Spanisch lernen

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3780
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Spanisch lernen

Beitrag von maxheadroom » Mo 22. Okt 2018, 21:41


Hola todos,rápidamente qué por cinco centavos más,
zum spanisch lernen gehört ja auch etwas zum lesen und eine interessante Seite über viele Dinge rund um Spanien mit Schwerpunkt Geographie sowe damit zusammenhaengende , auch geschichtliche Themen , auch aus dem Lateinamerikanischen Raum bringt in lokererer Folge wenn man den newsletter abonniert hat folgende Seite im Netz Geografia Infinita ich find es ganz interessant , man lernt was über Land und Leute und kann so auch sein spanisch Verständnis im Lauf der Jahre verbessern >:) >:)
Saludos y divertirse
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1595
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Spanisch lernen

Beitrag von baufred » Mo 22. Okt 2018, 21:56

,,, wer gerne 'ne bunte Mischung an Text & Audio zu den verschiedensten Themen bevorzugt, ist hier ganz gut bedient:

https://cvc.cervantes.es/ensenanza/ese/default.htm

... vielleicht hilft's ja ein wenig ... >:d<
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4011
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Spanisch lernen

Beitrag von nurgis » Mo 22. Okt 2018, 22:06

Dazu brauchst du Konntakte zu Spaniern. Okay, selbst Schuld wenn nicht. Dein "Oberstübchen" muß frei für Neues sein und deine Auffassungsgabe noch sehr unbelastet und frei für`s Lernen und nicht nur für alten Schrott.
Du hast wohl die Kurve geschafft, aber das schaffen nicht alle. Trotzdem: Hut ab ! Aber wie gesagt: nicht alle schaffen den Spagat.Ich ehlich gesagt auch nicht.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3780
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Spanisch lernen

Beitrag von maxheadroom » Mo 22. Okt 2018, 22:44

nurgis hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 22:06
Dazu brauchst du Konntakte zu Spaniern. Okay, selbst Schuld wenn nicht. Dein "Oberstübchen" muß frei für Neues sein und deine Auffassungsgabe noch sehr unbelastet und frei für`s Lernen und nicht nur für alten Schrott.
Du hast wohl die Kurve geschafft, aber das schaffen nicht alle. Trotzdem: Hut ab ! Aber wie gesagt: nicht alle schaffen den Spagat.Ich ehlich gesagt auch nicht.

Hola todos y Nurgis ,
Du hast da natuerlich Recht :mrgreen: ich bemuehe mich ja schon decaden irgendwas in meinen cabeza madera reinzubringen, geb aber die Hoffnung nicht auf :) man darf einfach nciht resignieren >:) >:) siehe die Gedankengänge der Altvorderen:
Je mehr wir in uns aufnehmen, um so größer wird unser geistiges Fassungsvermögen.
Lucius Annaeus Seneca
Lernen ist wie Rudern gegen Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
Benjamin Britten

Jeder, der aufhört zu lernen, ist alt, mag er zwanzig oder achtzig Jahre zählen.
Jeder, der weiterlernt, ist jung, mag er zwanzig oder achtzig Jahre zählen.
Henry Ford Zitat
Tja und bleibt doch noch nur diese Erkenntnis übrig :
Von einem bestimmten Alter an schließt sich der menschliche Geist, und man lebt von seinem intellektuellen Fett.
William Lyon Phelps

Ich geb es trotzdem nicht auf , und irgend wann klappts dann auch mit spanisch >:) >:) >:)
notfalls erst wenn ich altersmaessig den dreistelligen Bereich erreicht hab >:) >:)
Saludos y buenas noches
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1633
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Spanisch lernen

Beitrag von Miesepeter » Di 23. Okt 2018, 09:58

Da fehlt m.E. noch: "Auch wenn so alt wie eine Kuh, lernt man immer noch was dazu". Für mich persönlich ist der Tag verloren, an dem ich nichts dazugelernt habe. Meine heute gelernte Binsenweisheit "Nodum in scripto quaerere".
Grosszügigkeit ist der verborgene Reflex des Egoismus.
Alkohol tötet langsam, aber wir haben ja Zeit.
Wer schläft der sündigt nicht, aber wer vorher sündigt schläft besser.

