Gedanken zum Alter

Pflege im Alter, Hilfsmittel etc.
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2338
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Gedanken zum Alter

Beitrag von Miesepeter »

Im vg. Oktober teilte ich das Krankenzimmer mit einem Zigeunerpatriarchen. Da waren immer wenigstens 10 Leute im Zimmer, der Rest auf dem Flur und in einem separaten Aufenthaltsraum, und die wechselten sich dann ab, insges. nie weniger als 30 "Mitglieder", die teilweise von weit her angereist waren, u.a. auch ein Prediger. Geschenke gab es auch jede Menge, und durch die allgemeine Kontaktfreudigkeit wurde ich in das ganze Gehehen mit einbezogen - eine ganze Woche lang. Zudem hatten wir die gleiche Diagnose und auch viele philosophishe Gemeinsamkeiten, unterm Strich eine angenehme und positive Erfahrung, ich kann nicht klagen. Ach so, getauft wurde ich dabei auch nochmal.
Alles hat ein Ende, nur.........
Wir sind alle Opfer der Zeit, in die wir hineingeboren wurden.
Freiheit ist eine grenzenlose Utopie-

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18119
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum Alter

Beitrag von Oliva B. »

Hallo Miesepeter,

bemängelt wurden hier nicht "normale" Krankenhausaufenthalte, sondern die Frage war, ob es unter den Umständen in den hiesigen Krankenhäusern möglich ist, "in Würde" zu sterben. Das ist für mich ein Riesenunterschied.

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3107
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Gedanken zum Alter

Beitrag von rainer »

rainer hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 16:09
Da kann man sein Alter noch so sehr verdrängen und den nächsten Geburtstag wie schon die vorigen eher beiläufig "abhaken", der ADAC bringt einen schon auf den Boden der Realität zurück, nämlich wenn man für die nächste der wie üblich beantragten Langzeit- Krankenversicherung auf einmal einen fast dreifachen des gewohnten Belatungsbetrages auf seinem Konto entdeckt: :-o https://www.adac.de/produkte/versicheru ... eistungen/
Was mir erst jetzt aufgefallen ist: In einer älteren Tariftabelle stehen für ab 76 Jahre noch die selben Beträge wie für Jüngere. Unauffällig durch die Hintertür des irgenwann geänderten Kleingedruckten eine Preiserhöhung auf das Dreifache, das ist eigentlich schon ein Fall für die Skandalmedien. Aber wen schert schon, wie man mit denen umspringt, die sowieso bald weg sind. >:)
Gruß
rainer

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Gedanken zum Alter

Beitrag von nurgis »

Deine Tariftabelle muß aber schon sehr alt sein. Diese drastische Erhöhung gab es schon vor ca. 10 Jahren beim ADAC.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3113
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Gedanken zum Alter

Beitrag von Josefine »

Miesepeter hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 09:53
Im vg. Oktober teilte ich das Krankenzimmer mit einem Zigeunerpatriarchen. Da waren immer wenigstens 10 Leute im Zimmer, der Rest auf dem Flur und in einem separaten Aufenthaltsraum, und die wechselten sich dann ab, insges. nie weniger als 30 "Mitglieder", die teilweise von weit her angereist waren, u.a. auch ein Prediger. Geschenke gab es auch jede Menge, und durch die allgemeine Kontaktfreudigkeit wurde ich in das ganze Gehehen mit einbezogen - eine ganze Woche lang. Zudem hatten wir die gleiche Diagnose und auch viele philosophishe Gemeinsamkeiten, unterm Strich eine angenehme und positive Erfahrung, ich kann nicht klagen. Ach so, getauft wurde ich dabei auch nochmal.
In welchem Krankenhaus war das denn, wo Du dieses Unterhaltungsprogramm hattest? ;-)
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Lupo
bisoño
bisoño
Beiträge: 13
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 12:38

Re: Gedanken zum Alter

Beitrag von Lupo »

Nordseekrabbe hat geschrieben:
Do 3. Feb 2011, 23:08
Erst einmal finde ich, dass es Themen gibt, die egal, wo man lebt, einfach passen. Deines gehört dazu.

Und mein Beitrag ist einfach ein Zitat meines Mannes:

............. es gibt für mich nichts schöneres als zu sehen, dass Menschen gelebt haben. Wenn dann noch die Augen leuchten wie bei Dir, ist es ein Geschenk was ich nicht tauschen möchte.

Aus einem Gespräch gerissen, die Punkte ersetzen meinen Namen. Welches Glueck habe ich und ehrlich gesagt, ich sehe es ähnlich. Ich erschrecke und könnte Romane schreiben, wie gerade hier in Suedamerika die Menschen versuchen sich Glueck zu erkaufen oder anzuoperieren. Klappt natuerlich nicht.

In diesem Sinne LG Nordseekrabbe
********
Gut gesagt, unterschreib ich :smile:

Antworten

Zurück zu „Lebensabend an der CB“