(Il-) legale Hausbesetzung

Grundstücksrecht, Versicherungen, Schäden am Gebäude usw.
Benutzeravatar
FridaAmarilla
activo
activo
Beiträge: 474
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 10:27
Wohnort: La Marina Pueblo

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von FridaAmarilla » Sa 21. Apr 2018, 20:19

Hessebub hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 20:01
Die ganzen Ausländer können ja mal ihr Kapital aus Spanien abziehen, mal schauen wo sie dann landen. Die Kaufkraft der ausländischen EU-Bürger würde ich nicht unterschätzen. Ich habe es schon mal gesagt, wenn mir sowas passiert sieht mich dieses Land nicht mehr wieder? Dann wird das Haus verkauft und fertig bin ich damit!
Hessebub, es werden nicht nur Häuser von Ausländern besetzt, Spanier sind genauso betroffen.
Und der Hamburger Steuerberater hat sich sein Haus zurückgeholt :d

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 03636.html

Benutzeravatar
Hessebub
apasionado
apasionado
Beiträge: 709
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Hessebub » So 22. Apr 2018, 07:36

Guten Morgen,

es gehört von niemanden ein Haus besetzt!! Jeder der Eigentum besitzt kann doch nicht mir der Angst leben, dass sein Hab und Gut von
jemanden besetzt und Wertgegenstände/Möbel verschachert werden nur weil er nicht immer vor Ort ist. Da interessiert es mich auch nicht ob der Staat seiner Verpflichtung nicht nachkommt Sozialwohnungen zu bauen bzw. bereit zu stellen aber jeder (Bürger Spaniens) eine Anrecht darauf hat ein Dach über den Kopf zu haben. Ich pers. fühle mich von der spanischen Regierung als EU-Bürger der für sein Eigentum gearbeitet hat und sich für seinen Altersruhestand was aufbaut, in stich gelassen!! Ich wäre ja sogar bereit den Menschen über eine Art Steuer oder so ähnl. die wirklich not leiden zu helfen, aber doch nicht für so Menschen die das Gesetzt ausnutzen und dafür nichts tun und auf Kosten andere ihr faules Leben leben.
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Kipperlenny » So 22. Apr 2018, 10:31

Hessebub hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 07:36
Ich wäre ja sogar bereit den Menschen über eine Art Steuer oder so ähnl. die wirklich not leiden zu helfen
Du willst also auch in Spanien ein HartzIV einführen? :D

Benutzeravatar
Hessebub
apasionado
apasionado
Beiträge: 709
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Hessebub » So 22. Apr 2018, 10:51

Kipperlenny hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 10:31
Hessebub hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 07:36
Ich wäre ja sogar bereit den Menschen über eine Art Steuer oder so ähnl. die wirklich not leiden zu helfen
Du willst also auch in Spanien ein HartzIV einführen? :D
Warum nicht?
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3621
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von maxheadroom » So 22. Apr 2018, 10:56


Hola todos,
das ganze Thema ist natuerlich "ausbaufähig" @hessebub ich kann Dir da nur Recht geben, aber es läuft auf etwas hinaus was ich und viele andere schon kommen sehen, nämlich was macht der Staat, bzw. die von uns bezahlten "Vordenker" um in den kommenden Zeiten ein Volk ohne Arbeit in geeigneten Bahnen zu führen!!
@Kipperlenny tja das mit deem Hartz ist ja schon so eine Sache wo der Staat eben Leute die nicht mehr abreitsmaessig unterkommen alimentiert und es ist doch klar selbst wenn in D alle Hartz IV arbeitswillig wären, wo bitte sollen diese beschaeftigt werden, in diversen Quellen lese ich nur von bevorstehenden Schliessungen und Entlassungen >:) >:)
Hat natuerlich nur am Rande mit der konkreten Situation zu tun, aber das es überhaupt soweit kommt ist doch auf die Politik zurueckzuführen, und da schliesst sich der Kreis.
Damit sind wir zwar der Problematik und einer Lösung auch nicht näher gekommen aber ich habe jetzt eben auch meine 5 cent beigetragen :mrgreen: :mrgreen:
Saludos
maxheadroom



Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Hessebub
apasionado
apasionado
Beiträge: 709
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Hessebub » So 22. Apr 2018, 11:18

@max, das Handwerk sucht dringend Fachkräfte und Helfer in jeden Gewerk! Ich könnte sofort 2-3 Leute gebrauchen, nur woher nehmen? Selbst Bauhelfer sind so gut wir nicht zu bekommen! Ich muss teilweise Aufträge absagen weil ich sie nicht bewältigt bekomme :roll: Selbst in Spanien hat mein Maler und Fliesenleger Probleme gute Leute zu bekommen!
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Kipperlenny » So 22. Apr 2018, 11:48

Und im IT Bereich gibt es so gar keine Leute, auf dem Dorf wo ich gewohnt habe war es auch Sau schwer nen Azubi zu finden...