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2805
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Spanisch lernen

Beitrag von Josefine » Di 23. Okt 2018, 10:44

maxheadroom hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 22:44

Ich geb es trotzdem nicht auf , und irgend wann klappts dann auch mit spanisch >:) >:) >:)
notfalls erst wenn ich altersmaessig den dreistelligen Bereich erreicht hab >:) >:)
Max, vielleicht kommt Dir mit 100 so manches spanisch vor. :lol:
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1595
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Spanisch lernen

Beitrag von baufred » Di 23. Okt 2018, 15:07

... vielleicht ist das die ultimative Lösung:
http://bildungsjournal.com/offerte/revo ... as-lundin/

Nach Angabe auf der verlinkten Anbieterseite sollen nach 4 Wochen 4.000 Vokabeln in der "Birne" sein ... na ja :-o
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15577
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Spanisch lernen

Beitrag von Florecilla » Di 23. Okt 2018, 16:21

Eigentlich kann ich mich nach vielen Aufenthalten in Spanien recht gut verständigen und habe bislang auch immer das bekommen, was ich wollte. Dennoch bin ich jedes Mal zu Anfang etwas unsicher und es braucht immer ein paar Tage, bis ich mich richtig traue. Damit mir der Einstieg künftig leichter fällt, habe ich mich nun tatsächlich zu einem Kurs angemeldet, um die wenig genutzten, verschütteten und niemals verinnerlichten Kenntnisse auf ein für mich akzeptables Niveau zu bringen. Da wir nicht dauerhaft in Spanien leben, geht es mir hauptsächlich um das gesprochene Wort im Alltag, Kommunikation ohne sich zu verhaspeln und Sicherheit im Sprachgebrauch.

Der Kurs findet in Els Poblets in den Räumen der Touristeninfo statt. Einmal wöchentlich für 2 Stunden in einer kleinen Gruppe mit ausschließlich deutschsprachigen Teilnehmern. Angemeldet haben wir uns Anfang September, Start war Anfang Oktober .... als ich schon wieder in Deutschland war :roll: Mit der Lehrerin habe ich abgesprochen, dass ich jede Woche eigenständig ein Kapitel des Lehrbuches erarbeite, die Vokabeln lerne und die Hausaufgaben mache. Die schicke ich meiner Freundin zur Korrektur. Das Pensum ist nicht ohne und auch die Menge der wöchentlichen Vokabeln und Hausaufgaben erfordern ein gewisses Mass an Engagement und Disziplin. Aber bis jetzt bin ich im Plan, es läuft prima und ich habe ein gutes Gefühl.

Um nochmals mit den Basics zu starten und die Grammatik auf Vordermann zu bringen, habe ich mich bewusst für einen Einsteiger-Kurs entschieden. Das ist wahrscheinlich jetzt beim autodidaktischen Lernen von Vorteil, obwohl mich manche Vokablen zur Verzweiflung bringen und einfach nicht im Kopf bleiben wollen. Gestern waren es coser, esconder, barrer und subir ... aber jetzt sind sie in irgendeiner Schublade abgespeichert; aber ich glaube, sie wieder zu vergessen, wäre im Alltag nicht ganz so dramatisch :mrgreen:
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1595
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Spanisch lernen

Beitrag von baufred » Di 23. Okt 2018, 17:48

@ Florecilla:
Tipp: wenn's zu eurem Lehrbuch noch CD's/DVD's mit den von Muttersprachlern gesprochenen Lektionstexten gibt, dann beschaffe sie dir und "befeuere" dein Ohr 15-20 Minuten an 4-5 Tagen in der Woche per Kopfhörer - nachfolgend 2-3 Tage Pause zum "Verdauen" für deine grauen Zellen ...

... so "formen" sich automatisch "Satzschablonen" im Kopf, die dann irgendwann automatisch zur Verfügung stehen und dabei mit den bereits bearbeiteten Grammatikteilen bzw. Vokabeln der Lektionen deine spanische "Schublade" im Kopf füllen ...

... ¡Qué tengas éxito!
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15577
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Spanisch lernen

Beitrag von Florecilla » Di 23. Okt 2018, 18:26

baufred hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 17:48
@ Florecilla:
Tipp: wenn's zu eurem Lehrbuch noch CD's/DVD's mit den von Muttersprachlern gesprochenen Lektionstexten gibt, dann beschaffe sie dir und "befeuere" dein Ohr 15-20 Minuten an 4-5 Tagen in der Woche per Kopfhörer - nachfolgend 2-3 Tage Pause zum "Verdauen" für deine grauen Zellen ...
Leider nein ...
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Antworten

Zurück zu „Rund um die spanische Sprache“