Immobilie von privat

Immobiliengesuche und -angebote AKTIVER Mitglieder.
Die Forenleitung übernimmt für die Angebote keine Haftung.
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1234
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Immobilie von privat

Beitrag von Miesepeter » Do 22. Sep 2016, 19:18

Natürlich, jeder tut's auf seine Weise - viel Glück dabei!
Kaptalismus = ungleiche Verteilung des Reichtums / Sozialismus = gleichmässige Verteilug des Elends.
Konsequent ist wer sich selbst mit den Umständen wandelt.
Fehlern, aus denen man lenen kann, sollte man frühz<eitig machen.

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Immobilie von privat

Beitrag von sol » Fr 23. Sep 2016, 09:00

dazu :

als wir anno 2004 unser Haus an der CB verkaufen wollten---ertmal ohne Makler --
hingen wir ein " SE VENDE " -Schild gut sichtbar an die Palme.......

da kamen einige Nachbarn und fragten : "wollen sie verkaufen ? --zu welchem Preis? :-?
--wir hätten da einen guten Bekannten etc."
unsere Antwort :" ja, die Palme an sie--ansonsten schicken sie uns ihren Bekannten" :-D

uns wurde das zu dumm mt der Zeit- wir vergaben an einen Makler -Ruck-zuck ---weg--
Gruss Wolfgang

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1234
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Immobilie von privat

Beitrag von Miesepeter » Fr 23. Sep 2016, 12:04

Zitat lionelion:"braucht man dazu nicht zuvor die Einverständniserklärung des Besitzers?" Du meinst sicherden "Eigentümer" - kleiner juristischerUnterschied - NEIN, denn es handelt sich um "óffentliche Daten".
Kaptalismus = ungleiche Verteilung des Reichtums / Sozialismus = gleichmässige Verteilug des Elends.
Konsequent ist wer sich selbst mit den Umständen wandelt.
Fehlern, aus denen man lenen kann, sollte man frühz<eitig machen.

Benutzeravatar
leonielion
activo
activo
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 14:36

Re: Immobilie von privat

Beitrag von leonielion » Fr 23. Sep 2016, 13:39

Miesepeter hat geschrieben:Zitat lionelion:"braucht man dazu nicht zuvor die Einverständniserklärung des Besitzers?" Du meinst sicherden "Eigentümer" - kleiner juristischerUnterschied - NEIN, denn es handelt sich um "óffentliche Daten".
Ja ich meine die Rechtsbeziehung "Eigentümer" Wenn man diese Daten hat, kann man doch auch gleichzeit etwaige spätere Katasteramtserhöhungen ableiten. Oder sehe ich das falsch? Es haben ja schon einige geschrieben, dass der Wert sich in kurzer Zeit, zB. während der letzten 5 Jahren drastisch erhöht hat.
ich wusste nicht, dass man an diese Daten herankommt, weil für DE denke ich mir, ist das nicht der Fall.

Antworten

Zurück zu „IMMOBILIENgesuche & -angebote“