Augen auf beim Druckerkauf!

Rund um den PC (alles, was sich um das Internet dreht ---> SAMMELTHREAD ---> Wohnen in Spanien ---> Internet)
Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2875
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von vitalista » Sa 1. Mär 2014, 13:16

Ich bin auch vor gut einem Jahr auf einen Laserdrucker (Samsung ML 1660) umgestiegen und bin sehr zufrieden.
Keine ausgetrockneten Patronen mehr wenn ich mal zwei Monate nicht im Lande war, Druckgeschwindigkeit superschnell und Farbdruck brauche ich nicht. Und Ersatztoner bei 2500 Seiten €18,90, da kann man doch nicht meckern.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Emil
apasionado
apasionado
Beiträge: 591
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 20:58
Wohnort: Adenau / Benissa

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von Emil » Sa 1. Mär 2014, 18:34

Alles recht und schön aber billiger ist eben nicht immer besser.
Soverbreiten Laser-Drucker einen gefährliche Staub den man bei Tintengeräten nicht findet und man hat sie in Schulen bereits ins letzte Zimmer verbannt.

Besser Drucker mit mindestens 4 Patronen anschaffen (Schwarz und die Grundfarben) dann die Patronen bei
https://www.druckerzubehoer.de/shop/mya ... &lng=de_DE bestellen.
Ich habe das mit vielen Schulen so in Deutschland gemacht, nun weiß ich hier noch nicht wie hoch der Versandt ausfällt.
liebe Grüße von
Emil

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15432
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von Florecilla » Sa 1. Mär 2014, 18:50

Denianer hat geschrieben:Als meine Druckerpatronen beim letzten Mal leer waren konnte ich in und um Denia herum nur Originalpatronen als Ersatz finden.

Es war günstiger ein neues Gerät zu kaufen, als die Patronen. Jetzt bringe ich meistens No Name Patronen aus Deutschland mit.
Das ist günstiger.
In Denia kaufe ich meine Druckerpatronen bei Eco Print in der Avenida d'Alacant direkt nach dem letzten Kreisel, wenn man von der Autobahn kommend stadteinwärts fährt. Dort gibt es Original- und Refill-Patronen, ob es auch Nachfüll-Sets gibt, weiß ich leider nicht.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2637
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von Montemar » Sa 1. Mär 2014, 19:22

Emil hat geschrieben:Alles recht und schön aber billiger ist eben nicht immer besser.
Soverbreiten Laser-Drucker einen gefährliche Staub den man bei Tintengeräten nicht findet und man hat sie in Schulen bereits ins letzte Zimmer verbannt.
Wenn Euer Drucker ins letzte Zimmerchen verbannt wurde, kann es vielleicht daran liegen, denn es besteht Einigkeit darin, daß Laserdrucker nicht gerade als Frischluftgeneratoren zu bezeichnen sind. So empfehlen durchweg alle Beteiligten einschließlich Öko-Test, für ausreichende Belüftung zu sorgen. Liegt das Büro an einer vielfrequentierten Straßenkreuzung, so könnte dies allerdings giftiger sein als die ‘Gefahr aus dem Drucker’

Die Meldung platzte mitten ins Sommerloch. Sogar ZDF-Nachrichtenstar Klaus-Peter Siegloch wusste in der 19-Uhr-‘heute’-Sendung vom 31. Juli von fast alltäglichen ‘Warnungen vor Krebs erregenden Stoffen in der Umwelt’ zu berichten, die jetzt ‘auch aus dem Laserdrucker kommen’ sollen. Seine Moderationstexte druckt die ‘heute’-Redaktion allerdings noch heute auf solchen Geräten. Sieht man sich die von Öko-Test vorgelegten Messergebnisse näher an, können sie die eingangs zitierten Schlagzeilen kaum stützen. c't führt regelmäßig Emissionsmessungen an Laserdruckern durch; Anhaltspunkte, in solch drastischer Weise vor den Druckern warnen zu müssen, ergaben sich daraus bislang nicht.

Aus diesem Grunde hat die VBG bereits im Frühjahr eine umfangreiche Studie zu Farblaserdruckern und -kopierern vorgelegt. Dort ist zwar gelegentlich von noch bestehendem Forschungsbedarf die Rede, eine Gesundheitsgefahr konnten die Wissenschaftler beim derzeitigen Kenntnisstand jedoch nicht entdecken.[
http://www.heise.de/ct/artikel/Anruechig-285156.html

Nur so nebenbei, ich erfreue mich immer noch bester Gesundheit, trotz Laserdrucker - benutze ihn allerdings auch nicht Rund um die Uhr! :-P

Noch eine Anmerkung:
Kaum ein Thema wird kontroverser diskutiert – und das seit inzwischen mehr als einem Jahrzehnt. Um Missverständnissen von vorneherein vorzubeugen, soll aber darauf hingewiesen werden, daß es bei der ganzen Diskussion ausschließlich um mögliche Gefährdungen am Arbeitsplatz geht. Ein typischerweise im privaten Bereich betriebener Laserdrucker zählt hier genauso wenig dazu wie der gelegentlich notwendige Wechsel von Tonerkartuschen.
Also – wie beim Essen und Genussmitteln – es kommt immer auf die Dosis an!
Zuletzt geändert von Montemar am Sa 1. Mär 2014, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2875
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von vitalista » Sa 1. Mär 2014, 19:27

Emil hat geschrieben:Alles recht und schön aber billiger ist eben nicht immer besser.
Soverbreiten Laser-Drucker einen gefährliche Staub den man bei Tintengeräten nicht findet und man hat sie in Schulen bereits ins letzte Zimmer verbannt.

