Küchenstudio Denia

Grundstücksrecht, Versicherungen, Schäden am Gebäude usw.
oemmes33
bisoño
bisoño
Beiträge: 12
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 13:01

Küchenstudio Denia

Beitrag von oemmes33 » Mo 3. Jul 2017, 14:19

Hallo,
wir wollen uns eine neue Küche zulegen.
Ich habe `´gehöhrt`´das Küchenmöbel (zBsp. Nolte oder Nobilia) in Spanien wesentlich teurer sind als in BRD.
Ist das so ?
Hat schon jemand von euch eine Küche in Deutschland gekauft und via Spedition nach Spanien liefern lassen.
Wo gibt es den in +/- Denia ein großes Küchengeschäft.

danke
viele Grüße

Benutzeravatar
Frank_Berlin
activo
activo
Beiträge: 138
Registriert: So 3. Nov 2013, 15:09

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von Frank_Berlin » Mo 3. Jul 2017, 14:58

zwar keine direkt Antwort auf Deine Frage, aber folgende Gedanken:

1. warum eine Markenküche von einem deutschen Anbieter im mittleren Segment für ein Haus in Spanien kaufen? Ich kann das nachvollziehen für Oberklasse-Küchen (Bulthaup, Poggenpohl und so weiter), aber für Normalanforderungen gibt es in den Fachgeschäften ein breites Angebot mit vergleichbarer Qualität von Herstellern vor Ort
2. eine Alternative ist es auch, sich von einem Tischler die Küche individuell anfertigen zu lassen, das kann bei vergleichbarer Qualität preislich sogar sehr wettbewerbsfähig sein.
3. Problem beim Kauf in D und Transport nach Spanien ist, dass die Küche vor Ort aufgebaut werden muss. Wenn etwas fehlt oder nicht passt, musst Du zwischen Hersteller und Monteur koordinieren.

Frank

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15382
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von Florecilla » Mo 3. Jul 2017, 15:00

Wenn ich mich recht erinnere, gibt es auf der N-332 von Denia Richtung Javea auf Höhe von Pedreguer auf der linken Straßenseite ein Küchen- und Badstudio, das könnte Creative Design Kitchens sein.

In Denia selbst gibt es Marina Cuines.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Detlev
seguidor
seguidor
Beiträge: 95
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 10:03
Wohnort: Platamonas/GR, Essen/D

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von Detlev » Mo 3. Jul 2017, 15:28

Es gibt eine Menge Leute, die nichts von IKEA halten.

Ich war aber vor kurzem hier in GR noch bei IKEA und die Kuechen haben mir ganz gut gefallen, zumal IKEA auch aufbaut.

Man kann natuerlich die IKEA-Kuechen nicht mit Nolte o.ae. vergleichen, aber fuer ein Haus in Spanien wuerde ich persoenlich immer eine IKEA-Kueche als Alternative ansehen, auch wenn IKEA in Valencia atwas 'ab vom Schuss' ist.

Detlev

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4798
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von Citronella » Mo 3. Jul 2017, 15:45

In der CBN inseriert COSTA COCINAS aus Ondara mit Nolte-Möbel und in Pego ist ein deutsches Küchenstudio. Wie die beiden preislich liegen kann ich nicht sagen - ich würde mir ein Angebot machen lassen und vergleichen.

Eine ganze Küche würde ich mir nicht aus Deutschland liefern lassen. Allerdings haben wir auch festgestellt, dass z.B. ein Ceranfeld in Spanien ein mehrfaches kostet als in Deutschland und die Auswahl ist um einiges größer.

Viel Erfolg!

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1508
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von hundetraudl » Mo 3. Jul 2017, 15:51

Detlev hat geschrieben:Es gibt eine Menge Leute, die nichts von IKEA halten.

Ich war aber vor kurzem hier in GR noch bei IKEA und die Kuechen haben mir ganz gut gefallen, zumal IKEA auch aufbaut.

Man kann natuerlich die IKEA-Kuechen nicht mit Nolte o.ae. vergleichen, aber fuer ein Haus in Spanien wuerde ich persoenlich immer eine IKEA-Kueche als Alternative ansehen, auch wenn IKEA in Valencia atwas 'ab vom Schuss' ist.

Detlev
Eine Freundin wollte bei IKEA in Valencia eine Küche kaufen. Sie war der Meinung inkompetent und viel zu teuer. Nun hat sie eine Nolte-Küche und ist mit allem sehr zufrieden.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

oemmes33
bisoño
bisoño
Beiträge: 12
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 13:01

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von oemmes33 » Mo 3. Jul 2017, 18:10

Danke für Eure Meinungen. Wir werden dann mal die Empfohlenen Läden anfahren und uns Angebote einhohlen.

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1559
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von baufred » Mo 3. Jul 2017, 18:26

hundetraudl hat geschrieben: .... Nun hat sie eine Nolte-Küche und ist mit allem sehr zufrieden. ....
... gute Wahl - auch wenn insgesamt etwas teurer, so hat das Möbelprogramm so einige Raffinessen, die uns aufwändige Umbauten ersparten.
in unserem Fall: die Verfügbarkeit von 3 Tiefen bei den Unterbauschränken > 60, 50 + 40 cm - sogar bei 40 cm konnten Schubladen mit eingebaut werden :idea: - einschl. entsprechend gefertigter Arbeitsplatte bei den verfügbaren Nischentiefen wg. Türen :idea: - bei den Einbaugeräten (KS-GK, E-Herd) im Bereich der 60 cm wählten wir Geräte von Balay > Siemenstochter, die in Spanien vom Siemenskundendienst im Bedarfsfall auch "versorgt" werden ...
Saludos -- baufred --

oemmes33
bisoño
bisoño
Beiträge: 12
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 13:01

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von oemmes33 » Mo 3. Jul 2017, 18:30

Danke für Eure Meinungen. Wir werden dann mal die Empfohlenen Läden anfahren und uns Angebote einhohlen.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17162
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Küchenstudio Denia

Beitrag von Oliva B. » Di 4. Jul 2017, 17:01

Citronella hat geschrieben:[...]

Eine ganze Küche würde ich mir nicht aus Deutschland liefern lassen. Allerdings haben wir auch festgestellt, dass z.B. ein Ceranfeld in Spanien ein mehrfaches kostet als in Deutschland und die Auswahl ist um einiges größer.

Viel Erfolg!

Saludos
Citronella
Der Meinung bin ich auch, Citronella. GUTE Küchenhersteller gibt es hier genug.

Wegen des Ceranfeldes - preislich hat sich im Laufe der letzten Jahre etwas getan. Ich habe extra noch einmal nachgeschaut, damit ich nichts Falsches schreibe:

Unser erstes Cranfeld in Spanien (Encinera von BALAY) haben wir 2004 für 409 Euro incl. I.V.A. bei AITANA in Calpe gekauft.
Im letzten Jahr musste es ausgetauscht werden, da durch eigene Schuld die Glasplatte gesprungen war. Für ein gleichwertiges Ceranfeld (ebenfalls von BALAY, aber technisch sehr viel besser ausgestattet) haben wir beim selben Händler 259 Euro gezahlt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in einem Fachgeschäft in Deutschland erheblich weniger zahlt.

Antworten

Zurück zu „allgem. Fragen zum Eigentum an der CB“