Achtung: Warnung vor Giftködern!

Miesepeter
apasionado
apasionado
Beiträge: 706
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Ode an den Toten Hund

Beitragvon Miesepeter » Mi 26. Apr 2017, 16:54

Die bis dahin in der Flamencowelt sehr bekannte 1972 verstorbene Flamenco-Sängerin "Niña de Antquera" beklagt in diesem Lied den Verlust ihres in Doñana ermordeten Hundes. Der Refrain: "So einen Hund wie meinen gibt es weiter keinen". Na klar, wie auch? https://www.youtube.com/watch?v=TjvLVhvDn0c
Von Optimismus zeugt u.a. auch ein positiver Alkoholtest.
Ist die Küche feucht und kalt, geh ich in den Wienerwald
Wer im Frühjahr einen hebt hat den Winter überlebt.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2143
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Giftköder in La Marina Urb!

Beitragvon Atze » Mi 26. Apr 2017, 17:21

Soledad hat geschrieben:
Bei den Giftködern handelt es sich um gebratene Fleischstücke und Tortellini, denen Gift zugesetzt wurde!

Die Guardia Civil hat eine Untersuchung eingeleitet, aber es gibt bislang keine brauchbaren Hinweise auf den Täter...



Es wäre sehr, sehr nützlich, wenn man etwas über die Art des Giftes (was ja wohl z.T. sichergestellt wurde) oder wenigstens über die Vergiftungssymptome wüsste.

Bei den letzten Fällen in Calpe? wurden ja nur Mutmaßungen angestellt.

Calle Pirineos...?
...ist ja dicht bei Tio Pepe...
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Hessebub
activo
activo
Beiträge: 383
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Giftköder in La Marina Urb!

Beitragvon Hessebub » Mi 26. Apr 2017, 20:02

Mein Aggresionspegel steigt bei so einer Gechichte rasant in die Höhe x(
Unser Dackel hat mal auf einer Raststätte in Spanien Ruck Zuck was gefressen.
Wir konnten gar nicht so schnell reagieren und schwups war es im Schlund verschwunden.
Ab da stand unser Bub unter Beobachtung.
Zum Glück war es nicht vergiftet was er gefressen hat #:-s
LG Wolfgang

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt :)

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5490
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Giftköder in La Marina Urb!

Beitragvon Akinom » Mi 26. Apr 2017, 20:30

;-)

Deshalb nur noch so nach draußen:


Bild

3 Vergiftungen reichen uns und da wir nun die schweren Leber und Bauchspeicheldrüsenentzündungen ganz gut im Griff haben, riskiere ich nichts mehr. Wenn wir über Wiesen laufen werden auch die Füße gewaschen.
Muss mir das eigentlich jetzt grundsätzlich angewöhnen.

Bei uns in der Gegend gibt es auch immer wieder Giftköder Warnungen. Im kreis Calw gibt es in diesem Jahr schon einige Fälle(auch Todesfälle) usw. - so "kranke" Menschen :(( :mrgreen:

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3088
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Giftköder in La Marina Urb!

Beitragvon nurgis » Mi 26. Apr 2017, 21:49

Wenn das Thema Giftköder die Hunde umbringen auftaucht, reisst es bei mir alte Wunden auf, die wohl nie verheilen. Es ist ganz schrecklich wenn man sieht wie der eigene Hund daran langsam stirbt ! Menschen die diese Giftköder verteilen, denen würde ich auch gerne mal so ein "Leckerli" geben, das sie das Gefühl erleben können (Rattengift), wie es ist wenn innerlich langsam die Organe zerstört werden und man nichts mehr machen kann. x(
@Akinom
wo hast Du diesen Maulkorb her ? Der scheint super zu sein. Der Hund kann noch gut hecheln. Wichtig jetzt wenn`s wärmer wird. Ausserdem sieht er nicht so gefährlich aus, wie der den mein Lucky jetzt hat. Evtl auch was für meine äusserst verfressene Pippa. Die würde meiner Miez noch die Ratte klauen. :-D
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5490
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Giftköder in La Marina Urb!

Beitragvon Akinom » Mi 26. Apr 2017, 22:17

nurgis hat geschrieben:Wenn das Thema Giftköder die Hunde umbringen auftaucht, reisst es bei mir alte Wunden auf, die wohl nie verheilen. Es ist ganz schrecklich wenn man sieht wie der eigene Hund daran langsam stirbt ! Menschen die diese Giftköder verteilen, denen würde ich auch gerne mal so ein "Leckerli" geben, das sie das Gefühl erleben können (Rattengift), wie es ist wenn innerlich langsam die Organe zerstört werden und man nichts mehr machen kann. x(
@Akinom
wo hast Du diesen Maulkorb her ? Der scheint super zu sein. Der Hund kann noch gut hecheln. Wichtig jetzt wenn`s wärmer wird. Ausserdem sieht er nicht so gefährlich aus, wie der den mein Lucky jetzt hat. Evtl auch was für meine äusserst verfressene Pippa. Die würde meiner Miez noch die Ratte klauen. :-D


@nurgis

das ist ein Fressschutz: hier hab ich ihn bestellt - https://www.anti-giftköder.de/
Man muss die Länge vom unteren Augenrand zum Nasenende angeben und den Umfang unterhalb der Augen, dann wird etwas dazu gegeben und angepasst.
Ich finde es gut und Lucky hats ohne Probleme akzeptiert >:d<

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3088
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Giftköder in La Marina Urb!

Beitragvon nurgis » Mi 26. Apr 2017, 22:22

@ Akinom, DANKE ! >:d<
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2421
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Giftköder in La Marina Urb!

Beitragvon vitalista » Do 27. Apr 2017, 05:58

Ich bin immer wieder entsetzt, wenn ich so etwas höre, bzw. lese. Denn mir ist es noch nicht zu Ohren gekommen, dass auch in der Urb. La Marina Hundehasser ihr Unwesen treiben. Und besonders unbefriedigend ist, dass es vermutlich schwierig ist, herauszufinden, wer sowas macht.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!


Zurück zu „Hunde“