Tipps bei Bienenstich

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1285
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Re: Tipps bei Bienenstich

Beitrag von ayscha » Fr 29. Jun 2012, 11:43

hola
jedes jahr werde ich ein bis zweimal von einer biene oder wespe gestochen....
da ich noch vor jahren ganz stark allergisch auf insektenstiche reagierte...
hat es ich hier in spanien bis gesternd keine grosse probleme gegeben....
ich habe meine bewährten mittelchen angewahnt... zitrone zwiebel und essig... und euceta
hat immer sofort geholfen..
doch der stich von gesternd hat es insich... meine hand ist geschwollen wie ein kleiner fussball
und es hat auch über nacht nicht nachgelassen.... es tut höllisch weh...d.h.juckt und es spannt...
was war das für eine wespe.... ohne eine kortisonsprite oder tabletten komme ich sicher nicht davon...
den auch meine stündlichen essigumschläge haben nichts genützt...

@olivia ich habe auch deinen vorschlag ausprobiert... und meine hand mit unserem olivenöl
einmassiert... es glänzt so schön.....
so jetzt gehe ich in die apotheke ....


saludos

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Tipps bei Bienenstich

Beitrag von sol » Fr 29. Jun 2012, 12:03

NA - ayscha- was machst du für Sachen- da musst du doch zum Dottore

meine Wespe sticht nicht :

Bild
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Tipps bei Bienenstich

Beitrag von Oliva B. » Fr 29. Jun 2012, 17:49

Hallo ayscha,

ich fühle mit dir, denn ich habe ja dieselben Probleme wie du.

Seit zwei Jahren kommt auch noch eine Photodermatitis hinzu, die erst gestern wieder voll zugeschlagen hat. Dagegen hat bisher nichts geholfen, bis auf mein Bad mit Olivenöl (das ich aber erst einmal ausprobiert hatte). Das ging gestern nicht, da wir nicht zu Hause waren, als ich wieder voll "erblühte". Schuld war wohl diese Wildpflanze, die ich vorgestern ausgegraben habe
:
Wild.JPG
Ich bin noch nicht dazu gekommen, nach ihrem Namen zu suchen. :roll:

Auf jeden Fall hatte ich wieder die typisch juckenden Bläschen, die ich dann sofort mit purem Olivenöl behandelt habe. Nach einer halben Stunde war Ruhe. Ich finde das Mittelchen phänomenal und werde nichts anderes mehr nehmen.

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Tipps bei Bienenstich

Beitrag von sol » Fr 29. Jun 2012, 18:22

Hallo Elke

da habe ich sie-- die gemeine Nachtkerze - -

http://www.awl.ch/heilpflanzen/oenother ... /index.htm
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1285
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Re: Tipps bei Bienenstich

Beitrag von ayscha » Fr 29. Jun 2012, 19:46

hola olivia

du arme... wenn es noch so warm ist und es am ganzen körper juckt...
ist es sehr sehr unangenehm... schon gut...dass du das mit dem olivenoel
behandelst..... dass es für dich dann etwas angenehmer wird.. und sogar noch heilt...
ich habe jetzt das erstemal eine kortisontablette und salbe ausprobiert...
die geschwollene hand ist einwenig zurück gegangen.... und es juckt nicht mehr...
hoffentlich bleibt das der einzige insektenstich.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Tipps bei Bienenstich

Beitrag von Oliva B. » Sa 30. Jun 2012, 16:45

Nein, ayscha, da brauchst du kein Mitleid haben. :* Früher habe ich mich damit 14 Tage wirklich rumgequält (es betraf aber immer nur die Arme), doch nun bin ich selbst erstaunt, wir schnell das Olivenöl wirkt. Die Quaddeln heilen sofort ab. Eine wahre Erleichterung.

Aber was macht dein Arm? Hat das Cortison geholfen?

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1285
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Re: Tipps bei Bienenstich

Beitrag von ayscha » Sa 30. Jun 2012, 19:45

ja liebe oliva.... ( jetzt habe ich deinen namen endlich einmal richtig geschrieben.....)

die hammerpillen und die salbe haben gut geholfen... es juckt nicht mehr und die geschwullst geht
auch langsam zurück... ich kann wieder meine venen sehen auf dem handrücken...

jetzt wünsche ich nur... dass das der letzte stich war für dieses jahr....

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Tipps bei Bienenstich

Beitrag von sol » Mi 25. Jul 2012, 07:20

Sofortmaßnahmen bei Insektenstichen im Mund


http://news.google.de/news/url?ct2=de%2 ... op-stories
Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Medikamente, med. Hilfsmittel“