Modell Vollmacht zum Lenken eines span. Fahrzeuges

ITV, Führerschein, Versicherungen, Strafe, Kennzeichen
Benutzeravatar
Brujadepaco
activo
activo
Beiträge: 442
Registriert: Sa 22. Okt 2011, 10:55
Kontaktdaten:

Modell Vollmacht zum Lenken eines span. Fahrzeuges

Beitrag von Brujadepaco » So 14. Apr 2013, 16:40

Hallo zusammen, wurde jetzt mehrfach gefragt bzw. angeschrieben ob ich denn so ein Musterformular hätte zum Führen eines Fahrzeuges mit spanischer Nummer, welches aber nicht mein Eigentum ist, sondern einem anderen NICHT RESIDENTEN gehören würde.

Ich habe jetzt eine Vollmacht in spanisch angefertigt und auf einem anhängenden Blatt alles wieder in deutsch Übersetzt, damit jeder weiss was er ausfüllen muss.

Wenn es jemand haben möchte, bitte PN an mich mit privater Emailadresse, dann schicke ich es zu.
Liebe Grüsse Anna

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15881
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Modell Vollmacht zum Lenken eines span. Fahrzeuges

Beitrag von Florecilla » So 14. Apr 2013, 17:02

Tolle Sache für alle, die es betrifft. Vielen Dank, Anna >:d<
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3056
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Darf eigentlich jeder mein spanisches Auto fahren?

Beitrag von rainer » Di 19. Jan 2016, 09:44

Mag sein, dass es dieses Thema in den Tiefen dieses Forums schon gegeben hat. Aber ich bin mal so bequem und frage einfach mal:
Mein Auto ist, obwohl von mir, mit deutschem Pass, mit spanischer Nummer zugelassen. Ich fahre das bisher allein, nehme aber mal an, dass meine Frau, wenn ausnahmsweise doch mal am Steuer, ebenfalls noch "erlaubt" wäre? Was ist aber, wenn ich den Wagen mal Gästen, verwandt oder auch nichtverwandt, überlassen würde? Darf man das?
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Miramar
especialista
especialista
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 9. Dez 2011, 15:33
Wohnort: Daimes-Elche,Es WARSOP,Uk. MINDEN,De

Re: Darf eigentlich jeder mein spanisches Auto fahren?

Beitrag von Miramar » Di 19. Jan 2016, 10:07

Da wuerde ich erst mal bei deiner versicherung nach fragen, normaler weise ist das auto versichert, egal wer am steuer sitz solange sie erlaubnis haben.
Aber mitteweiler gibt auch welche wo nur die geschrieben namen fahren duerfen, Named drivers
Liebe Grüsse Miramar ( Heike) in Partida Daimus

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3056
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Darf eigentlich jeder mein spanisches Auto fahren?

Beitrag von rainer » Di 19. Jan 2016, 11:33

Miramar hat geschrieben:Da wuerde ich erst mal bei deiner versicherung nach fragen, normaler weise ist das auto versichert, egal wer am steuer sitz solange sie erlaubnis haben.
Aber mitteweiler gibt auch welche wo nur die geschrieben namen fahren duerfen, Named drivers
Ich dachte eigentlich nicht an die Versicherungsseite, sondern manchmal werden ja wie man hört und liest, auch Autos angehalten und kontrolliert, und u.a. ist dann wohl auch die NIE vorzuzeigen (welche ein Gast natürlich nicht hat).
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2651
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Darf eigentlich jeder mein spanisches Auto fahren?

Beitrag von Atze » Di 19. Jan 2016, 12:39

rainer hat geschrieben: Ich dachte eigentlich nicht an die Versicherungsseite, sondern manchmal werden ja wie man hört und liest, auch Autos angehalten und kontrolliert, und u.a. ist dann wohl auch die NIE vorzuzeigen (welche ein Gast natürlich nicht hat).
Da gab es vor 2 Jahren so eine Lachnummer, die nannte sich Certificado de Nonresidencia (Formulario EX 15), das jeder nichtresidente Autofahrer eines in Spanien zugelassenen Fahrzeuges mit sich führen sollte. Nach ersten Horrormeldungen (angeblich Muta bis 400 €) wurde es dann schnell still um diese Missgeburt aus Bürokratenhirnen.
Ich würde aber empfehlen, dass den Fahrern eine auf ihren Nahmen lautende Erklärung auf Spanisch mitgegeben wird, dass sie deinen Wagen fahren dürfen. Manche meinen, dies müsste notariell beglaubigt sein, was ich erst mal ignoriere. Auch sollte die NIE-Nr des Halters bei den Papieren sein. im Falle einer Verkehrsübertretung will die Policia angeblich gerne eine solche NIE-Nr eintragen können.
Was nicht geht: Dass ein Resident oder ein Spanier in Spanien ein in D zugelassenes Auto fährt. Oder umgekehrt dass du als Nichtspanier oder Nicht-Resident in D ein in E zugelassenes Auto bewegst (auch wenn es auf denen Namen zugelassen ist). Das ist dann Steuerhinterziehung. (Irgendwann soll dieser Blödsinn mal abgeschafft werden)
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17863
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Darf eigentlich jeder mein spanisches Auto fahren?

