Excel zickt bei Windows7

Rund um den PC (alles, was sich um das Internet dreht ---> SAMMELTHREAD ---> Wohnen in Spanien ---> Internet)
Antworten
rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2972
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Excel zickt bei Windows7

Beitrag von rainer » Do 16. Jan 2014, 14:44

Hier ist zwar kein Computerforum, aber es hat sich ab und zu ja schon gezeigt, dass es hier einige zu diesem Thema sehr versierte Mitglieder gibt, deshalb versuch ichs mal.
Es gibt bei uns ein betriebsinternes Kommunikationssystem auf Excel- Makro- Basis. Jeder schreibt seine Memos, die beim Speichern ausserdem in bestimmte weitere Zielverzeichnisse gespeichert werden. Die Empfänger öffnen ab und zu ihr Verzeichnis und lesen die neu eingegangenen Memos. Das geschieht in der bequemen Form, dass alle Dateien markiert und dann zusammen geöffnet werden. Danach wird das erste Dokument gelesen, danach gelöscht; dahinter erscheint das nächste Dokument, wird gelesen und dann gelöscht und so weiter, bis das Verzeichnis leer ist. Niemand braucht also zu grübeln oder zu blättern, was er schon gelesen hat und was nicht. Funktioniert mit Xp- PCs seit Jahren problemlos.
Nun stellen wir momentan auf W7 um und haben damit folgendes Problem: Markiert man mehr als ca. 10 Dateien, verschwindet im Pulldownmenü sang- und klanglos der Befehl "öffnen". Ich dachte schon, den gibts auf w7- Basis garnicht mehr, bis ich zufällig bemerkte, dass er (wieder) da war, als ich nur einige wenige Dateien markiert hatte. Kennt jemand diesen Effekt, und was kann man tun?
Alternativ müssten wir eine neues Programm für diese Aufgabe finden. Hat jemand eine Empfehlung?
Gruß
rainer

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10155
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Excel zickt bei Windows7

Beitrag von Cozumel » Do 16. Jan 2014, 15:22

Hallo Rainer,

Du bist nicht der Einzige mit diesen Problemen. Das Netzt ist voll mit Klagen darüber.

Ich habe gesehen der Microsoft Support hat schnell und verständlich geantwortet.
Vielleicht stellst Du die Frage dort mal, die kennen das schon.
Viel Erfolg! :)
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1594
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Excel zickt bei Windows7

Beitrag von baufred » Do 16. Jan 2014, 18:20

... zeigt wieder einmal mehr:

1:1 Weiternutzung beim Generationswechsel in Betriebssystem und/oder Nutzsoftware zieht immer ein Migrationsproblem nach sich ... denn vielfach wird im Hintergrund "verschlimmbessert" und funktioniert dann nicht mehr - da ist dieser "kleine Ausrutscher" noch harmlos ... gerade auch bei Makros waren früher unsere System"fuzzies" immer völlig fertig - aus diesem Grund wurden immer möglichst mehrere "Generationen" übersprungen, um damit Kosten- und Zeitaufwand für "Anpaßarbeiten" zu minimieren ...

... ergo, "never touch a running system" ... :idea: B-)
Saludos -- baufred --

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2972
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Excel zickt bei Windows7

Beitrag von rainer » Fr 17. Jan 2014, 15:32

Cozumel hat geschrieben:Hallo Rainer,
Du bist nicht der Einzige mit diesen Problemen. Das Netzt ist voll mit Klagen darüber.
Ich habe gesehen der Microsoft Support hat schnell und verständlich geantwortet.
Vielleicht stellst Du die Frage dort mal, die kennen das schon.
Viel Erfolg! :)
Hallo Judith, hattest du speziell zu diesem Thema schon was gesehen?
Die Seite ist ziemlich unübersichtlich und die Fragestellung ja leider nicht in nur einem Stichwort möglich.

Ich hatte gehofft, dass z.B. auch Basi oder Majmi vielleicht einen konkreten Tip auf Lager haben;
ich hole das Thema deshalb nochmal nach vorn. ;)
Gruß
rainer

TorreHoradada
especialista
especialista
Beiträge: 1310
Registriert: Do 29. Sep 2011, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Excel zickt bei Windows7

Beitrag von TorreHoradada » Fr 17. Jan 2014, 18:12

Hallo Rainer,

ein Supporter würde sich über die Falldarstellung freuen, kommt aber so ohne weiteres / weitere Fragen auch nicht sicher an die Lösung. Deshalb einfach einmal nachgefragt. Was konkret ist jetzt das Problem? Der partiell verschwunde Kontext-Menu-Punkt "öffnen"? Denn anscheinend funktioniert das Makro / die Makros noch einwandfrei.

