Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Grundstücksrecht, Versicherungen, Schäden am Gebäude usw.
Benutzeravatar
villa
especialista
especialista
Beiträge: 1809
Registriert: Do 14. Jun 2012, 11:22
Wohnort: Wald CH/Cadegliano I/Calpe
Kontaktdaten:

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von villa » Do 29. Jun 2017, 23:51

Ich weiss nur dass auch dein anderer Rüssler unterwegs ist der die grossen Kakteen angreift, die verenden dann weil ihnen die Wurzeln abgefressen werden. Breitmaulrüssler heisst das nette Tierchen und killt mit Vorliebe die Kakteenart die nur glaub alle 25 Jahre einmal blüht und dann eingeht, Mist es will mir einfach nicht einfallen wie die Dinger heissen. ..Agaven??

Ich habe mich eben gefragt was das Problem mit Palmen sein könnte, aber stimmt ich pflege meine regelmässig und schneide Blüten und Fruchtstände immer raus, auch die Minidatteln sind ganz schön lästig im Garten, lassen sich aber durch Pflege leicht vermeiden. Meine grossen und kleinen Palmen am Pool habe ich genau darum weil ich nicht ewig viel Bätter im Pool will. Bougainvilla und Oleander wurden dafür stark reduziert.

Könnte mir aber auch vorstellen dass der Klimawandel auch einigen Pflanzen in Spanien Mühe macht. Also vieleicht ein Schädling oder eine Krankheit die dieses Jahr gute Bedinngungen hatte um sich zu verbreiten.
Ferienwohnungen in Italien
http://www.villa-floreal.com

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3915
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von nurgis » Fr 30. Jun 2017, 00:58

Ich denke du meinst die Agaven. Absolute Lieblinge der Engländer ! Sie blühen nach ca. 20 Jahren und sterben dann. Sie haben aber vorher für immensen Nachwuchs gesorgt.
Mein Haus gehörte Engländern und natürlich mit Agaven bestückt. 4 riesen Exemplare. Ich eliminierte sie, da ich mich etliche Male daran verletzte. Schön fand ich sie auch nicht. Das Morden erfolgte vor ca. 15 Jahren. Noch heute kommen Agavenkinder aus meinem Grund und Natursteinmauern. :oops:
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2967
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von rainer » Fr 30. Jun 2017, 07:32

Oliva B. hat geschrieben: ....Wer mit offenen Augen durch die Landschaft fährt.....
Na vielen Dank auch. x(
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17284
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von Oliva B. » Fr 30. Jun 2017, 09:47

rainer hat geschrieben:
Oliva B. hat geschrieben: ....Wer mit offenen Augen durch die Landschaft fährt.....
Na vielen Dank auch. x(
Der ungläubige Thomas Rainer.... :-o

Ich habe vom picudo rojo zerstörte Washingtonias sowohl im Süden als auch im Norden der Provinz gesehen.

Bereits im Juli 2011 :!: berichtete diarioinformacion über den ersten Befall in Elche:
La palmera ´Washingtonia´, también atacada por el picudo

Im März 2016 gab das Rathaus von Almoradí bekannt, dass an etlichen Orten der Gemeinde Washingtonias von der Plage betroffen sind.Estas palmeras de la especie Washingtonia filifera, llamada popularmente palmera de abanico, ya han sido atacadas por la plaga en otros puntos de la localidad y es por esto que se ha decidido realizar estos tratamientos..

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1564
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von hundetraudl » So 2. Jul 2017, 18:38

rainer hat geschrieben:
Oliva B. hat geschrieben:.... Die beste Zeit für den Palmenschnitt ist allerdings der Winter, wie Cozumel bereits ganz richtig schrieb.
Das sahen wir bisher auch so (und handelten auch danach). Ich dachte nun nur, die Fachleute scheinen es offenbar besser zu wissen.
Da geht dann offenbar bloß das Business vor. In unserer Gegend gibt es allerdings (noch) keine Picudo- betroffenen Washingtonia. Hoffentlich bleibt das auch so.
Wir lassen nur im Winter schneiden und schälen :-D
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Hessebub
apasionado
apasionado
Beiträge: 767
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von Hessebub » So 2. Jul 2017, 18:49

Ich lasse weder schneiden noch schälen, ich lasse gleich kompl. entfernen, abfahren und entsorgen ;)
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10078
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von Cozumel » So 2. Jul 2017, 18:54

Hallo Hessenbub,

Du kannst noch so gut auf Deine Palmen aufpassen, wenn das Deine Nachbarn nicht auch machen bist Du machtlos.
Als eine Palme im Umfeld nach der anderen befallen war und sie nicht ordnungsgemäss entsorgt wurden, hat es auch meine drei erwischt.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Hessebub
apasionado
apasionado
Beiträge: 767
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von Hessebub » So 2. Jul 2017, 18:59

Cozumel, uns ist sie regelrecht über den Kopf gewachsen :((
Unser Grundstück war einfach zu klein denn die Palme hatte so um die 5-6 Meter.
Als der Gärtner kam meinte er, dass wäre noch eine Babypalme :-s
Die Palme würde gut nochmal 6 Meter wachsen. Das war dann ihr ........urteil :roll:
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3915
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Nachbarschaftsrecht: Palmen schneiden

Beitrag von nurgis » So 2. Jul 2017, 20:06

Hessebub hat geschrieben:Ich lasse weder schneiden noch schälen, ich lasse gleich kompl. entfernen, abfahren und entsorgen ;)
Das passt aber überhaupt nicht zu Deinem Avatar :-o
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Antworten

Zurück zu „allgem. Fragen zum Eigentum an der CB“