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3621
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von maxheadroom » So 22. Apr 2018, 12:15

Hessebub hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 11:18
@max, das Handwerk sucht dringend Fachkräfte und Helfer in jeden Gewerk! Ich könnte sofort 2-3 Leute gebrauchen, nur woher nehmen? Selbst Bauhelfer sind so gut wir nicht zu bekommen! Ich muss teilweise Aufträge absagen weil ich sie nicht bewältigt bekomme :roll: Selbst in Spanien hat mein Maler und Fliesenleger Probleme gute Leute zu bekommen!

Hola todos y Hessebub,
:razz: das ist die eine Seite , die guten sind schon weg :mrgreen: und für die anderen müsste sich halt der Staat kümmern,
ist halt nicht so einfach :mrgreen: die Weltbevölkerung müsste halt auf 20 Millionen zurueckgeführt werden(stammt nicht von mir )
@Kipperlenny
Umso mehr überrascht die Zahl von 27.600 IT-Fachleuten, die Zahl der ITler ohne Anstellung ist sogar noch um 3000 angestiegen. Angesichts der Entwicklung der vorigen Jahre scheint es aber nicht wahrscheinlich, dass diese Arbeitslosen 16 schlagartig vom Markt aufgesogen wurden.
Im Prinzip ein zu komplexes Thema um so im kurzen zu einer Lösung zu führen.
Saludos
maxheadroom

Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9906
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Cozumel » So 22. Apr 2018, 12:37

Es gibt in DE (Stand 2016) knapp 800.000 offene Stellen.

Diese Zahl allein sagt nicht wirklich etwas aus. Darunter sind auch Erntehelfer und Saisonarbeiter.
Ein Arbeitsloser aus der Null Bock Generation, wird nicht zum ITler werden.

Was ich allerdings nicht verstehe, sind die vielen offenen Stellen im Handwerk. Schwer arbeiten ist in DE anscheinend nicht jedermanns Sache.

Ich habe schon oft über ein Grundeinkommen nachgedacht. Hat in meinen Augen viele Vorteile (Abbau von Behördenstellen und mehr Respekt gegenüber den Empfängern dieses Grundeinkommens)
aber leider noch mehr Nachteile.

Meiner Meinung nach agieren die meisten Menschen am besten unter einem leichten Druck (regelmässig früh aufstehen und pünktlich zur Arbeit gehen, sich pflegen und am sozialen Leben teilnehmen).

Ich befürchte mit einem Grundeinkommen würden sich zu viele einfach hängen lassen. In Finnland wurde die Testphase des Grundeinkommens abrupt vorzeitig abgebrochen.

Jetzt sind wir aber total offtopic. Sorry
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3621
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von maxheadroom » So 22. Apr 2018, 13:50

Cozumel hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 12:37
Es gibt in DE (Stand 2016) knapp 800.000 offene Stellen.

Diese Zahl allein sagt nicht wirklich etwas aus. Darunter sind auch Erntehelfer und Saisonarbeiter.
Ein Arbeitsloser aus der Null Bock Generation, wird nicht zum ITler werden.
Ich befürchte mit einem Grundeinkommen würden sich zu viele einfach hängen lassen. In Finnland wurde die Testphase des Grundeinkommens abrupt vorzeitig abgebrochen.
Jetzt sind wir aber total offtopic. Sorry

Hola todos y Cozumel,
:mrgreen: macht ja nichts , man kann auch mal ein eig neben der OT Spur sein :-D was ich aber sagen wollte ist nicht das ein Erntehelfer ITler wird sondern meine Zah :-D sagte aus sogar ITler haben keinen sicheren Arbeitsplatz mehr :o
und das mit derm Grundeinkommen ist ja nur ein Ansatz von vielen moeglichen aber auf lange Sicht wirds auf das hinauslaufen da eben keine Arbeit mehr vorhanden ist (noch mehr OT die Arbeit wird durch KI und Robotik, siehe dort einfach wegrationalisiert)
Damit soll von meiner Seite der kurze Abschweif beendet sein :lol: :lol:
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Antworten

Zurück zu „allgem. Fragen zum Eigentum an der CB“