Persönliche Restaurantempfehlungen

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16584
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon Oliva B. » So 12. Sep 2010, 20:24

Fleißig haben wir in der Rubrik Restauranttipps unserer Bewertungen abgegeben, jeder so, wie ihm das Lokal gefallen hat. Restaurantempfehlungen sind so eine Sache für sich. Was dem einen gefällt, muss dem anderen noch lange nicht schmecken. Die Vorstellungen der Einzelnen scheinen doch sehr auseinander zu driften…
So liebt der eine die mediterrane oder auch die spanische Küche, der andere bevorzugt eher internationale Gerichte wenn er essen geht, und der nächste möchte richtig deutsche Hausmannskost wie Schweinefleisch, Sauerkraut und Klöße.
Jeder hat so seine Vorlieben, viele Residenten freuen sich von Zeit zu Zeit auf typisch deutsche Hausmannskost. Auch ich habe nicht widerstehen können, als ich neulich in Alicante auf dem Parkplatz vor dem Baumarkt „Leroy Merlin“ an einer äußerst sauberen (deutschen) Würstchenbude vorbei kam. Dort habe ich mit großem Genuss die von einer kleinen Metzgerei aus Deutschland importierte Bratwurst mit Currysoße verzehrt, doch ich war nicht allein, neben mir bestellten mehrere Spanier „Salchicha alemán“ con chucrut und/oder mit Senf und sie aßen ebenfalls mit großem Appetit.
Restau3 Tafel.JPG
Restau3 Tafel.JPG (120.9 KiB) 6885 mal betrachtet

Doch zurück zu unseren Restauranttipps. Es gibt es Gäste mit unterschiedlichen Vorstellungen. Nicht immer geht es allein ums Essen. So ist es für einen Raucher ganz schrecklich, nach einem leckeren Essen beim anschließenden Kaffee auf die geliebte Zigarette zu verzichten, denn das Rauchen ist in vielen Restaurants nicht mehr erlaubt.
Genauso schwierig ist es für Hundebesitzer, einen Platz an der Ecke mit Plätzchen unterm Tisch für den friedlichen Liebling zu ergattern.
Auch Alleinstehende haben es nicht leicht, wer sitzt schon gern am Katzentisch?

Eine ganz besondere Anforderung an Restaurants stellen Eltern, die mit kleineren Kindern essen gehen.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wir immer Wert darauf gelegt haben, dass die Kids nicht den ganzen Abend wie angenagelt an ihren Plätzen verharren mussten, sondern dass sie genauso viel Spaß hatten wie die Erwachsenen. Während diese ungestört plaudern konnten, spielten die Kinder auf dem Hof oder im Patio, abseits belebter Straßen. Dazu eigneten sich bevorzugt Lokale auf dem Lande. Ein weiteres Kriterium war die Ausstattung. Klar, Kinder sollen sich benehmen können, doch brauchen Familien mit kleinen Kindern weiße Damasttischdecken, auf denen sich nach kurzer Zeit ein Getränk ergießt (zumindest wenn mehrere Kinder am Tisch sitzen?).
Weiterhin nicht zu vernachlässigen ist der Preis. Wenn ich an unsere Urlaube zurück denke, saßen da immer mindestens drei Kinder mit an unserem Tisch, ein Faktor, der sich unbarmherzig in der Endrechnung nieder schlug. Also wurde schon vor Abfahrt gewissermaßen ein Schlachtplan entwickelt. Es wurde vorher gefragt:
Wie groß ist dein Hunger?
Schaffst du auch wirklich die teure Seezunge und muss es dann noch eine Nachspeise für 5 Euro sein?

Sind Restaurantbesucher zu zweit, stehen andere Dinge im Vordergrund. Irgendwann, mit zunehmendem Alter, steht nicht mehr die Quantität im Vordergrund, dafür vielleicht Qualität . Brauchte der Körper früher mehr Kalorien, wäre jetzt ein bisschen weniger besser für die Figur. Wenig und gut heißt nun die Devise, Hauptsache, die Mahlzeit weicht von der Null-Acht-Fünfzehn- Gastronomie ab, wenn man essen geht, soll es etwas Besonderes sein.
Restau1.JPG


Ihr merkt, was der eine positiv bewertet, ist für den anderen negativ.

