"Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

ITV, Führerschein, Versicherungen, Strafe, Kennzeichen
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1959
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von Miesepeter » Do 7. Jul 2016, 15:02

Was viele (noch) nicht wissen: Die Behörden gehen grundsätzlich davon aus, dass der Bürger (egal ob In- oder Ausländer) ein Lügner, Betrüger, Hinterzieher, Scheinheiliger, Pirat, Erschleicher, Gauner, Gaukler, Verleumder, Schattenspieler und dgl. mehr ist, es sei denn er kann das Gegenteil beweisen.d.h. er muss es sogar. Und damit es recht schwierig wird, haben die einfachen Aussagen eines bzw. jedes Beamten schon mal Beweiskraft - Zeugen brauchen die für ihre gemachten oder auch geträumten Feststellungen gar nicht. Der Willkür sind kaum Grenzen gesetzt, ob wohl diese nach eigenen Feststellungen in den letzten Jahren nachgelassen hat. Irgendjemand sagte mir mal "este pais no funciona, pero tiene mucha gracia" - übers. "Dieses Land (Spanien) funktioniert nicht, hat aber einiges Amüsantes". Also:leben und leben lassen, die Wand ist stärker als der Kopf!
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2549
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von Atze » Do 7. Jul 2016, 20:11

So schwarz würde ich das nicht sehen.
Immer, wenn wir es direkt mit einzelnen Beamten zu tu hatten, waren diese recht freundlich.
Das Problem sind wohl eher äußerst unklare und widersinnige Gesetze und Verordnungen und deren Auslegung von einzelnen Verwaltungen.
So ist ja schon die Notwendigkeit einer Certificado de no residencia ein prinzipieller Schwachsinn.
Das ist so, als ob von einer Katze (die ja ordnungsgemäß mittels Heimtierausweis als Katze zertifiziert ist) eine Nicht-Hunde-Bescheinigung verlangen würde, damit dem Amt z.B. nicht die Hundesteuer entgeht.

Oder ein Mann braucht nicht so sehr ein Nachweis, dass er ein Mann ist, sondern dass er eine Nicht-Frau ist.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1959
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von Miesepeter » Do 7. Jul 2016, 22:27

Verkehrskontrolle.
"Fahrzeugpapiere, ach ja und auch den Führerschein bitte, Sie haben doch einen...?
"Ja natürlich, muss ich den vorzeigen?"
"Nein, nur wenn Sie keinen hätten, dann müssten Sie ihn vorzeigen!"
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4410
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von nurgis » Fr 8. Jul 2016, 00:07

Wieviele Papiere ich im Fall des Falles vorweisen muß, finde ich bei der heutigen Vernetzung, einfach unmöglich. Wieso gibt sich z.B. Deutschland mit dem Vorzeigen von FS und KFZ-Schein zufrieden ? Da läuft doch schon alleine bei der Zulassung des Fahrzeuges etwas schief ,
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1959
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von Miesepeter » Fr 8. Jul 2016, 09:28

Auch sowas wie eine Deckungskarte gibt es hier nicht. Bis vor Kurzem konnte bei Verkehrskontrollen nicht festgestellt werden, ob ein Fz. versichert ist. Jetzt soll sowas möglich sein, und die Behörden wissen, dass ca. 1 Mio. Kfz. unversichert unterwegs sind - sowas nennt man Fortschritt.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
ckue
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 35
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 08:13
Wohnort: Moraira - Heidelberg

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von ckue » So 10. Jul 2016, 21:23

Hallo, danke für die Antworten.

...wenn ich das so lese, werde ich mich doch lieber an eine Gestoria wenden.

Eine NIE haben wir, aber natürlich auch schon wieder älter als drei Monate...

Aber was ist das für eine Bescheinigung von einem Padron???

Danke für eine kurze Aufklärung dazu...

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1601
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von Kipperlenny » So 10. Jul 2016, 21:28

Meldebescheinigung - bei uns ist das Meldeamt (Padron) im Rathaus gewesen.
Und wenn man gemeldet ist, dann gibt es für alles was man tun will eine eigene Meldebescheinigung (steht immer drauf wofür), die man dort dann immer beantragen kann.

Benutzeravatar
ckue
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 35
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 08:13
Wohnort: Moraira - Heidelberg

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von ckue » Mo 11. Jul 2016, 18:00

Alles klar danke!

..aber typisch spanisch, jede kostest wahrscheinlich 7,89 € und muss im Vorfeld bei einer Bank einbezahlt werden....

:-)

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4410
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von nurgis » Mo 11. Jul 2016, 21:08

Und ein Stempel bei der Bank kostet nochmal 3.- €
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
ckue
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 35
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 08:13
Wohnort: Moraira - Heidelberg

Re: "Certificado de no residencia" (Formulario EX 15)

Beitrag von ckue » Mo 11. Jul 2016, 23:13

Alles klar danke!

..aber typisch spanisch, jede kostest wahrscheinlich 7,89 € und muss im Vorfeld bei einer Bank einbezahlt werden....

:-)

Antworten

Zurück zu „Formalitäten“