Info für Windows-XP Nutzer

Rund um den PC (alles, was sich um das Internet dreht ---> SAMMELTHREAD ---> Wohnen in Spanien ---> Internet)
Antworten
Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3580
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Info für Windows-XP Nutzer

Beitrag von nixwielos » Mo 8. Apr 2013, 18:02

Hallo miteinander,

mein Büro-Admin hat mir gerade diesen link http://www.t-online.de/computer/softwar ... isiko.html zukommen lassen, vielleicht betrifft es jemanden hier im Forum...
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2917
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Info für Windows-XP Nutzer

Beitrag von rainer » Mo 8. Apr 2013, 18:42

Ist mir bekannt und sehr ärgerlich. Zumal auch von W7 schon abzusehen ist, wann es auslaufen soll. Wenn sich die Umstellung lohnen soll und man eine Weile Ruhe haben wollte, müsste man also am besten gleich auf W8 umstellen, aber das ist ja nun für mich wirklich das allerletzte.
Wieder mal schiele ich rüber zu Linux. Aber es gibt einfach immer noch zu viele Software, die nur auf Windows läuft.
Gruß
rainer

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3580
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Info für Windows-XP Nutzer

Beitrag von nixwielos » Mo 8. Apr 2013, 19:00

Da schieb ich mal den Artikel noch nach: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/ ... 92712.html
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2917
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Info für Windows-XP Nutzer

Beitrag von rainer » Mo 8. Apr 2013, 19:18

Danke, sehr informativ und hilfreich.
Bestätigt aber in einigen Punkten meine Zweifel. Leider.
Wer aber überwiegend im Netz unterwegs ist, hat Windows definitiv nicht mehr nötig.
Und wer mit Apps zurechtkommt, findet sich in Linux auch schnell zurecht.

Bei betriebliche Servern ist die Umstellung allgemein problemloser und bietet sich an,
zumal Windows Server samt geforderten Benutzerlizenzen je Arbeitsplatz
eine wahre Preis- Unverschämtheit ist.
allerdings braucht man bei den neuen NAS nicht mal mehr Linux.
Gruß
rainer

Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1115
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Info für Windows-XP Nutzer

Beitrag von sonnenanbeter » Mo 8. Apr 2013, 20:12

Alles nur Panikmache, damit Microsoft Win7 + Win8 schneller verkauft :!:
In dem besagten Artikel widerspricht T-Online bzw. Microsoft sich doch selbst. Sinngemäss steht dort:

Das Betriebssystem WinXP ist jetzt schon mit Sicherheitslücken durchsetzt. Sicherheitsupdates und Support enden in 365 :!: Tagen.

Dann frage ich mich doch, welche Art Sicherheitsupdates Microsoft dann noch in den nächsten 365 Tagen zur Verfügung stellen will :?: :?:

Auch das Beispiel, dass mit Schadsoftware verseuchte Seiten angesteuert wurden, und WinXP wesentlich "empfänglicher" für Schadsoftware war als z.B. Win7, hinkt gewaltig. Denn:
Jedes :!: Win-Betriebssystem ist immer nur so sicher, wie der Virenscanner der im Hintergrund läuft :!: Ein guter Virenscanner erkennt solche Seiten und blockiert die Verbindung.

Ich habe seinerzeit noch mit Win98 SE gearbeitet, als die meisten User schon von Win2000 auf WinXP umgestiegen waren. Und ich bin auch nur umgeschwenkt, weil für Win98 SE so gut wie keine Programme mehr zu bekommen waren.
Probleme mit Schadsoftware hatte ich nie - obwohl damals das gleiche Geschrei mit gefährlichen Sicherheitslücken zu hören war.

Ich benutze übrigens AVAST in der Freeversion :!:

Gruss
Herbert
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.

lobo
activo
activo
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Mär 2013, 00:18

Re: Info für Windows-XP Nutzer

Beitrag von lobo » Mo 8. Apr 2013, 20:40

@Herbert:
Ich sehe das eigentlich ähnlich, wobei ich nicht sicher bin, ob ein guter Virenscanner wirklich alle Sicherheitslücken im Betriebssystem schliessen kann.

Ein guter Virenscanner ist heutzutage ein absolutes Muss, die Nichtbenutzung ist sträflicher Leichtsinn!

Übrigens: Ich benutze ebenfalls Avast in der Freeversion! Sehr zu empfehlen; gibt es auch als App fürs Smartphone.

TorreHoradada
especialista
especialista
Beiträge: 1310
Registriert: Do 29. Sep 2011, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Info für Windows-XP Nutzer

Beitrag von TorreHoradada » Mo 8. Apr 2013, 20:48

Stimmt Herbert,
Mikro-Schrott war schon immer sehr anfällig für Viren, Trojaner und anderer Schadsoftware. Zumal jedes Skript-Kiddie doch sehen wollte welche Auswirkungen deren 3-Zeiler anrichteten. Und da MS leider Marktführer ist sind diese Betriebssysteme immer als Ziel gesucht worden. Die richtigen Ports dicht machen hat schon viel geholfen. Aber MS hatte ja nun auch wirklich alles erlaubt. ;-)

Wer meint linux ist dagegen gefeit, der irrt gewaltig. Sogar als nicht Internetserver werden die Rechner per Root-kit angegriffen. Und es wurde und wird mehr mit den Angriffen. Bei MS bekommt man wenigstens automatisch das Update, bei linux muss man sich meist selber um die Info kümmern und entsprechend schnell handeln.

Ansonsten finde ich, dass das letzte als normal funktionierende und vernünftige MS-Betriebssystem Windows 2000 war.
Bei Linux sind leider auch einige der wirklich Guten Systeme vom Markt verschwunden und andere Spielereien kamen dafür als Hype auf. Hier finde ich als vernünftige Lösung Debian oder CENT als Red-Hat Nachfolger.
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde

Antworten

Zurück zu „PC“