Um eine Fehlersuche einzuschränken ist sicher auch relevant welches System genutzt wird. Ist es W7 64-bit und Excel / Office in der 32-bit-Version? Oder in der 64-bit und Excel wird als 32-bit ausgeführt? Abgesehen von der Speicheradressierung, die bei beiden Systemen unterschiedlich ist, sind Makros in VBA (Programmiersprache Visual Basic for Applications) geschrieben und W7 64-bit hat andere Sicherheitsrichtlinien als die vorherigen 32-bit Systeme.

Muss nun in der Anwendung oder im Betriebssystem gesucht werden?
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2972
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Excel zickt bei Windows7

Beitrag von rainer » Fr 17. Jan 2014, 19:15

Hallo Torre,
TorreHoradada hat geschrieben:....Deshalb einfach einmal nachgefragt. Was konkret ist jetzt das Problem? Der partiell verschwunde Kontext-Menu-Punkt "öffnen"? ....
Davon gehe ich bisher aus. Die Prozedur mit den Makros hatte ich eigentlich nur erzählt, um Fragen zuvorzukommen, warum denn da jemand unbedingt 20 oder mehr Excel- Dateien auf einmal öffnen will. Ich werde das nun aber nun gleich morgen mal gegenprüfen, indem ich auf den betreffenden Rechnern einfach mal irgendwelche beliebigen Excel-Dateien (ohne Makros) gleichzeitig zu öffnen versuche.
TorreHoradada hat geschrieben:....
Um eine Fehlersuche einzuschränken ist sicher auch relevant welches System genutzt wird. Ist es W7 64-bit und Excel / Office in der 32-bit-Version? Oder in der 64-bit und Excel wird als 32-bit ausgeführt? Abgesehen von der Speicheradressierung, die bei beiden Systemen unterschiedlich ist, sind Makros in VBA (Programmiersprache Visual Basic for Applications) geschrieben und W7 64-bit hat andere Sicherheitsrichtlinien als die vorherigen 32-bit Systeme.Muss nun in der Anwendung oder im Betriebssystem gesucht werden?
Es ist die 32bit- Version. Excel kann unterschiedlich sein; der Effekt ist immer der selbe: Ab einer gewissen Anzahl markierter Dateien ist der Befehl "öffnen" auf einmal nicht mehr da.
Nebenbei: ich hatte ich die Aufgabenstellung ja auch aus einem zweiten Grund geschildert: Ich könnte mit vorstellen, dass da auch von einem Access- Könner eine alternative Lösung möglich wäre, die ich sofort kaufen würde. Ich selbst kenne mich leider mit Access fast garnicht aus.Oder es gibt vielleicht sogar ein spezielles Programm für so etwas. Die bisherige Excel- Methode hat nämlich ein Mitarbeiter mal nebenbei im stillen Kämmerlein gebastelt, und wenn der mal nicht oder garnicht mehr da ist, und es gibt ein Problem, müssen wir dann uns eh etwas neues einfallen lassen.
Gruß
rainer

TorreHoradada
especialista
especialista
Beiträge: 1310
Registriert: Do 29. Sep 2011, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Excel zickt bei Windows7

Beitrag von TorreHoradada » Fr 17. Jan 2014, 19:56

rainer hat geschrieben: Nebenbei: ich hatte ich die Aufgabenstellung ja auch aus einem zweiten Grund geschildert: Ich könnte mit vorstellen, dass da auch von einem Access- Könner eine alternative Lösung möglich wäre, die ich sofort kaufen würde. Ich selbst kenne mich leider mit Access fast garnicht aus.Oder es gibt vielleicht sogar ein spezielles Programm für so etwas. Die bisherige Excel- Methode hat nämlich ein Mitarbeiter mal nebenbei im stillen Kämmerlein gebastelt, und wenn der mal nicht oder garnicht mehr da ist, und es gibt ein Problem, müssen wir dann uns eh etwas neues einfallen lassen.
Naja, Du möchtest eigentlich nur alle Dateien in einem bestimmten, zuvor definierten Verzeichnis, öffnen. Das erfolgte bislang mit einem Makro über Excel. Bzw nach dem öffnen wurde das Makro aktiv. Denn, wie gesagt, es ist eine Visual Basic für die Anwendung, hier Excel.
Warum Du evtl auf Access kommst, bleibt mir ein Rätzel. Denn Access ist zwar auch ein Sheet aber eher eine Datenbank als eine Tabellenverwaltung.
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde

Antworten

Zurück zu „PC“