Führerschein umschreiben?

ITV, Führerschein, Versicherungen, Strafe, Kennzeichen
Benutzeravatar
highgate
apasionado
apasionado
Beiträge: 590
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:00
Wohnort: Pego

Re: Führerschein umschreiben?

Beitrag von highgate » Di 11. Jun 2019, 20:40

Miesepeter hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 19:56
Der "Knackpunkt" ist die Unkenntnis der anwwendbaren Gesetze und Bestimmungen. Wenn man das mit den 10 und 15 Jahren GESAGT hat, ist das Blödsinn. ...."

Spielt dann aber in solch einer Situation auch keine Rolle mehr, da macht opponieren keinen Sinn, schon wegen der Sprachbarriere nicht, zahlen und seine Schlüsse ( umschreiben ) daraus ziehen .
Liebe Grüße, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können,zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Führerschein umschreiben?

Beitrag von Miesepeter » Di 11. Jun 2019, 21:58

Das ist unbedingt richtig und war für mich notwendiger Anzreiz, die Sprache schleunigst zu lernen um den Dingen auf den Grund gehen können einschl. Jurastudium. Das war wie ein Quantensprung. Am meisten ärgert(e) mich, wie mieserabel das Unwissen seitens derjenigen ausgenutzt wird, die eigentlich für ein friedliches Zusammenleben sorgen nicht nur sollen sondern müssten. Es ist ein überweltigendes Gefühl, zu wissen, was ein Uniformierter darf bzw. kann und was nicht. Im vorliegenden Fall hätte ich ein Disziplinarverfahren gegen den Polizisten wegen Übereifrigkeit im Amt (exceso de celo) in gang gesetzt.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1601
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Führerschein umschreiben?

Beitrag von Kipperlenny » Di 11. Jun 2019, 22:05

Bezahlen, was zu erzählen haben, sich schöneren Dingen widmen ;-)

Benutzeravatar
highgate
apasionado
apasionado
Beiträge: 590
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:00
Wohnort: Pego

Re: Führerschein umschreiben?

Beitrag von highgate » Mi 12. Jun 2019, 08:05

Miesepeter hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 21:58
Das ist unbedingt richtig und war für mich notwendiger Anzreiz, die Sprache schleunigst zu lernen um den Dingen auf den Grund gehen können

Da warst du aber auch einige Jahre jünger :-? Mir fällt es enorm schwer, trotz fachlicher Unterstützung :((
Liebe Grüße, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können,zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Führerschein umschreiben?

Beitrag von Miesepeter » Mi 12. Jun 2019, 08:40

Gestern war ich auch einen Tag jünger, es ist nie zu früh und selten zu spät. Ich stehe gerne zur Verfügung ohne jeden Eigennutz, bitte per PN.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Antworten

Zurück zu „Formalitäten“