Der Vorteil bei unseren Restauranttipps ist, dass nur wir (als Gäste und Mitglieder) sie abgeben können. Ein Restaurantbesitzer kann hier keine Eigenbewertung landen.

Ich bin auf dieses Thema durch eine Restaurantempfehlung aus diesem Forum gekommen.
Die stand zwar nicht in unseren Restauranttipps, doch die Bewertung floss in einen anderen Beitrag ein.

Ich muss zugeben: Ich hatte hohe Erwartungen, doch ich war enttäuscht. In dem Lokal stand Quantität im Vordergrund, ein Essen, das jedem Schwerarbeiter zu neuer Schaffenskraft verholfen hätte. Die Vorspeise (Salat) war reichlich, aber lieblos angemacht, Fleisch der unterschiedlichsten Herkunft gab es in rauen Mengen - seltsamer Weise konnte man zwischen den Sorten kaum einen Geschmacksunterschied erkennen und außer einer (!) Kartoffel gab es kein Gemüse. Für mich ist Fleisch in diesen Massen kein Genuss mehr. Aber eins steht fest: Wenn ich essen gehe, soll es mindestens so lecker sein wie zu Hause.
Das Preis-Leistungsverhältnis stimmte in diesem Fall aufgrund der Fleischmenge, der Restaurantbesitzer hätte aber einen besseren Schnitt gemacht, wenn er stattdessen ein wenig Gemüse der Saison dabei gelegt hätte und auf einen Teil seiner Fleisch- und Wurstwaren verzichtet hätte. Gemüse wäre für ihn billiger gewesen.

Deshalb bitte ich euch:
Wenn ihr Restaurants bewertet, schreibt dazu, wie euch Essen, Umfeld und Service gefallen haben. Ist das Lokal für Raucher oder Kinder geeignet, wie ist die Aussicht, wie das Ambiente (Plastikstühle, Papiertischdecke/nackter Tisch, oder Stofftischdecke, Stoffservietten), wie ist der Service (o ja, da gibt es riesige Unterschiede!!), geht das Lokal auf Sonderwünsche ein (z.B. vegetarische Gerichte oder Speisen, die nicht auf der Speisekarte stehen), welche Gerichte werden geboten, wie schmeckte der Hauswein, ist es das Lokal eher zum Imbiss zwischendurch geeignet oder ist es eher etwas edel?
Restau2.JPG

Und nicht zuletzt:
In welchem Verhältnis stehen Preis und Leistung und kommt man GERNE wieder?

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3225
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon maxheadroom » So 12. Sep 2010, 23:58

Hola Olivia,
ja da hast Du schon recht, ist ja immer eine subjektive Meinung , bis auf einige schon fest stehenden Standards. Das mit den Portionen stimmt natuerlich auch, manchmal ist es einfach zuviel, nicht weil es nicht schmeckt , sondern wegen den Pfunden die sich da ansammeln. Ich weiche dem aus indem ich einfach jede Woche ein paar Schmalhans Tage einlege, sonst schafft man es einfach nicht sein Uebergewicht konstant zu halten. Das mit dem Service ist ja auch so eine Sache, gerade hier in Spanien, aber mit der Zeit weiss man dann schon wo man gern gesehen ist, eben als "Auslaender" :) Habe erst neulich irgendwo gelesen, leider ist es schon wieder aus meinem Biocomputer verschwunden, es gibt jetzt Gastronomiefuehrer die ab , sagen wir mal nach der Wuerstchenbude, nicht mehr so auf die Speisen eingehen, denn ab einem gewissen Preisniveau sollte die Geniesbarkeit gegeben sein, sondern auf den Service. Da muss ich aus eigener Erfahrung sagen ist Alemania sicher nicht besser wie Espagne.
Bisher bin ich aber mit den Empfehlungen hier im Forum zufrieden, man kann sich immer noch selber ein Urteil bilden wenn man mal kurz wo reinschaut und dann vielleicht feststellt nanicht so ganz meins. Dies will ja nicht heissen das es fuer jemanden anderen nicht das passende ist.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Denianer
apasionado
apasionado
Beiträge: 500
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 16:43
Wohnort: röm. Weinstraße / Denia