Beitrag von Oliva B. » Di 19. Jan 2016, 17:35

rainer hat geschrieben:
Miramar hat geschrieben:Da wuerde ich erst mal bei deiner versicherung nach fragen, normaler weise ist das auto versichert, egal wer am steuer sitz solange sie erlaubnis haben.
Aber mitteweiler gibt auch welche wo nur die geschrieben namen fahren duerfen, Named drivers
Ich dachte eigentlich nicht an die Versicherungsseite, sondern manchmal werden ja wie man hört und liest, auch Autos angehalten und kontrolliert, und u.a. ist dann wohl auch die NIE vorzuzeigen (welche ein Gast natürlich nicht hat).
Ich habe deinen Beitrag in diese Rubrik verschoben. Ich sende dir eine PN.

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3056
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Modell Vollmacht zum Lenken eines span. Fahrzeuges

Beitrag von rainer » Di 19. Jan 2016, 19:11

Danke, Atze >:d< , Danke Elke. >:d<
CBF - da werden Sie geholfen, immer noch und immer wieder... :smile:
Ach ja,und dank Atzes Erwähnung des Formulars habe ich nun auch noch weitere 10 Seiten hier im Forum wiedergefunden:
http://www.costa-blanca-forum.de/viewto ... 351&t=6662
Nebenbei:
Auch nach den Beiträgen dort droht allerdings noch Multa bei Fehlen dieses ominösen Formularios EX15.
Ist das inzwischen wirklich aus der Welt?
Gruß
rainer

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3056
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Modell Vollmacht zum Lenken eines span. Fahrzeuges

Beitrag von rainer » Mo 18. Apr 2016, 09:47

rainer hat geschrieben:Danke, Atze >:d< , Danke Elke. >:d<
CBF - da werden Sie geholfen, immer noch und immer wieder... :smile:
Ach ja,und dank Atzes Erwähnung des Formulars habe ich nun auch noch weitere 10 Seiten hier im Forum wiedergefunden:
http://www.costa-blanca-forum.de/viewto ... 351&t=6662
Nebenbei:
Auch nach den Beiträgen dort droht allerdings noch Multa bei Fehlen dieses ominösen Formularios EX15.
Ist das inzwischen wirklich aus der Welt?
Ich greife das heute nochmal auf, meine Frage steht immer noch im Raum. Allerdings handelt es sich nach meiner Meinung hier um das Antragsformular zur NIE, das sich ja eigentlich erledigt hat, sobald ich diese NIE schon habe und vorzeigen kann?

Außerdem hat mich jetzt die Frage eines Bekannten ins Grübeln gebracht, ob denn eigentlich auch meine Frau einfach so unser Auto fahren darf (das natürlich nicht auf "Eheleute" zugelassen ist :) ), oder ich sogar der eine Vollmacht ausstellen muss für den Fall, dass sie mal in eine Kontrolle gerät. :-?
Gruß
rainer

Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3006
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Modell Vollmacht zum Lenken eines span. Fahrzeuges

Beitrag von Josefine » Mo 18. Apr 2016, 12:14

Hallo Rainer,
ich kenne viele Teilzeit-Residenten mit einem spanischen Auto (spanisches Nummernschild). Niemand hat mehr etwas von diesem EX 15 erzählt. Einige Bekannte hatten sich dieses Formular damals auch 1x besorgt. Aber inzwischen wird das scheinbar wohl nicht mehr kontrolliert und ich denke, dass sich dieser Humbug inzwischen erledigt hat. ;-)

Unser Auto läuft auf meinen Namen. Also genau umgekehrt als bei Euch. ;-) In unserer Auto-Versicherung ist jedoch eingetragen, dass mein Mann und ich damit fahren können.

Außerdem habe ich eine Erklärung verfaßt, dass mein Mann mein Auto fahren darf. Dieses liegt im Auto und würde auf Verlangen dann vorgezeigt. Die Versicherungspapiere muss man ja eh auch immer dabeihaben und insofern steht dort mein Mann ja auch als Fahrer eingetragen.

Wenn nur Du bei der Autoversicherung eingetragen bist, dann lasse doch eine Ergänzung vornehmen. Ich denke nicht, dass das etwas kostet.

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Antworten

Zurück zu „Formalitäten“