Pharmaindustrie et all

Alles, was nicht unter die anderen Themen passt
Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von sol » Di 29. Mär 2016, 14:38

da hatten wir an Ostern
doch schon mal Kaninchen ,
da es vom Körperbau her den Menschen sehr ähnlich ist---

Bild
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1040
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von balina » Di 29. Mär 2016, 21:19

Jetzt habe ich doch das lecker Zeugs verpaßt und doch nur wieder Brathähnchen und grünen Salat gegessen. :((

Dabei soll Soylent Green ja rein pflanzlich sein, also richtig gesund. Oder stimmt das auch wieder nicht?
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1040
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von balina » Di 29. Mär 2016, 21:19

Jetzt habe ich doch das lecker Zeugs verpaßt und nur wieder Brathähnchen und grünen Salat gegessen. :((

Dabei soll Soylent Green ja rein pflanzlich sein, also richtig gesund. Oder stimmt das auch wieder nicht?
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2482
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von Atze » Di 29. Mär 2016, 22:40

balina hat geschrieben:
Dabei soll Soylent Green ja rein pflanzlich sein, also richtig gesund. Oder stimmt das auch wieder nicht?
Hm, eher nicht.
Allenfalls ein bisschen - falls es von Veganern ist. Aber die werden 2022 noch nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1040
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von balina » Di 29. Mär 2016, 23:29

Ich hatte es befürchtet, Atze.


Auch über den Spruch "kannst du nehmen, ist alles rein pflanzlich", mit dem suggeriert werden soll, daß das Mittel, das gerade damit angepriesen wird, ja nur gesund sein, also keine schädlichen Folgen haben könne, weil ja rein pflanzlich, weiß ich immer nicht, ob ich amüsiert oder empört sein soll.
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von sol » Mi 30. Mär 2016, 07:32

@ balina---
dazu:

Kannibalen irren nie

( essen aber, wie wir kaum Kaninchen )
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2482
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von Atze » Mi 30. Mär 2016, 09:53

balina hat geschrieben:Ich hatte es befürchtet, Atze.


Auch über den Spruch "kannst du nehmen, ist alles rein pflanzlich", mit dem suggeriert werden soll, daß das Mittel, das gerade damit angepriesen wird, ja nur gesund sein, also keine schädlichen Folgen haben könne, weil ja rein pflanzlich, weiß ich immer nicht, ob ich amüsiert oder empört sein soll.
Du hast es erkannt:
Eine sehr große Menge von Pflanzen ist giftig, für den Menschen unverträglich oder kann erst nach besonderer Vorbehandlung gegessen werden. Anders als Tiere können Pflanzen nicht weglaufen. Da sie aber bis auf wenige Ausnahmen auch nicht gefressen werden wollen, haben sie diverse Abwehrstoffe entwickelt. Einige dieser Gifte dienen uns schon seit altersher als Medikamente, andere mussten erst etwas chemisch verändert werden, damit der Schaden nicht größer war als der Nutzen (Weidenrinde/ Aspirin)
Bei vielen alten Arzneipflanzen hat sich herausgestellt, dass da neben den nützlichen Stoffen auch einige bedenkliche dabei sind.
Im Zweifelsfall nehme ich lieber eine Digitalistablette als einen Fingerhutsud. Oder Marcumar statt vergorenen Süßklee.
Tiere sind dagegen höchst selten giftig. Und wenn, dann haben sie diese Stoffe von gefressenen Algen und Dinoflagellaten geklaut und eingelagert.
Aber auch sonst kann man sich über die (allerdings oft von der Pharmaindustrie erfundenen) Sprüche oft wundern, z.B. Wärmepflaster: Ganz früher war da spanische Fliege (Canthariden) drin, später Capsaicin, Jetzt heißt es: "Da kommt keine schädliche Chemie an meinen Körper, sondern natürliche Wärme". Gerade das ist aber reinste Chemie: Die exotherme Reaktion von NaCl und O² mit Fe-Pulver.

Zusammenfassung:
Rein pflanzlich: Also gut und bekömmlich ist genau so ein Quatsch wie Chemie: Also böse und schädlich.

Wer keine Chemie will, muss aufhören zu atmen: Sauerstoff ist die reinste Chemiekeule.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“