Katzenfrage

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17866
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Katzenfrage

Beitrag von Oliva B. » Do 25. Jul 2019, 20:42

Frambuesa hat geschrieben:
Mi 24. Jul 2019, 18:12
[…]Hatte ich bis vor einigen Wochen auch geglaubt. Bis wir das angerichtete Gemetzel im Brieftaubenschlag meines Schwagers sahen - der Marder hatte gründlich „aufgeräumt“ (36 Zuchttauben hatte er gerissen) und ganz sicher nicht, um seinen Hunger zu stillen.
Muss wohl nicht erwähnen, dass ich an dem Morgen gestandene Mannsbilder sah, die bitterlich weinten.
Frambuesa, das muss ein schreckliches Bild gewesen sein.
ich weiß, was folgt ist nun völlig OT, aber die Taube hat sich zum anpassungsfähigen Kulturfolger des Menschen entwickelt, und viele Stadtbewohner wären wahrscheinlich froh, wenn dort mal ein Marder aufkreuzen würde...
-0 Taubenhimmel.JPG
Ob diese Mittelmeertauben es sich zur Pflicht gemacht haben, die Kiesel am Strand zu bebrüten, konnte ich jedoch nicht feststellen :-?

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 723
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Katzenfrage

Beitrag von brigittekoslowski » Do 25. Jul 2019, 21:23

@Xanaron,warst du schon mal bei einer Kastration dabei?die Embryonen sind nicht lebensfähig,durch die Narcosis sterben sie sofort,früher war ich auch nicht dafür,aber durch ein Erlebniss auf Mallorca habe ich meine Meinung sehr schnell geändert,ja,du hast Recht Züchten sollte verboten werden.Aber das ist ein Eingriff in die Grundrechte,also nicht machbar.

Xanaron
activo
activo
Beiträge: 189
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54

Re: Katzenfrage

Beitrag von Xanaron » Do 25. Jul 2019, 23:31

brigittekoslowski hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 21:23
@Xanaron,warst du schon mal bei einer Kastration dabei?die Embryonen sind nicht lebensfähig,durch die Narcosis sterben sie sofort,früher war ich auch nicht dafür,aber durch ein Erlebniss auf Mallorca habe ich meine Meinung sehr schnell geändert,ja,du hast Recht Züchten sollte verboten werden.Aber das ist ein Eingriff in die Grundrechte,also nicht machbar.
Wie auch immer, ich urteile da nicht. Denn ich muss es ja nicht tun. Es ist der TA der den Entscheid fällen muss. Wahrscheinlich ist der Nachweis ob die Jungtiere lebensfähig sind oder nicht, sowieso nicht ganz einfach.

Aber eine andere Frage: Tiere züchten ein Grundrecht?

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 723
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Katzenfrage

Beitrag von brigittekoslowski » Fr 26. Jul 2019, 11:03

Wenn du es verbietest dann schränkst du das Grundrecht ein.

Xanaron
activo
activo
Beiträge: 189
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54

Re: Katzenfrage

Beitrag von Xanaron » Fr 26. Jul 2019, 12:02

brigittekoslowski hat geschrieben:
Fr 26. Jul 2019, 11:03
Wenn du es verbietest dann schränkst du das Grundrecht ein.
JA aber ist das nicht bei jedem Verbot so.
Das Verbot muss einfach begründet und die Begründung vom Volk akzeptiert sein. Was versteh ich da falsch?
Ich meine eigentlich, dass die Züchterei nicht verboten, sondern eingeschränkt wird. Nämlich bis zu einem Minimalbestand von Tierheimtieren! Das würde viele Probleme lösen und die Züchter auf ein vernünftiges Mass zurück bringen.

Nebenbei; bestimmte Züchtungen werden ja auch verboten, glücklicher Weise.

Benutzeravatar
Katzenmama
activo
activo
Beiträge: 182
Registriert: Di 10. Mai 2016, 18:53
Wohnort: Blick auf den Maigmo

Re: Katzenfrage

Beitrag von Katzenmama » Fr 26. Jul 2019, 12:49

Das würde viele Probleme lösen und die Züchter auf ein vernünftiges Mass zurück bringen.