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon Denianer » Mo 13. Sep 2010, 08:42

Hola,
wir haben in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass in den Restaurants, in denen viele spanische Familien verkehren zumeist gute Qualität beim Essen und einen angemessenen Preis haben. Verständnis für kleine und große Kinder hat man dort in aller Regel auch.
Natürlich ist das nicht jedermanns Sache, wenn Kinderwagen rumstehen und die Kinder im Restaurant spielen, aber uns macht es Spaß und wir freuen uns über das spanische Familienleben.
LG Denianer

Zeit ist das, was man von der Uhr abliest. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14808
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon Florecilla » Mo 13. Sep 2010, 14:52

Restaurantempfehlungen sind natürlich ein vielschichtiges Thema. Jeder bewertet für sich ein Restaurant nach anderen Kriterien. Was für den einen wichtig und unverzichtbar, ist für den anderen nebensächlich und unwichtig. Nicht nur bei den Speisen und Getränken können die Meinungen auseinander gehen, auch Ambiente, Service und vieles mehr fließen in die individuelle Meinungsbildung ein. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden - zum Glück. Hinzu kommt, dass sich im Laufe der Zeit auch Restaurants verändern können. Eine neue Speisekarte, ein neuer Betreiber, ein neuer Koch oder neue Servicekräfte - und schon ist nichts mehr wie es war. Aber nicht immer müssen solche Veränderungen negativ sein ;)

Deshalb halte ich es auch für wichtig und richtig, eine Restaurantempfehlung hier im Forum zu kommentieren - egal ob man die Meinung des Beitragsverfassers teilt oder gänzlich anderer Ansicht ist. Umso leichter fällt es dem Leser, sich für oder gegen einen Tipp zu entscheiden.


Oliva B. hat geschrieben:Ich bin auf dieses Thema durch eine Restaurantempfehlung aus diesem Forum gekommen.
Die stand zwar nicht in unseren Restauranttipps, doch die Bewertung floss in einen anderen Beitrag ein.

Ich muss zugeben: Ich hatte hohe Erwartungen, doch ich war enttäuscht.

Ich würde sagen: Stoff für einen Restauranttipp bzw. -flopp ;;)
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3225
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon maxheadroom » Mo 13. Sep 2010, 15:58

:mrgreen:
Hola gerade komme ich von einem kleinen Imbiss aus Calpe, von dem Strand wo ein Fischlokal am anderen ist, ab und zu gönne ich mir das :-D vor jedem Lokal steht ja ein bis viele Animateure und bietet Sangria oder was sie dafuer halten und kleine Kostproben an, ich finde so was muss man einfach auch mal gesehen haben, habe mich dann hinreissen , bzw. ueberreden lassen und eine Lenguada verspeisst, vom Preis war das mehr wie in ORdnung, die Konkurrenz spielt da eine gewisse Korrekturfunktion, etwas abseits ist da aber das Rest La Barca, ohne Animateur , da war ich schon öfter, ich finds da einfach gut , natuerlich nicht grand cuisine, aber noch irgendwie bodenstaendig und auch im Preis angemessen, der Unterschied zu den anderen macht sich iregendwie bemerkbar und ich denke die so in etwa 5 € die es da im Schnitt mehr kostet sind es wert, wie gesagt meine fuenf cent . Ansonsten ein schoener Tag, hab noch mal die Sonne genossen, denn am Wochenende gehts wieder nach Alemania , zu einem anderen auch in der Meinung sehr kontroversen "event" Oktoberfest, nicht zu verwechseln mit dem inCalpe, das ich ein bisschen , na ja , finde.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

familien
principiante
principiante
Beiträge: 1
Registriert: Di 14. Sep 2010, 07:30

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon familien » Di 14. Sep 2010, 07:41

Wow, was für ein schönes Restaurant ...
Zuletzt geändert von Oliva B. am Di 14. Sep 2010, 07:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link entfernt (Werbung)

Rufus
activo
activo
Beiträge: 193
Registriert: So 23. Okt 2011, 19:30

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon Rufus » Di 7. Feb 2012, 00:59

Hallo zusammen

Es wäre schön wen auch Restaurantstipps de südlichen Costa Blanca eingestellt werden. (Torevieja,Villamartin usw. Also Südländer reinschreiben was gut oder nicht gut war. Ich suche auch schon unsere Favoriten raus .

