvon Cozumel » Fr 30. Jun 2017, 14:08

Die Tigermücken sind da ein anderes Kapitel. Sehr resistent.
Die sind nämlich das grösste Problem.
Sie übertragen gefährliche, teilweise lebensgefährliche Krankheiten
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16610
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Mückenplage

Beitragvon Oliva B. » Fr 30. Jun 2017, 18:12

Zum aktuellen Thema "Mückenplage" findet ihr vielleicht noch in den älteren Threads Mücken? und Was hilft gegen Stiche von Mosquitos & Co. wertvolle Hinweise.

Ich bin auch bevorzugtes Opfer aller stechenden Insekten.

Die so genannten "Mückengriller" habe ich ausprobiert, sie helfen bei mir leider überhaupt nicht.

Damit ich schlafen kann, verwende ich während der sechs Sommermonate seit Jahren Biozidverdampfer (das einzige Mittel, das hilft). Ich bevorzuge die flüssigen Verdampfer und nicht die Plättchen, da diese hässliche "Schmauchspuren" an der Wand verursachen. Damit die Dämpfe nicht allzu sehr schaden, schlafe ich bei weit geöffnetem Fenster. Sobald die Flüssigkeit in dem Behälter verdampft ist (der Inhalt hält ca. 30 Tage), merke ich das sofort - selbst im Tiefschlaf. Die Biester erwachen dann aus ihrem komatösen Zustand und stechen im nächsten Moment erbarmungslos zu. :twisted:

Mückenschutz-Ratgeber

Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1084
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Mückenplage

Beitragvon sonnenanbeter » Fr 30. Jun 2017, 19:28

@ Kiebitz:
Noch eine Frage zur Ursachenforschung: Hast Du vielleicht in unmittelbarer Nachbarschaft einen grünen, vor sich hin faulenden Pool ?

Gruss
Herbert
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2809
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Mückenplage

Beitragvon rainer » Fr 30. Jun 2017, 19:41

Die Verdampfer sind allerdings auch nicht unumstritten:
http://derstandard.at/1369362592578/Gel ... -Steckdose
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 449
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Mückenplage

Beitragvon Kiebitz » Fr 30. Jun 2017, 19:54

@Herbert
Ein ungepflegter Pool ist nicht in der Nähe (hatten wir vor Jahren, habe eine Flasche Spülmittel rein geschüttet, schon war die Plage weg und der Pool versaut. Aber war ja keiner gewesen).
Ich habe meinen Nachbarn in Verdacht. Gießt exzessiv und das Wasser steht in den Behältern. Ist ein Idiot und lernt nicht dazu, nur seine Frau wird gestochen. Sobald er wieder weg ist, lege ich die Behälter wieder trocken. Dazu betreibt er noch einen Springbrunnen. Engländer.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16610
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Mückenplage

Beitragvon Oliva B. » Fr 30. Jun 2017, 20:24

rainer hat geschrieben:Die Verdampfer sind allerdings auch nicht unumstritten:
http://derstandard.at/1369362592578/Gel ... -Steckdose


Das weiß ich, Rainer, aber leider gibt es bisher nichts auf dem Markt, was hilft und keine Gefahren birgt. Über Pyrethroide schrieb unser Doc Atze schon öfter Suchfunktion. ;-)
Damit die Dämpfe nicht allzu sehr schaden, sollte man bei offenem Fenster schlafen. Die Gefahr sinkt weiter, wenn der Raum groß genug ist und die Steckdose mit dem Verdampfer weit genug vom Schlafenden entfernt ist.

Aber auch in dem von dir verlinkten Beitrag steht, Zitat:

    "Pyrethroide wirken bereits in geringer Konzentration. Sie greifen im Nervensystem der Insekten eine Stelle an, die es bei Menschen und anderen Warmblütern in dieser Form nicht gibt. Bei Insekten lösen sie aber bei ausreichender Einwirkungsdauer eine tödliche Dauererregung der Nervenzellen aus", sagt der deutsche Insektenforscher Andreas Rose. Obwohl der Gelsenexperte die gesundheitliche Gefahr für Menschen insgesamt für gering erachtet – im Kinderzimmer seiner kleinen Tochter verzichtet er trotzdem auf den Einsatz von Gelsensteckern."- derstandard.at/1369362592578/Gelsenstecker-Nervengift-aus-der-Steckdose

Benutzeravatar
K-1
activo
activo
Beiträge: 170
Registriert: So 16. Feb 2014, 21:28
Wohnort: Miramar (E); Bergisches Land (D)

Re: Mückenplage

Beitragvon K-1 » Fr 30. Jun 2017, 21:00

Der Wirkstoff ist das Bacillus thuringiensis subsp. israelensis

Man bekommt es zB. hier


- Fische, Pflanzen, Libellen, Frösche und andere Wasserorganismen sollen nicht beeinträchtigt werden.
- Rein biologisches Präparat zur Bekämpfung von Stechmücken-Larven in Regenfässern, Gartenteichen und anderen Gewässern.
- wirkt bis zu 4 Wochen
Gruß
Charly

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3159
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Mückenplage

Beitragvon nurgis » Fr 30. Jun 2017, 22:44

Ich habe sehr viel Grünzeug im und um das Haus. Also auch beliebt bei fliegenden Angreifern. Meine Waffe im Moment : ein routierender Ventilator,
45 W/Std in der Nähe von meinem Sitzplatz ,der durch seinen Wind die Biester abweist. Völlig ohne Gift ! Außerdem noch für die, welche den Wind umgehen , eine Mückenlampe, die nur durch das blaue Licht die netten Tierchen reduziert.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 449
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Mückenplage

Beitragvon Kiebitz » Sa 1. Jul 2017, 08:40

@K-1: Danke für die Information. Neudorff Produkte gibt es auch in Spanien. Und den Wirkstoff auch.
Ich werde mit dem Insektizid eine Falle bauen: Steintopf (Übertopf), grobes Gitter drauf, Wasser rein und das Insektizid.
Grobes Gitter um zu verhindern, dass andere Tiere dran gehen, Katzen, Vögel usw.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 449
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Mückenplage

Beitragvon Kiebitz » So 9. Jul 2017, 09:16

Ich habe das Mittel bei Amazon Spanien bestellt. Gar nicht so teuer und kostenlose Lieferung für Prime Kunden.
Nächster Schritt ist das Bauen der Falle, wohl eine schnelle und leichte Sache.
Hier der Amazon.es Link:
https://www.amazon.es/gp/product/B002CW ... em_1p_0_lm
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.


Zurück zu „Ungeziefer“