Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Grundstücksrecht, Versicherungen, Schäden am Gebäude usw.
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2540
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Atze » Do 26. Apr 2018, 00:04

Sooo,
ich greife dieses Thema noch einmal auf, weil ich eben im Fernsehen einen Report gesehen habe:
Ein in D gemeldetes Ehepaar, wird an der Grenze von der Schweiz von deutschen Zöllner angehalten; sie fahren ein in CH zugelassenes (Luxus)-Fahrzeug.
Das Fahrzeug gehört ihren in der Schweiz gemeldetem Sohn, sie wollten in D angeblich nur eine Spritztour machen.
Aber:
Sie haben damit ein in CH gemeldetes KFZ als Nicht-Besitzer nach D eingeführt.
Folgen:
Bei einem Zeitwert von gut 40.000€ mussten an Zoll und Strafe etwa 10.000 € gezahlt werden.

Ist aber eben nicht EU.
Trotzdem: In der Regel darf kein Inländer ein im Ausland gemeldetes Fahrzeug fahren...., selbst, wenn es sein Eigentum ist.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1933
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Miesepeter » Do 26. Apr 2018, 07:06

Typisch Beamte: es handelt sich hier um eine vorübergehende Einfuhr bzw. Verwendung, bei der die Zollschuld je nach Sachlage teilweise oder ganz erlassen wird. Siehe hier: https://www.zoll.de/DE/Unternehmen/Ware ... _node.html
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Jan92
activo
activo
Beiträge: 136
Registriert: Di 25. Apr 2017, 10:55

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Jan92 » Do 26. Apr 2018, 09:26

Außerdem, wie du schon sagtest, es ist nicht EU.

Ich denke in der EU ist das nochmal ein bisschen was anderes....

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2540
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Atze » Do 26. Apr 2018, 10:12

Miesepeter hat geschrieben:
Do 26. Apr 2018, 07:06
Typisch Beamte: es handelt sich hier um eine vorübergehende Einfuhr bzw. Verwendung, bei der die Zollschuld je nach Sachlage teilweise oder ganz erlassen wird. Siehe hier: https://www.zoll.de/DE/Unternehmen/Ware ... _node.html
Das gilt aber imho nur für Unternehmen und nur, wenn das betreffende KFZ an der Grenze angemeldet und ein Carnet als Sicherheit vorgelegt wird.
Kann mich erinnern, dass früher solche Carnets bei der Reise auch in unsere Nachbarländer üblich waren.
Und in Griechenland wurde noch lange Zeit die "Einfuhr" eines PKW in den Pass gestempelt.

Innerhalb der EU (also von E nach D z.B.) reicht es, wenn die (auch vorübergehende) Einfuhr eines im Ausland gemeldeten KFZ durch einen Inländer zügig am Heimatort dem für KFZ-Steuern zuständigen Hauptzollamt gemeldet und bezahlt wird.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

aniram
principiante
principiante
Beiträge: 7
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 13:01

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von aniram » Do 13. Dez 2018, 16:23

Roller und kein Ende...
Wir haben mit großem Interesse den kompletten Ablauf über Fussel's Roller-Geschichte gelesen, weil auch wir einen 50 ccm-Roller im Frühjahr nach Spanien mitnehmen wollten (Non-Resident).
Auf Grund eurer Erfahrungen und den Folgekosten für eine Anmeldung in Spanien, werden wir dieses nicht tun und uns mit dem Fahrrad bewegen.
Auch wir haben mit dem ADAC Kontakt aufgenommen und die Antwort war identisch, wie K-1 berichtet hat. Nach EU-Recht darf man wohl ein in D gemeldetes und versichertes Fahrzeug in E fahren (auch ein 50 ccm-Roller) aber offensichtlich ist diese Regelung der spanischen Polizei egal - Grauzone, wie ADAC schreibt.
Trotzdem stellt sich für uns eine Frage: Was passiert mit den vielen WOMO-Überwinterern mit einem Zusatz-Fahrzeug (Roller, Moped, Auto) ? Fahren die alle illegal ? Oder gilt für "Urlauber" eine Ausnahme ? Es gibt doch von jeder deutschen Versicherung eine grüne Versicherungskarte für Auslandsaufenthalte, warum wohl ?
Es ist uns schon klar, dass es vorrangig nur um die Steuern geht, oder vielleicht doch Abzocke ?
VG
Anna und Eckhard















r

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1601
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Kipperlenny » Do 13. Dez 2018, 16:25

Den meisten hier ist es einfach egal - wir sind in Spanien ;-) Und wenn man doch mal erwischt wird, Pech gehabt und man hat ne schöne weitere Spanien Story ;;)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15801
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Florecilla » Do 13. Dez 2018, 19:47

aniram hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 16:23
Trotzdem stellt sich für uns eine Frage: Was passiert mit den vielen WOMO-Überwinterern mit einem Zusatz-Fahrzeug (Roller, Moped, Auto) ? Fahren die alle illegal ? Oder gilt für "Urlauber" eine Ausnahme ?
Eigentlich hast du deine Frage schon selbst mit den Worten "Überwinterer" und "Urlauber" beantwortet, denn diese (und ihre Fahrzeuge) halten sich normalerweise nicht 6 Monate des Jahres in Spanien auf.

Anders ist es natürlich, wenn z. B. bei Immobilieneigentümern das Fahrzeug dauerhaft in Spanien verbleibt - auch wenn es nur wenige Wochen oder Monate im Jahr bewegt wird.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1933
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Miesepeter » Do 13. Dez 2018, 22:06

Was heisst "erwischt wird"? Wer will nachprüfen, wie lange man als Nichtresident im Land ist? Beweisen muss man als Betroffener gar nichts, die Beweisführung obliegt den Sicherheitsorganen. Allerdings gut überlegen, was man denen auf ihre Fragen antwortet, je weniger spanisch man spricht umso besser. Viele Protokolle sind vor Gericht schon deshalb nicht verwendbar, weil die Polizei den Betroffenen nicht auf seine Rechte hinweist (z.B. keine Aussage zu machen) oder sich dies schon mangels ausreicher Sprachkenntnisse erledigt.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
Miguel_87
activo
activo
Beiträge: 174
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 21:10
Wohnort: Monte Pego

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Miguel_87 » So 16. Dez 2018, 00:19

hu-ba hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 17:45
Hallo,

die Diskussion ist für mich interressant und ich werde wohl mein 400 kg Quad "freiwillig" in ES anmelden.
Hallo an alle

Weiß eventuell jemand, wo man im Großraum Denia Quads/ATV's kaufen kann?
Ab 250 ccm
Oder vielleicht auch bis Valencia/ Alicante

Im Internet bin ich nicht wirklich fündig geworden

Danke schon mal für Infos
Saludos, Michael

Benutzeravatar
highgate
apasionado
apasionado
Beiträge: 587
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:00
Wohnort: Pego

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von highgate » So 16. Dez 2018, 09:00

Hola Michael,

frage doch mal hier http://star-team.es/ nach.

Quads hat er zwar selten, aber sicherlich weiss er eine Bezugsquelle und von dir ja nur ein Katzensprung weg.

Hat übrigens heute auch auf, wegen des Marktes.
Liebe Grüße, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können,zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Antworten

Zurück zu „allgem. Fragen zum Eigentum an der CB“