Nebenbei; bestimmte Züchtungen werden ja auch verboten, glücklicher Weise. Leider noch viel zu wenig.
Meinst du Züchter, die sich mit Genetik auskennen und danach handeln?
Oder meinst du die Vermehrer, die das schnelle Geld mit Vermehrung von gerade In-Katzen wie z. B. Maine Coons oder Britisch Kurzhaar machen wollen? Die sich weder um das Wohl der Katzenmutter, des Katzenvaters und der Kitten kümmern. Die Kitten werden viel zu früh verkauft, damit die Katze wieder gedeckt werden kann. Kranke Kitten sind sehr oft das Ergebnis. Dieses Handeln müsste strafrechtlich verfolgt werden.

Warum gibt es wohl für fast jede Katzenrasse Notfell-Organisationen?
Zuletzt geändert von Oliva B. am Fr 26. Jul 2019, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat formatiert

Xanaron
activo
activo
Beiträge: 189
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54

Re: Katzenfrage

Beitrag von Xanaron » Fr 26. Jul 2019, 22:39

Katzenmama hat geschrieben:
Fr 26. Jul 2019, 12:49
Das würde viele Probleme lösen und die Züchter auf ein vernünftiges Mass zurück bringen.

Nebenbei; bestimmte Züchtungen werden ja auch verboten, glücklicher Weise. Leider noch viel zu wenig.
Meinst du Züchter, die sich mit Genetik auskennen und danach handeln?
Oder meinst du die Vermehrer, die das schnelle Geld mit Vermehrung von gerade In-Katzen wie z. B. Maine Coons oder Britisch Kurzhaar machen wollen? Die sich weder um das Wohl der Katzenmutter, des Katzenvaters und der Kitten kümmern. Die Kitten werden viel zu früh verkauft, damit die Katze wieder gedeckt werden kann. Kranke Kitten sind sehr oft das Ergebnis. Dieses Handeln müsste strafrechtlich verfolgt werden.

Warum gibt es wohl für fast jede Katzenrasse Notfell-Organisationen?
Ich meine betreffend Zuchtverboten beispielsweise so Dinge wie felllose Katzen, damit Katzenhaarallergiker sich trotzdem "Katzen" leisten können.
Genau das ist ja das Problem. Züchter kann jeder sich nennen. Solange eben in Gesetzen Tiere als Sache gelten, haben Tiere eine schlechte Stellung. Es gibt noch viel zu tun auf dem Gebiet der "Menschlichkeit"......

Benutzeravatar
Tina31
apasionado
apasionado
Beiträge: 721
Registriert: Di 17. Apr 2018, 00:52
Wohnort: Mittelfranken / Villajoyosa

Re: Katzenfrage

Beitrag von Tina31 » Mi 9. Okt 2019, 17:53

brigittekoslowski hat geschrieben:
Mi 24. Jul 2019, 21:41
Hallo,wenn du Zeit haben solltest nach Xalo zu kommen,kann ich dir Katzenfallen leihen,ich habe 8 Stück davon,mit den kleinen Transportkisten ist es müheselig.Aber wie Vitalista schreibt,mit grossen hundtransportkisten geht es auch,und ja,katzen müssen gefüttert werden,dann fangen sie besser Mäuse ectr.Leute die anderes behaupten sin entweder "GEIZIG" oder haben keine "AHNUNG"
Hallo Brigitte,
voraussichtlich sind wir am Samstag in Xalo. Könntest du mir zwei Katzenfallen leihen? Das wäre super. Wir haben gestern 2 Katzen so fangen können und in die Klinik gebracht. Die anderen beiden sind aber so wild, dass das auf keinen Fall ohne Falle funktionieren wird.
Liebe Grüße Tina

*** Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast ***

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 723
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Katzenfrage

Beitrag von brigittekoslowski » Mi 9. Okt 2019, 18:58

@Tina31,hast eine PN

Benutzeravatar
Tina31
apasionado
apasionado
Beiträge: 721
Registriert: Di 17. Apr 2018, 00:52
Wohnort: Mittelfranken / Villajoyosa

Re: Katzenfrage

Beitrag von Tina31 » Mi 9. Okt 2019, 20:40

brigittekoslowski hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 18:58
@Tina31,hast eine PN
Hast du schon eine geschrieben? Bis jetzt ist nichts bei mir angekommen. Danke >:d<

Update... habe eine Mail von dir gefunden :)
Liebe Grüße Tina

*** Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast ***

Antworten

Zurück zu „Katzen“