Besser Drucker mit mindestens 4 Patronen anschaffen (Schwarz und die Grundfarben) dann die Patronen bei
https://www.druckerzubehoer.de/shop/mya ... &lng=de_DE bestellen.
Ich habe das mit vielen Schulen so in Deutschland gemacht, nun weiß ich hier noch nicht wie hoch der Versandt ausfällt.
Das war mir vor dem Kauf bewusst. Ich denke aber bei den 4-6 Kopien, die ich normalerweise im Monat habe, kann ich die gesundheitliche Gefahr vernachlässigen. Der Drucker ist, wenn ich ihn nicht nutze, nicht ans Stromnetz angeschlossen, obwohl das ärgerlicherweise nicht durch eine ON/OFF Taste möglich ist, sondern nur durch Steckerziehen.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3841
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von nurgis » Sa 1. Mär 2014, 23:55

vitalista hat geschrieben:
Emil hat geschrieben:Alles recht und schön aber billiger ist eben nicht immer besser.
Soverbreiten Laser-Drucker einen gefährliche Staub den man bei Tintengeräten nicht findet und man hat sie in Schulen bereits ins letzte Zimmer verbannt.

Besser Drucker mit mindestens 4 Patronen anschaffen (Schwarz und die Grundfarben) dann die Patronen bei
https://www.druckerzubehoer.de/shop/mya ... &lng=de_DE bestellen.
Ich habe das mit vielen Schulen so in Deutschland gemacht, nun weiß ich hier noch nicht wie hoch der Versandt ausfällt.
Das war mir vor dem Kauf bewusst. Ich denke aber bei den 4-6 Kopien, die ich normalerweise im Monat habe, kann ich die gesundheitliche Gefahr vernachlässigen. Der Drucker ist, wenn ich ihn nicht nutze, nicht ans Stromnetz angeschlossen, obwohl das ärgerlicherweise nicht durch eine ON/OFF Taste möglich ist, sondern nur durch Steckerziehen.
Es gibt für wenig Geld Schalterstecker mit 1-3 Steckdosen, das ist einfacher wie´s Steckerziehen.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
alaska
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 12:27

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von alaska » So 2. Mär 2014, 00:07

Wir haben auch einen kleinen Tintendrucker. Reicht für uns völlig aus weil wir wenig drucken.
Mit Nachfülltinte und billigpatronen hab ich schon zwei Drucker geschrottet. Hab extra darauf geachtet "hochwertige" NAchfülltinte zu nehmen. Trotztem, nach kürzester Zeit vebazte Druckköpfe, Streifen und schlussendlich Dahinscheiden. Ja ich weiß, man kann Druckköpfe reinigen, aber mal ehrlich, ich hab besseres zu tun.
Der aktuelle Drucker hält uns jetzt schonfast 5 Jahre und hat noch nie Probleme gemacht. Er hat sogar den Umzug nach Spanien per Post überstanden B-)

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2829
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von Albertine » So 2. Mär 2014, 11:03

Nurgis hat u. a. geschrieben:
......Es gibt für wenig Geld Schalterstecker mit 1-3 Steckdosen, das ist einfacher wie´s Steckerziehen.
So manch ein elektr. Gerät "zieht" Strom, auch wenn es ausgeschaltet ist. Aus diesem Grund ist unser Haushalt
ebenfalls mit diesen Schaltersteckern ausgestattet. :)

Meine Info zum Thema: Wir kaufen in D unsere Tintenpatronen bei:
Die Patrone
Sie verschicken auch nach Spanien. Unsere Freudin in E ist sehr zufrieden mit der Qualität.
Saludos Albertine

Benutzeravatar
WeLoveBarcelona
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 39
Registriert: So 5. Aug 2012, 17:28
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von WeLoveBarcelona » So 2. Mär 2014, 12:00

Wenn ich im Moment wieder mal einen neuen Drucker brauche, weil ein eingebauter Fehler nach X Blättern den Drucker zerstört (Canon MP-550), schaue ich seit einiger Zeit erstmal nur auf die Patronen über alle Hersteller verteilt und kaufe dann erst den passenden Drucker ;-). Diesmal ist es ein Epson WF-3520 geworden. Hier sind die NICHT-Original Patronen extrem günstig und der Drucker scheint auch net schlecht zu sein.

Benutzeravatar
pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2604
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Augen auf beim Druckerkauf!

Beitrag von pichichi » So 2. Mär 2014, 12:42

wenn diese Prognose zutrifft, sollten wir uns statt eines Druckers gleich ein Tablet anschaffen

http://kurier.at/lebensart/technik/expe ... 53.916.180

Antworten

Zurück zu „PC“