**EDIT***

Gruß Rufus
Zuletzt geändert von Oliva B. am Di 7. Feb 2012, 08:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Den Beitrag dupliziert und separat eingestellt.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16584
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon Oliva B. » Di 7. Feb 2012, 08:47

Rufus hat geschrieben:Hallo zusammen

Es wäre schön wen auch Restaurantstipps de südlichen Costa Blanca eingestellt werden. (Torevieja,Villamartin usw. Also Südländer reinschreiben was gut oder nicht gut war. Ich suche auch schon unsere Favoriten raus .

**EDIT***

Gruß Rufus



Hallo Rufus,

wegen der besseren Übersichtlichkeit habe ich die Restaurants im Norden von denen im Süden abgeteilt und zwei Rubriken erstellt:

    Lokale im NORDEN der Costa Blanca
    Lokale im SÜDEN der Costa Blanca

So kann man schneller etwas finden. Ihr sehr, ihr müsst noch kräftig aufholen, es steht 39:6 Restaurantempfehlungen ;)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14808
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon Florecilla » Di 7. Feb 2012, 21:08

Oliva B. hat geschrieben:[...] wegen der besseren Übersichtlichkeit habe ich die Restaurants im Norden von denen im Süden abgeteilt und zwei Rubriken erstellt:

    Lokale im NORDEN der Costa Blanca
    Lokale im SÜDEN der Costa Blanca

So kann man schneller etwas finden. Ihr sehr, ihr müsst noch kräftig aufholen, es steht 39:6 Restaurantempfehlungen ;)

Akinom hat heute aber kräftig an der "Lokal-Quote" für den Süden gearbeitet. Klasse! Jetzt steht es 39:9 - weiter so!

Ich habe mir übrigens erlaubt, die Überschriften deiner Restaurantempfehlungen wegen der besseren Auffindbarkeit um den jeweiligen Ort zu ergänzen.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2809
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Persönliche Restaurantempfehlungen

Beitragvon rainer » Fr 7. Dez 2012, 17:59

Ich bin heute beim Suchen nach einem bestimmten Restaurant zufällig auch auch in diesem Thread gelandet. Und da hat Elke etwas geschrieben, was ich doch nochmal nach vorn holen möchte:

Deshalb bitte ich euch:
Wenn ihr Restaurants bewertet, schreibt dazu, wie euch Essen, Umfeld und Service gefallen haben. Ist das Lokal für Raucher oder Kinder geeignet, wie ist die Aussicht, wie das Ambiente (Plastikstühle, Papiertischdecke/nackter Tisch, oder Stofftischdecke, Stoffservietten), wie ist der Service (o ja, da gibt es riesige Unterschiede!!), geht das Lokal auf Sonderwünsche ein (z.B. vegetarische Gerichte oder Speisen, die nicht auf der Speisekarte stehen), welche Gerichte werden geboten, wie schmeckte der Hauswein, ist es das Lokal eher zum Imbiss zwischendurch geeignet oder ist es eher etwas edel?

Ich muss sagen, sie hat völlig Recht, und in dieser Hinsicht lassen auch meine bisherigen Restauranttips noch einige Lücken. Mal sehen, ob ich die eine oder andere Info gelegentlich noch nachtrage. Andererseits: wer einer Empfehlung folgen möchte, aber noch Fragen in der von Elke angesprochenen Art hat, kann die ja auch nochmal ins Forum stellen.
Gruß
rainer


Zurück zu „Sonstige Restaurant-Themen“